Druckansicht

Maria e Andrea Ferrari


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Ra Bujella

Zielhöhe
2257m

Talort
Cortina d'Ampezzo

Höhenmeter
140m

Gehzeit
1:05h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2015

Resumee
Nach dem Abfahrtsski-Erlebnis im Winter (Tofana-Schuss) ist es genial, an diesem Felsen noch einen Klettersteig zu errichten. Sehr schöne Routenführung, kurzer Anmarschweg, auch bei unsicherer Wetterlage zu begehen – was will man mehr. Da kann man auch den etwas ungemütlichen Gipfel verschmerzen.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Skijäger web-klaus kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Rifugio Duca d' Aosta (2053m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Rifugio Duca d' Aosta http://www.rifugioducadaosta.com/ Rifugio Pomedes http://www.dolomiti.org/rifugiopomedes/ger/index.htm
Anfahrt
Von Cortina aus Richtung Falzaregopass, in Gilardon de Sora etwas oberhalb von Cortina abzweigen zum Ristorante Pietofana (1675m) und dann mit dem Sessellift zur Rifugio Duca d' Aosta – empfehlenswert mit tiefergelegten Autos ; oder: Vom Falzaregopass nach Cortina bei 1700Hm den Abzweig zum Rifugio Dibona und Rifugio Duca d' Aosta nehmen, dann rechts auf die Schotterstraße zum Rifugio Duca d' Aosta abbiegen und 100m vor der Hütte an der Abfahrtspiste parken. Weiterfahrt zum Rifugio ist nur für Geländewagen empfehlenswert.
↑ nach oben

Wegverlauf Maria e Andrea Ferrari

Zustieg
Am der Seilbahnstation ist eine große Karte, dort ist der Steig eingezeichnet. Einfach rechts den breiten Wanderweg hochlaufen und nach 100m ist links der Abzweig zum Einstieg durch einen Wegweiser gekennzeichnet. Nach weiteren 100m ist der Einstieg erreicht.
Zustieg Höhenmeter
20m
Zustieg Zeit
0:05h
Anstieg
Es geht gleich steil am Drahtseil hinauf. Bei Nässe etwas aufpassen, am Einstieg sind erdige Stellen. Es geht senkrecht hinauf, einige Stahlbügel erleichtern den Aufstieg. Es wird rasch ausgesetzt und man muss schon ordentlich zupacken. Die Schwierigkeit C/D ist absolut gerechtfertigt. Nach der ersten Brücke wird es etwas leichter, mit der Schwierigkeit C geht es immer noch ausgesetzt zur zweiten Brücke. Immer wieder schöne Tiefblicke nach Cortina und die umliegenden Berge. Nach der zweiten Brücke wird das Gelände leichter und man gelangt immer noch gesichert, aber ohne größere Schwierigkeiten auf den Gipfel. Auf dem Gipfel ist es etwas ungemütlich, besser man macht seine Brotzeit am Ausstieg des Klettersteiges.
Anstieg Höhenmeter
120m
Anstieg Zeit
0:45h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Vom Gipfel am Seil einige Meter zurück, im Aufstieg konnte man schon den Abzweig sehen. Am Seil geht es noch 5min weiter nach unten, bis man auf einer kleinen Wiese steht. Dort leicht links halten, der Weg ist mit roten Punkten markiert. Nach 50m kann man links zum Rifugio Pomedes aufsteigen oder rechts zum Ausgangspunkt auf dem Wanderweg vom Zustieg zurückkehren.
Abstieg Höhenmeter
120m
Abstieg Zeit
0:20h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Maria e Andrea Ferrari

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
problemlos
Sicherungen
sehr gut gesichert, neues Seil, kurze Hakenabstände
Gesteinsart
Dolomit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung von Michael Mohs (alias Skijäger) - Vielen Dank!
Anfängereignung
bedingt, Armkraft und Klettererfahrung notwendig.
Letzte Änderung
30.07.2015
Aufrufe
6371
Interne ID
2125

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Maria e Andrea Ferrari

der Einstig 5min n.d. Seilbahn
von web-klaus
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Maria e Andrea Ferrari

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

web-klaus schrieb am 29.08.2015
Die Ferrata 'Maria e Andrea Ferrari' ist ein schöner Übungssteig, denn man bei schlechtem Wetter machen kann, wenn die großen/langen Klettersteige nicht sinnvoll sind. Die Lage an der Sessellift-Haltestelle ist genial. Uns hat er gefallen, auch wenn man schnell durch ist.
web-klaus schrieb am 29.08.2015
Die Ferrata 'Maria e Andrea Ferrari' ist ein schöner Übungssteig, denn man bei schlechtem Wetter machen kann, wenn die großen/langen Klettersteige nicht sinnvoll sind. Die Lage an der Sessellift-Haltestelle ist genial. Uns hat er gefallen, auch wenn man schnell durch ist.
web-klaus schrieb am 07.08.2015
als wir am 21.7.2015 den Steig gemacht haben war er sehr gut besucht.
↑ nach oben