Druckansicht

Strudelkopfsteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Strudelkopfsattel / Strudelkopf

Zielhöhe
2307m

Talort
Toblach / Schluderbach (Carbonin)

Höhenmeter
900m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(1.5 - A)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
In kurzen Bereichen gesicherte Wanderung
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Manni-Fex millabachlfete bmwgs1150r Stuttgarter31
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Hotel Drei Zinnen Blick am Dürrensee (1405 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Dürrensteinhütte (2040m) etwas abseit des Weges gelegen
Anfahrt
Von Toblach südwärts auf der Strada d´Allemagne durch das Höhlensteintal bis zum Hotel Drei Zinnen Blick kurz vor dem Dürrensee. Dort Parkplätze.
↑ nach oben

Wegverlauf Strudelkopfsteig

Zustieg
Vom Hotel über den Dolomiten Höhenweg Nr. 34 hinauf entlang der Ostwand des Strudelkopfs bis zu den Sicherungen auf etwa halber Wegstrecke.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Über eine Holztreppe (1,5) hinauf und auf einem Band zu einem kurzen Tunnel. Nach diesem beginnt ein etwa 200 m langes, wahrscheinlich im 1. Weltkrieg aus dem Felsen gesprengtes Felsband. Ausgesetzt, aber bestens mit Drahtseilen und Holzstegen gesichert (1,5), zuerst flach, dann kurz absteigend in den Talboden des Helltals. Auf der orografisch linken Talseite steigt man hinauf zum Strudelkopfsattel mit einer verfallenen Hütte. Hier links und hinauf zum sichtbaren Gipfelkreuz.
Anstieg Höhenmeter
20m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Auf dem Anstiegsweg
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Strudelkopfsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Am Strudelkopf befand sich eine ehemalige österreich-ungarische Artilleriestellung im 1. Weltkrieg. Etwas nordwestlich gelegen ist das ehemalige Fort Plätzwiese am Plätzwiesensattel.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
22.01.2013
Aufrufe
12186
Interne ID
1596

↑ nach oben

Fotos zu Strudelkopfsteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Strudelkopfsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Watze2002 schrieb am 05.10.2016
Eine wunderschöne Bergtour, aber kein KS. Es gibt nur ein paar Meter Handlaufseil.
↑ nach oben