Druckansicht

Schartenweg / Sentiero delle Forcelle


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Paternkofel

Zielhöhe
2744m

Talort
Misurina (1750 m)

Höhenmeter
600m

Gehzeit
6:30h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(24 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Die 3-Zinnen können sicherlich vom Paternkofel am besten bestaunt werden, zudem kommt noch die historische Bedeutung der Sextener Dolomiten. Bei schönem Wetter eine Traumtour, die auch für Anfänger geeignet ist.
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Rif. Auronzo (2320m) an der Drei-Zinnen-Straße
Ausgangspunkt GPS
46.6126579842302 / 12.2942161560059 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Rif. Auronzo (2320m), Drei-Zinnen-Hütte (2405m), Büllelejochhütte (2528m), Rif. Lavaredo (2344m)
Anfahrt
a) über Misurina auf der Mautstraße (teuer!) zur Auronzohütte, b) Fischleinboden von Sexten zugänglich (kostenpflichtiger Parkplatz)
↑ nach oben

Wegverlauf Schartenweg / Sentiero delle Forcelle

Zustieg
Der Schartenweg bezeichnet den Weg von der Gamsscharte unterhalb des Paternkofels (2650 m) zum Büllelejoch (2530 m). Der Zustieg zur Gamsscharte kann über den "Kriegssteig De Luca - Innerkofler" (mit Stollen ab 3-Zinnenhütte) oder über den "Paßportensteig" (ab Paternsattel) in jeweils ca. 1-1,5 Stunden erreicht werden. Die Beschreibung erfolgt von der Scharte zum Büllelejoch (kann aber ebenso ohne Probleme im Aufstieg begangen werden).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Ab der Scharte folgt man dem gut gesicherten und nicht zu verfehlenden Weg nach Osten. In ständigem Auf und Ab gelangt man immer wieder auf alle Stellungsreste stoßend in ca. 30-40 min zu einem markanten Ausstieg. Unterwegs zahlreiche faszienierende Ausblicke auf die 3 Zinnen, die ostseitig umgangen werden. Ab diesem Ausstieg (Sicherungen anlassen!) fällt das Gelände Plateauartig ab (zahlreiche Schützengräben rechter Hand). Nach einigen Kehren erreicht man nach ca. 5 min eine steile Schlucht (ca. 50 m), in die man über Sicherungen und Leitern ab und wieder aufsteigt. Ab hier enden die Sicherungen.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
a) in ca. 45 min zum Büllelejoch (1 Stunde weiter zu 3-Zinnenhütte); b) nach ca. 15-20 min zweigt ein wenig markierter, aber gut ausgetretener Steig nach rechts ab. Dieser führt auf den ca. 250 m tieferliegende Weg, der die Büllelejochhütte und die Auronzohütte verbindet (Weg schon gut sichtbar). Der Steig ist gut begehbar (teilw. Schotterabfahrt). Unten angekommen in ca. 45 min zum Paternsattel, oder 1,5 Stunden zur Auronzohütte (ziemlicher Gegenanstieg).
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Schartenweg / Sentiero delle Forcelle

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Bei schlechter Sicht sehr unangenehm, da es viele Steige gibt, die überall und nirgends hinführen. Ansonsten gut gesichert. Der Schartenweg wird meist in Kombination mit einem der anderen beiden Steige begangen und man sollte bei schönem Wetter nicht den Zustieg zum Paternkofel versäumen. Teilweise ausgesetzt, aber von den 3 Zustiegen zum Paternkofel der leichteste. An den Wochenenden oder im Hochsommer sind Sextener Dolomiten und besonders dieser Teil (Mautstraße macht's möglich) sehr überlaufen. Parkplätze und Hüttenplätze werden eng. Wasser gibt es, wenn man den Abstieg b) nimmt und dem Weg weiter folgt.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos 3-7: Marion und Udo
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
06.10.2006
Aufrufe
20435
Interne ID
658

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Drei Zinnen von der 3 Zinnen Hütte aus gesehen

Bereitgestellt durch: https://altapusteria.it-wms.com

↑ nach oben

Fotos zu Schartenweg / Sentiero delle Forcelle


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Schartenweg / Sentiero delle Forcelle

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

oldie54 schrieb am 28.11.2011
Sind den Weg am 10.09.2009 von der Zsigmondyhütte kommend als Teilstück des Weges zum Paternkofel, mit anschließendem Abstieg durch den de Luca - Innerkoflersteig, Dreizinnenhütte, Büllelejoch und Oberbachernjoch-Sandbüheljoch gegangen. Interessanter Weg und für uns als Klettersteigneulinge ein guter Einstieg in dieses Metier.
ehaler schrieb am 12.10.2008
sind den steig anfang september gegangen. der steig ist gut begehbar, jedoch die ein oder andere ungesicherte vorhanden, welche meiner meinung nach den hier bezeichenten schwierigkeitsgrad "2" nicht rechnung tragen. die graduierung könnte hier das "bild von einem gemütlichen spaziergang vermitteln", was der steig definitiv nicht ist.
Mark schrieb am 01.08.2007
sind den Steig 7/07 zum zweiten Mal gegangen. Sicherungen sind ok. Aber die Markierung ist nicht immer perfekt. Dann nach Steinmännchen Ausschau halten. Die beschriebene 50m-Schlucht ist einfach, wenn man den Weg findet. Ca 200m davor kann man auch links weitergehen, und landet vor dem Abgrund mit einem losen Stück Seil!! Achtung, und rechts zum Pfad Richtung Schlucht halten
susi + PETER schrieb am 06.05.2006
wir waren im sommer 2005 auf dem schartenweg .... wunderschön , aber leider mit einem bitteren nachgeschmack , da wir mitbekamen wie eine junge pustererin tödlich abstürzte .....also immmer konzentriert sein auch wenn es manchmal gar nicht so gefährlich aussieht!!!!!!
↑ nach oben