Druckansicht

Nackter Hund Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Mitterhorn (Hinterhorn)

Zielhöhe
2506m

Talort
Lofer (626m) im NO bzw. St. Ulrich a.P. (847 m) im SW

Höhenmeter
1700m

Gehzeit
10:00h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(6 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Für eine Tagestour (evtl. Übernachtung Schmidt Zabierow Hütte) sehr lange hochalpine Bergtour mit spannenden Klettersteigeinlagen in landschaftlich einmaliger Umgebung. Der Einstieg zum eigentlichen KS befindet sich erst auf 2300m. Abwechslungsreiche KS-Passagen kurz bis (D) bzw. mehrere (C/D) Passagen ansonsten leichter. Trittsicherheit und leichte Kletterfertigkeiten (I) im ungesicherten Gelände erforderlich.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
joecool tom77 Micha kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
a) Weißleiten bei St. Ulrich am Pillersee (928m) b) Loferer Hochtal (Parkplatz auf 800m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Schmidt-Zabierow-Hütte (1966m)am Zustieg von Lofer, http://www.schmidt-zabierow.at
Anfahrt
a) Von Kufstein nach St. Johann in Tirol, dann südöstlich bis Rosenegg und weiter auf der Pillerseestraße nordwestlich nach St. Ulrich (Parkplatz).
b) nach Lofer: Über Kufstein und St. Johann auf der B 312, alternativ über die A8 Ausfahrt Siegsdorf, Inzell, Schneizlreuth, auf der österreichischen B 312 entlang der Saalach und in Lofer westlich Richtung Paß Strub.
Auf der B 312 zwischen Paß Strub und Lofer führt auf Höhe der Tennisplätze eine Straße nach Süden ins Loferer Hochtal (Parkplatz am Ende der Straße).
↑ nach oben

Wegverlauf Nackter Hund Klettersteig

Zustieg
a) von Weißleiten durch das Lastal über den Weg 613 zum Wehrgrubenjoch (2218m), Alpiner Steig - Trittsicherheit und kurze Stellen I ,
b) von Lofer über den Weg 601 zur Schmidt-Zabierow-Hütte (1966m) - ggf. mit Übernachtung - und weiter auf Weg 613 zum Wehrgrubenjoch (2218m) Ab der Hütte alpiner Steig - Im Schlussanstieg zum Joch Drahtseilversicherungen im steilen Gelände max. (B) Vom Wehrgrubenjoch der Beschilderung Klettersteig auf den Gratrücken des Nackten Hundes ansteigen (nicht markiert - Steinmänner) bis man bei der Einstiegstafel kurz in die Nordostseite quert - Beginn der Versicherungen.
Zustieg Höhenmeter
1500m
Zustieg Zeit
4:30h
Anstieg
Der erste Teil des KS führt als landschaftlich eindrucksvolle Querungstour durch die steile Nordwand des Doppelgipfels des Nackten Hundes. Leichte Bänder (von A bis B/C - "Brenta Band in den Loferern!") werden 3x durch schwerere Stellen (C/D) unterbrochen. Schließlich erreicht man die Scharte "Heinrich und Löwe" zwei markante Felsgeschalten direkt in der Scharte zw. Nackter Hund und dem Südost Grat vom großen Hinterhorn. Hier ändert sich der Steigcharakter schlagartig - der 1. steile Grataufschwung beinhaltet die Schlüsselstelle (D) Es folgen weitere steile Aufschwünge (C/D) immer unterbrochen von Absätzen (z.T. auch Gehgelände) bis schließlich kurz unterhalb des Gipfel der Normalweg erreicht wird.
Anstieg Höhenmeter
200m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
a) Vom Gipfel zunächst auf dem Nuaracher Höhenweg, dann links abzweigend hinunter zum Aufstiegsweg durch das Lastal. (Hier kann als Wegalternative auch direkt über den Hinterhorn Südwestgrat KS - grün markiert - einige Leitern bis B/C bis zur Steigeinmündung abgestiegen werden)
b) Nordöstlich zum Steig 601 und weiter über die Schmidt-Zabierow-Hütte zurück zum Parkplatz im Loferer Hochtal (-1700 Hm).
Abstieg Höhenmeter
1700m
Abstieg Zeit
4:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Südost
↑ nach oben

Übersichtskarte Nackter Hund Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Im Steig keine!
Markierungen
Zu und Abstieg im weglosen Gelände ist sehr gut mit Farbe markiert.
Sicherungen
Grundsätzlich gut gesichert - Allerdings hochalpines Gelände - Beschädigungen der Versicherungen durch Steinschlag und Witterungseinflüsse möglich.
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Empfehlenswert ist der Zustieg am Vorabend von Lofer aus (+1150 Hm)mit Übernachtung auf der Schmidt-Zabierow-Hütte. Tag 2: +540 Hm über den KS Nackter Hund zum Gipfel des Hinterhorns, auf dem Wanderweg wieder zurück zur Hütte (-540 Hm) und anschließend (oder am dritten Tag) der Abstieg nach Lofer (-1150m). Infos zum KS Nackter Hund auch auf der homepage der Schmidt-Zabierow Hütte: http://www.schmidt-zabierow.at/pages/nackt.hund-klettersteig.php
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
Nein!
Letzte Änderung
16.10.2014
Aufrufe
14119
Interne ID
228

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Loderbichl (1010m Mittelstation)

Bereitgestellt durch: https://213.229.27.32

↑ nach oben

Fotos zu Nackter Hund Klettersteig

Der Doppelgipfel des Nackten Hundes wird zwar nicht überschritten ist aber der Namensgeber für den KS
von tom77
von tom77 ';">
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Nackter Hund Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Andreas Vef schrieb am 08.09.2011
Man kann auch vom Loferer Hochtal aus über die Schmidt-Zabierow-Hütte aufsteigen. Von dort zum Wehrgrubenjoch (schon einige Sicherungen) und vom Gipfel über den Normalweg zur Hütte absteigen. Das ist etwas kürzer und man kann sich in der Hütte stärken.
Als ich den Nacketen Hund im August 2011 gegangen bin waren die Sicherungen in Ordnung.
Matthias Spiller schrieb am 28.09.2009
Bin den Klettersteig am 26.09.2009 gegangen und habe gleich im ersten Teil des Klettersteigs zwei lockere Anker in Folge gefunden, und das an sehr ausgesetzter Stelle, an der man nur mit Hilfe des Stahlseils weiter kommt. Ich empfehle bei der Begehung äußerste Vorsicht!
felsfun schrieb am 27.05.2009
09.09.08Der Zustieg von Weißleiten durch das Lastal bis hinauf zum Wehrgrubenjoch fordert schon einige Kondition. (3,5 Std.) Ungesichert geht es die ersten Meter des KS um eine Ecke herum und von einem Drahtseil ist nichts zu sehen. Erst am Ende eines Bandes beginnt die Sicherung. Alle schwierigen Stellen sind dann gut gesichert und an den Umhängepunkten ist überall ein sicherer Stand vorhanden. Die letzten Meter zum Gipfel des Mitterhorns verlaufen im unübersichtlichen Schrofengelände. Der Abstieg beginnt auf dem Nurracher Höhenweg der nach Nordwesten vom Mitterhorn hinab führt. Nach kurzer Zeit zweigt auf diesem Weg der Pfad ins Lastal deutlich markiert nach links ab und führt zurück zum Parkplatz. Insgesamt eine sehr lange, anstrengende Tagestour. Bilder: felsfun.de
↑ nach oben