Druckansicht

Sentiero Guiseppe Olivieri


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Punta Anna

Zielhöhe
2731m

Talort
Cortina d'Ampezzo

Höhenmeter
115m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(12 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Kurzer, nicht allzu schwerer Klettersteig mit 2 Leiternpassagen.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Ra Valles (2470m) Zwischenstation der Tofana-Seilbahn
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Rif. Cima Tofana (3191m)
Anfahrt
Normalerweise fährt man wohl ab der Talstation der Tofana-Seilbahn bis zur 2. Zwischenstation Ra Valles. Die Talstation ist direkt in Cortina, Ortsteil Majon, kein Problem zu finden. Alternative: Mit dem Auto von Cortina über Ortsteil Ronco hoch zunächst Richtung Lago Ghedina, dann aber nicht rechts dorthin abzweigen, sondern geradeaus hoch zum Parkplatz Piz Tofana (1675 m). Von dort auf Forstweg 100 Höhenmeter Aufstieg zur 1. Zwischenstation Col Druscié. Die Seilbahnfahrten werden dadurch natürlich etwas billiger.
↑ nach oben

Wegverlauf Sentiero Guiseppe Olivieri

Zustieg
Da die Tour im Sinne des Abstiegs von der Tofana di Mezzo beschrieben wird, gilt der Zustieg per Ferrata Aglio zur Station Ra Valles. Hier den Wegweisern (gleich mit den Hinweisen zur Ferrata Aglio) nach Westen hinauf folgen. Bei 2585 m (30 Min.) zweigt der Sentiero nach links ab.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Nach einer Scharte (2,5) und Bändern folgt eine Leiter (2). Nun in Serpentinen über einen Schotterhang, bis wieder Sicherungen etwas steiler (2,5) nach unten führen (Leiter). Nun über Bänder und Felsstufen (teils 2) und quert die Schlucht unterhalb der Pomedestürme. Zuletzt leiten noch einmal Sicherungen über Geröll und Schrofen, bis der Weg in dem weiten Schotterkar vor dem Rif. Pomedes ausläuft. Nach einem kleinen Gegenanstieg auf der Straße ist die Hütte erreicht (2303 m).
Anstieg Höhenmeter
260m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Auf dem Weg 421 in steilen, aber guten Serpentinen wieder zum Rif. Dibona.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Sentiero Guiseppe Olivieri

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
26.06.2018
Aufrufe
12241
Interne ID
640

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Sentiero Guiseppe Olivieri


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Sentiero Guiseppe Olivieri

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Gerhard schrieb am 28.07.2011
Begangen am 8. Juli 2011.
Ein netter, nicht schwerer Klettersteig, der sich vor allem gut als Abstiegsweg für die Ferrata G. Olivieri eignet. Trotzdem muss das Klettersteigset auch hier verwendet werden. Der Steig ist sicherlich auch als separates Ziel lohnenswert.
micha schrieb am 29.03.2008
Dieser Steig ist für reine Bergwanderer verboten. Aber für Leute mit etwas Kletterfertigkeit ist er eine Traumtour. Einer der schönsten Klettersteige, die ich jemals erlebt habe. Frei geklettert ist der fast durchgehend II bis III. Keine einzige Leiter und an Krampen kann ich mich auch nicht erinnern. So muss nach meiner Meinung ein Klettersteig sein! Ich habe mir alle Zeit der Welt genommen, da frei hochzukraxeln. Nur das aufziehende Gewitter hat mich davor zurückgeschreckt, weiter bis zur Tofana di Mezzo aufzusteigen. Schade!
micha schrieb am 29.03.2008
Meine letzte Leerantwort deutet bereits darauf hin, dass ích ins Schwimmen gekommen bin. Ich glaub mittlerweile, dass der Thomas und ich unter der falschen Rubrik geschrieben haben. Es gibt hier im Forum neben dem Sentiero Giuseppe Olivieri auch noch eine Via Ferrata Giuseppe Olivieri! Also mein Betrag bezog sich auf den Weg, der vom Rifugio Pomedes am Grat zur Punta Anna hochführt. Am Bus de Tofana bin ich wegen Gewitter ausgebüchst. Namen sind zwar Schall und Rauch aber trotzdem wüsste ich gerne, welchen Weg ich gelaufen bin. Beim Abstieg bin ich nach Rollschuhfahren auf langen Geröllfeldern neben einer Seilbahn zum Schluss über eine Steilflanke im Osten über Leitern zur Pomedes-Hütte abgeklettert. Ist das etwa der Sentiero Olivieri? Noch mehr irritiert mich der Startpunkt "Ra Valles" in allen drei Klettersteigbeschreibungen. Das ist garantiert Unfug. Es geht jedenfalls immer bei der Pomedes-Hütte los. Selbst wenn man über den Aglio-Steig weiter auf die Tofana di Mezzo hochläuft. So kann man Leuten auch den Tag versauen ...
Thomas schrieb am 04.09.2007
01.09.07, der steig ist sehr schön, gut begehbar und auch sehr gut gesichert - allerdings handelt es sich um einen 5´er Schwierigkeitsgrad und keinen 3´er - also vorsicht bei der Planung! Es hat recht viele senkrechte und vor allem ausgesetzte Stellen. Kletterschuhe oder Klettersteig- sind anzuraten, da viele Tritte schon rundgetreten, speckig sind und man hier und da auf Reibung klettern muss. Kraftstellen gibt es auch ein paar. Beim Abstieg kann man vom Weg zur Hütte direkt über den Geröllhang steil auf den unteren Wanderweg ´abfahren´ - macht richtig Spass, wenn man es raus hat.
↑ nach oben