Druckansicht

Hauptmann-Bilgeri-Gedächtnissteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Monte Piano

Zielhöhe
2324m

Talort
Schluderbach

Höhenmeter
1000m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(10 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Leider sind die Klettersteige etwas kurz, doch wird das durch das Landschaftserlebnis und die historischen Einblicke durchaus kompensiert.
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz nördlich des Dürrensees (1403 m)
Ausgangspunkt GPS
46.6408332520961 / 12.2308731079102 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Gasthaus Alpenrose am Dürrensee
Anfahrt
Von Toblach Richtung Schluderbach und Cortina d´Ampezzo
↑ nach oben

Wegverlauf Hauptmann-Bilgeri-Gedächtnissteig

Zustieg
Nördlich des Sees führt ein Weg Richtung Rienztal. Nach kurzem Weg zweigt ein Weg nach rechts ab, der uns zum "Pionierweg" führt. Dieser zieht nun in vielen Serpentinen aufwärts am Fundament der alten Seilbahn vorbei bis zu einem kleinen Soldatenfriedhof (1,75 h)
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Während der Pioniersteig nun nach rechts quert, führt der Steig (Tafel) nun durch die senkrechte Wand unterhalb des Gipfels. Dabei ist aber nur mittleres Können verlangt und ehe man sich versieht, ist der Steig wieder zu Ende (15 min.) und das Gipfelplateau erreicht.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Von hier wandern wir in die Senke zwischen Nord- und Südkuppe des Monte Piano, die sog. Forcella dei Castrati (2272 m). Dort führt ein Weglein durch Buschwerk zum oberen Endpunkt des "Heeresbergführersteigs" (30 min.). Über den Klettersteig absteigend (Schwierigkeit 3) erreichen wir wieder den "Pioniersteig" (15 min.). Nun links haltend erreichen wir den "Touristensteig", der ins Tal nahe Schluderbach leitet. Von hier halten wir uns rechts, um zunächst den Dürrensee und letztlich den Ausgangspunkt zu erreichen (2,25 h
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Hauptmann-Bilgeri-Gedächtnissteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Der Monte Piano war im Ersten Weltkrieg hart umkämpft und ist seit vielen Jahren ein Freilichtmuseum. Besonders interessant: die rekonstruierten österreichischen Stellungen am Nordrand
Hintergrund
-
Urheberhinweise
GPS: Stephan (Team)
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
13.08.2007
Aufrufe
18631
Interne ID
655

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Drei Zinnen von der 3 Zinnen Hütte aus gesehen

Bereitgestellt durch: https://altapusteria.it-wms.com

↑ nach oben

Fotos zu Hauptmann-Bilgeri-Gedächtnissteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hauptmann-Bilgeri-Gedächtnissteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Watze2002 schrieb am 05.10.2016
Wir sind den Steig Anfang Juli 2016 gegangen. Allein wegen des Klettersteiges nimmt sicher niemand den Weg auf sich. Wer aber wenig Trubel, tolle Landschaft und eine super Bergtour auf schönem Steig mit anschließendem kurzen KS sucht, der ist hier vollkommen richtig. Am Gipfel trifft man dann allerdings größere Menschenansammlungen. Der Steig ist gut aber nicht übermäßig gesichert. Die Hauptschwierigkeit liegt bei B. Der Einstieg und ein ungünstig gesicherter Kamin erreichen B/C. Der Kamin ist so ungünstig mit Steighilfen gesichert, dass man sich schnell an dem rückseitig angebrachten Eisenstift mit dem Rucksack verhaken kann. Meine Frau kam ohne meine Hilfe nicht mehr weiter, da sie sich aufgrund der Enge nicht selbst befreien konnte.
↑ nach oben