Druckansicht

Hunerschartensteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hunerscharte

Zielhöhe
2602m

Talort
Ramsau am Dachstein (1135m)

Höhenmeter
1050m

Gehzeit
12:45h

Schwierigkeit
(2.5 - B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Der Aufstieg zur Hunerscharte ist in den letzten 200 Hm versichert und als Klettersteig nur von untergeordneter Bedeutung. Er stellt jedoch die einfachste, wenn auch konditionell anspruchsvolle, Möglichkeit dar, zum Gletscher Hochplateau zu gelangen bzw. wieder abzusteigen. (mit Ausnahme der Seilbahn natürlich).

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
tom77 Frost Markus13 Bergblumenwiese
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Talstation der Dachsteinbahn (1680 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Bergstation Hunerkogel (2700m)
Anfahrt
Von Schladming oder Filzmoos nach Ramsau am Dachstein. Im westlichen Ortsteil Schildlehen auf die gebührenpflichtige Mautstraße zur Talstation der Gletscherbahn abzweigen. (großer Parkplatz an der Talstation der Gletscherbahn) - Falls man die Seilbahn benützt ist die Straße mautfrei. (Mauttickets aufbewahren und an der Mautstelle vorweisen bzw. auf der Bergstation entwerten lassen)
↑ nach oben

Wegverlauf Hunerschartensteig

Zustieg
Von der Dachstein-Südwandhütte den markierten Weg in NÖ-Richtung ca. 2 Stunden zum Einstieg. Der Steig führt von der Südwandhütte über einen Rücken nach rechts aufwärts in das Kar der Schwadering.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Am oberen Ende dieses Kares führt ein versicherter Felsensteig über eine Plattenzone in die Hunterscharte und auf den Gletscher.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Wie Zustieg oder Talfahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Hunerschartensteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Bei der Berg- und/oder Talfahrt mit Dachstein Gletscherbahn ist eine Platzreservierung über das Internet obligatorisch! Nicht reservierende Fahrgäste riskieren, gar nicht erst die Mautstraße hochgelassen zu werden, bzw. keine Seilbahnfahrt mehr zu bekommen (Talfahrt nicht vergessen!!!). Mit der Sommercard ist eine Berg und Talfahrt (am selben Tag!) pro Woche gratis.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Übersichtskarte und Beschreibung: ramsau.com
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
01.09.2016
Aufrufe
11163
Interne ID
357

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Dachstein - Krippenstein

Bereitgestellt durch: https://wetter.dachstein.at

↑ nach oben

Fotos zu Hunerschartensteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hunerschartensteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Markus13 schrieb am 16.08.2016
Am 02.08.16 im Abstieg begangen.
Weil es nach der Besteigung des Hohen Dachsteins mit der letzten Gondel etwas knapp war und ich den Hunerschartensteig für die nächsten Tage als (zeitlichen) Notabstieg in der Hinterhand haben und somit kennen wollte, haben wir ihn an diesem Tag als Abstiegsweg genommen.
Der Klettersteigabschnitt im oberen Teil ist zwar recht einfach aber mit A/B etwas untertrieben - meiner Meinung nach B.
Wenn der Klettersteig unterhalb der Abzweigung zum Skywalk ausläuft, wird der Fels zunehmend bröselig und weniger vertrauenserweckend.
An einer Stelle hatte ich mir noch gedacht, ob sich da nicht sogar ein kleiner Felsrutsch ankündigt.
Unterhalb des Klettersteiges muss ein Geröllfeld überwunden werden. Dieses ist durchzogen mit (trockenen) Wasserrinnen, in denen sich - wohlgemerkt auf dem offiziell markierten Weg - sehr instabiles Geröll befindet, welches kerinem festen Tritt standhält.
Der Weg unterhalb des Geröllfeldes bis zur Südwandhütte hat den zu erwartenden alpinen Charakter.

Der Steig wird in einem Video über den Hohen Dachstein-Schulteranstieg zu sehen sein, wenn dieses fertig ist.

LG, Markus
↑ nach oben