Druckansicht

Hochkranzsteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hochkranz

Zielhöhe
1953m

Talort
Weißbach bei Lofer (667 m)

Höhenmeter
990m

Gehzeit
5:30h

Schwierigkeit
(2.5 - B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Schöner Steig, der auch oberhalb der Sicherungen etwas anspruchsvoll ist. Tolle Rundsicht.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Marc tom77 kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz Kristandl in Pürzelbach (ca. 1100m)
Ausgangspunkt GPS
47.5178093517206 / 12.7730655670166 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Kallbrunnalm (1460 m)
Anfahrt
Von Inzell oder Bad Reichenhall über Schneizlreuth nach Lofer und auf der Staatsstrasse 311 Richtung Saalfelden/Zell am See. In "Weißbach bei Lofer" links Richtung Hirschbichl/Gasthof Lohfeyer/Pürzlbach-Kallbrunnalm abbiegen. Die alte schmale steile Zufahrtsstraße nach Pürzlbach wurde 2012 durch eine neue breitere Straße ersetzt die weiter oben rechts von der Hirschbichl Landesstraße abbiegt. Gebührenpflichtige Parkplätze in Pürzlbach. Der Weiterweg ist für Kahrzeuge gesperrt.
↑ nach oben

Wegverlauf Hochkranzsteig

Zustieg
Vom Parkplatz folgen wir dem Wirtschaftsweg zur Kallbrunnalm, der grössten Alm des Berchtesgadener Landes. Dort an der ersten Abzweigung links der Beschilderung Hochkranz folgen und weiter auf Wirtschaftsweg bis zur obersten Alm. Direkt danach links, auf erdigem Steig durch Wiesen aufs Hochfeld und ziemlich steil weiter auf die grüne Kuppe des Kühkranz. (2:15 Std.)
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Nun folgen wir dem Wegweiser "gesicherter Steig", müssen zuerst über 50 Hm absteigen, queren dabei ein Geröllfeld, und erreichen auf schmalem Steig die ersten Sicherungen. Die Drahtseile und vereinzelten Griffe leiten über Stufen und Bänder in ein Latschenfeld von dem wir durch eine lange brüchige Rinne teilweise steil und in einfacher Kletterei auf den Grat kommen. Nun an zwei Haltebügeln über eine kurze ausgesetzte Stelle und fast eben weiter zum Gipfel. (1:15 Std.)
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Abstieg wie Aufstieg (2:00 Std.).
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Hochkranzsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Bei Nässe werden die Erdwege schmierig und die steilen Stellen von den Sicherungen zum Gipfel sehr gefährlich. Alle ausgesetzten Stellen sind gesichert, die Drahtseile sind aber nicht straff gespannt, was an der ein oder anderen Stelle von Vorteil ist, an einigen Stellen sind sie allerdings viel zu lang (Vorsicht!). Gleich bei den ersten Sicherungen ist eine Halterung durchgerostet, an dieser Stelle kann allerdings auf das Drahtseil verzichtet werden. An den gesicherten Stellen ist Vorsicht vor Steinschlag durch weiter oben Gehende angebracht, in den steilen Latschenrinnen oberhalb sollte man ebenfalls keine Steine lostreten. Der Parkplatz ist gebührenpflichtig. Wer möchte kann den kleinen Umweg zur Kallbrunnalm machen.
Hintergrund
Betreuung durch OEAV Sektion Lofer
Urheberhinweise
Fotos und Beschreibung: Jochen Schaumburg
Foto 12: Ronny Siegel
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
16.10.2014
Aufrufe
11209
Interne ID
1277

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Hochkranzsteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hochkranzsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

clerkf schrieb am 04.11.2005
der is echt super
↑ nach oben