Druckansicht

Austria Klettersteig Sinabell


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Sinabell

Zielhöhe
2349m

Talort
Ramsau am Dachstein (1135m)

Höhenmeter
1260m

Gehzeit
7:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2011

Resumee
Neuer Klettersteig durch die steile Südwand des Sinabell!
Sehr luftiger Steig in Hüttennähe des Guttenberghauses.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 7 User gemacht:
tomme236 Wadlbeißer Joerg kboomdani Srajachjung Volkmar Markus13
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Wanderausgangspunkt Feisterer, 1133 m in der Ramsau am Dachstein
Ausgangspunkt GPS
47.4251730061 / 13.6776190996 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Guttenberghaus
Anfahrt
Durch das Ennstal bis nach Ramsau am Dachstein. Vor dem Ort zweigt rechts eine Strasse nach Weißenbach ab. Nach circa 1km links in Richtung Gasthof Feisterer. Hier sind zahlreiche Parkplätze beschildert.
↑ nach oben

Wegverlauf Austria Klettersteig Sinabell

Zustieg
Vom Parkplatz dem Schotterweg 618 bis zum Guttenberghaus folgen. Bis dorthin circa 2,5h. Beim Guttenberghaus der Beschilderung in Richtung Feisterscharte folgen.Dann rechts unter den Felsabbrüchen zum Einstieg.
Zustieg Höhenmeter
1030m
Zustieg Zeit
3:00h
Anstieg
Zuerst leicht flach wird der Steig immer steiler und luftiger.
Anstieg Höhenmeter
230m
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Aussteig linkshaltend der Beschilderung zur Feisterscharte folgen. Von hier zum Guttenberghaus und wieder zurück ins Tal.
Abstieg Höhenmeter
1260m
Abstieg Zeit
3:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Austria Klettersteig Sinabell

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
gut beschildert
Sicherungen
dickes Stahlseil
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Ein Besuch im Guttenberghaus lohnt sich. Ebenso kann der Steig gut mit dem Jubiläumssteig auf den Eselstein kombiniert werden.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
17.08.2017
Aufrufe
11353
Interne ID
1865

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Dachstein - Krippenstein

Bereitgestellt durch: https://www.dachstein.at

↑ nach oben

Fotos zu Austria Klettersteig Sinabell

Der Sinabel vom Eselstein - rot der KS gelb der Abstieg
von tom77
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Austria Klettersteig Sinabell

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Markus13 schrieb am 16.03.2019
Am 30.07.2018 begangen.
Steig in Top-Zustand, besser in Verbindung mit dem KS auf den Eselstein, damit sich der lange Aufstieg lohnt.
Als wir das letzte Mal vor ein paar Jahren hier oben waren, hatte es nur 4°C mit Böen von 48km/h. Unsere Kleidung war gänzlich ungeeignet und wir hatten damals auch nur Halbfingerhandschuhe dabei. Dazu kam noch, dass der Steig in der einschlägigen Literatur zu niedrig nur mit der Schwierigkeit B/C angegeben war, was aber von Leuten, die aus dem Steig kamen, heftig dementiert wurde. Aussagen wie: "das ist 'ne richtige D-Nummer" haben uns damals in Verbindung mit den Umgebungsbedingungen zum Abbruch bewogen.
Naja...und heute haben wir ihn nachgeholt.
Tolle Tour - geiler Tag!

Video unter:
www.youtube.com/markus923
https://www.youtube.com/watch?v=PV1SD8ktMjA
Srajachjung schrieb am 05.09.2017
Am 25.08.2017 haben wir den sehr schönen Steig gemacht. In Bezug auf den langen Zustieg etwas zu kurz. Die ständig nach Osten verlaufende Führe schützt sinnigerweise vor Steinschlag durch Vorausgehende.
oliburg schrieb am 06.09.2016
Diesen Steig nur mit Schwierigkeit C anzugeben (Markus 13), halte ich für untertrieben. Gerade weil die schwierigen D Stellen erst gegen Schluss kommen und es keinen Notausstieg gibt.
Da auf der Klettersteig.de Seite die Angaben über den Steig eh noch sehr dürftig sind, bezüglich Armkraft, Erfahrung, Kondition...... sollten sich gerade Anfänger auch auf anderen Portalen über diesen Steig informieren.
Jedenfalls ist der Blick in der steilen Wand auf´s Guttenberghaus und ins Tal echt grandios.
Wer eh am Guttenberghaus übernachten will, kann diesen Steig auch noch gut gegen Abend machen, da der Einstieg mit nur 5 Min. und der Abstieg zur Hütte ca. 30 Min. beträgt. Für den Steig selbst braucht man ca. 1 Stunde.
sonjak schrieb am 16.08.2015
Im Sommer 2013 begangen. Ist zwar nun schon einige Zeit her und die Erinnerung etwas schwammig, aber ich möchte gerne Bezug auf den Kommentar von Markus13 nehmen:

Für mich persönlich war der Steig sehr schwierig. Die zwei Jungs, mit denen ich unterwegs war, fanden ihn allerdings gut machbar. Vielleicht lag es an der Körpergröße (1,63m vs. 1,92m), vielleicht auch am sehr langen, anstregenden Zustieg der schon einiges meiner Kraft verbraucht hatte. Es sind zwar viele Tritte vorhanden, für mich haben sie aber irgendwie nie richtig gepasst - zu weit auseinander, dann mit dem falschen Fuß dran, weil ich einen Zwischentritt machen musste der irgendwie nicht vorgesehen war, etc - dafür habe ich aber meistens guten Halt am Fels gefunden.
Bleibt zu sagen: Ich jedenfalls wäre gerne in der Hälfte ausgestiegen, habe mich aber irgendwie hochgequält.

Zum Steig an sich: Es ist ein toller Steig, mit einem Wahnsinnsblick nach unten. Lohnt sich auf jeden Fall. Was man beachten sollte ist allerdings, dass man den letzen Teil des Steiges sehr ausgesetzt in der senkrechten Wand hängt. Bei unserem Trip dort war es extrem windig und ich hatte teilweise Angst von den Tritten geweht zu werden.

Ein tolles Extra des Steiges ist der Rastplatz mit Klettersteigbuch ganz kurz unterhalb des Gipfels. Hier wurde eine Bierbank in eine Felsnische gestellt und man kann sich dort ganz toll hinsetzen und genießen, was man geleistet hat.
Markus13 schrieb am 26.06.2014
Am 21.06.14 nicht (!) begangen..
...und das hatte folgenden Grund:
Laut diverser Quellen, die den Steig mit C bewerten und der hier auf klettersteig.de angegebenen
Bewertung von C/D, hielten wir den Steig für uns als machbar. Nicht zuletzt, weil uns die benachbarten Klettersteige Hias, Siega und Rosina (C/D bis D) nicht überfordert hatten.
Am Einstieg des Sinabell hatten wir uns mit einigen Leuten - unabhängig voneinander - unterhalten, die gerade vom Ausstieg herunterkamen. Die Aussagen reichten von "schwerer als der Siega-Klettersteig (C/D)" über "ein paar satte D-Stellen" bis "ordentlich Armkraft nötig".
Da zu diesem Umstand noch die wenig angenehme Temperatur von 6C° bei Böen von 45km/h hinzukamen, hatten wir uns entschlossen, den Steig nicht zu begehen.
Sinn dieses Kommentars ist (vielleicht ungerechtfertigt) auf die möglicherweise etwas höherliegende Schwierigkeit aufmerksam zu machen, da eine Investition von über 1000hm Zustieg nötig ist.
Gruß, Markus
↑ nach oben