Druckansicht

Stripsenkopfsteig

 

Allgemeines

Ziel
Stripsenkopf

Zielhöhe
1807m

Talort
St. Johann in Tirol

Höhenmeter
590m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Wanderung mit kurzem gesichertem Finale

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Maltwhisky Uwe VKBW4M8A hawaii911
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Griesner Alm (1024 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Stripsenjochhaus (1577 m)
Anfahrt
Von Kufstein an der Inntalautobahn über Ellmau, St. Johann nach Griesnau. Hier in westlicher Richtung über eine Mautstraße zur Griesner Alm (1024 m)
↑ nach oben

Wegverlauf Stripsenkopfsteig

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
50m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
Griesner Alm - Stripsenjochhaus - Stripsenkopf - zurück
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Stripsenkopfsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
11.06.2009
Aufrufe
10223
Interne ID
197

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf Wilder Kaiser

Bereitgestellt durch: https://www.sonnleitn.com

↑ nach oben

Fotos zu Stripsenkopfsteig

Es existieren leider noch keine Bilder dieses Steigs.

Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Stripsenkopfsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Matze schrieb am 24.05.2009
Wir sind den neuen (Ende 2008 eingerichteten) Übungsklettersteig gestern (bis auf die E - Ausstiegsvariante) gegangen. Der Steig gliedert sich in 3 Abschnitte: 1. Abschnitt Schwierigkeit C bzw. C-D: Zunächst geht es durch eine Rinne (C) gerade rauf, dann zieht das Seil leicht nach rechts, bevor sich nach ein paar Metern der Weg gabelt. Rechts geht es direkt zum Kreuz, während man links über eine Steilstufe (C-D) zu einer lustigen, ca. drei bis vier Metern langen Zweil-Seilbrücke gelangt. Nun steigt man auf den Wanderweg zurück. 2. Abschnitt: Ein lustige Querung mit nur zweit Tritthilfen leitet einen nach links (B-C), bevor man anschließend kurz schräg nach rechts oben steigt (B-C). Ein kurzes steiles, aber gestuftes Stück geht es nun nach oben (B). Auf einem Pfad gelangt man nach ca. 100 Metern zum letzten Abschnitt. 3. Abschnitt: Zunächst quert man schräg aufwärts nach rechts (B-C), bevor sich der Weg gabelt. Nach rechts geht es in einen kurzen, aber sehr luftigen Überhang, den wir nicht getestet haben. Nach links geht es in einer trittarmen, teilweise mit Trittstiften ausgestatteten Querung ein paar Meter aufwärts, bevor man nach rechts (kaum Trittstifte) zum Gipfelpavillon (C) steigt.
Axel M schrieb am 26.10.2008
Ich nehme mal an, es ist der kleine Klettersteig auf den Gipfel des Stripsenkopfes gemeint? (Die paar Meter Drahtseil auf dem Normalweg vom Stripsenjoch rechtfertigen kaum eine solche Einordnung...)ins Wir sind den Klettersteig nicht gegangen (keine Ausrüstung dabei), aber konnten ihn, soweit einsehbar, begutachten. Am Einstieg ist eine Tafel, die die Schwierigkeit mit B/C und die Länge mit 48 m angibt. Es beginnt vielleicht 20 Höhenmeter unterhalb des Gipfels des Stripsenkopfes unmittelbar am Normalweg. Der Steig (anscheinend relativ neu angelegt) führt zunächst fast waagerecht um den Gipfelaufbau des Berges herum, bevor es dann steil in die Höhe geht und an einer exponierten Ecke des Gipfelplateaus endet. Soweit zu sehen ist der Steig durchgehend mit Drahtseilen gesichert, künstliche Tritte sind nur sehr sparsam verwendet worden. Meiner Einschätzung nach ist eine komplette Klettersteigausrüstung notwendig, die teilweise doch recht ausgesetzte Route verlangt auch entsprechende psychische Voraussetzungen. Wenn man die Ausrüstung schonmal dabei hat, kann man sich auch mal am Hundskopf versuchen, einem kleinen Vorgipfel. Dort wurde anscheinend auch ein kleiner Klettersteig angelegt, der in einer aus zwei übereinander gespannten Seilen bestehenden Brücke endet, der die beiden Gipfelfelsen verbindet. Sieht eher spannend aus, Einstieg wahrscheinlich durch eine Spalte, die rechts vom Normalweg abgeht, im oberen Bereich sind anscheinend Tritthilfen und Seile verbaut - bei Interesse mal genauer anschauen, ist vom Normalweg einsehbar!
↑ nach oben