Druckansicht

Via Amalia Zuani Bornettini


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Bivacco Suringar, Montasch (Jof di Montasio)

Zielhöhe
2754m

Talort
Tarvis (743 m)

Höhenmeter
1425m

Gehzeit
8:00h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Julier kletterkiki BLR
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Montaschalm / Malga di Montasio (1502 m) Parkplatz
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
-
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Via Amalia Zuani Bornettini

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
teilweise schlecht markiert
Sicherungen
in sehr gutem Zustand
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
18.02.2013
Aufrufe
9912
Interne ID
545

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf Sella Nevea

Bereitgestellt durch: https://www.promotur.org

↑ nach oben

Fotos zu Via Amalia Zuani Bornettini


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Amalia Zuani Bornettini

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Julier schrieb am 29.08.2013
Der Weg 611 Malga Saisera (Seisera-Alm) - Rifugio Grego (Grego-Hütte) - Bivacco Stuparich (Stuparich-Biwak) - Spragna (Spranje) ist zwischen dem Stuparich-Biwak und der Spranje unterbrochen! Warum und wodurch, ist nicht bekannt. Es handelt sich um eine der Zustiegsvarianten zur Via Amalia.

Quelle : http://www.alpenverein.at/kaernten/wandern/Wandernews/Friaul-Julisch-Venetien.php
kletterkiki schrieb am 12.09.2012
Der Steig wurde kürzlich saniert. Fast überall sind neue Sicherungen vorhanden. Im oberen Teil sehr ausgesetzte Gratwanderung sowie Querungen auf abschüssigen (Gras)-hängen. Nur für konditionsstarke Bergsteiger zu empfehlen! Wegfindung zum B. Struparich (Weg 639) sehr abenteuerlich. Macheten mitnehmen :-).
peter Lyssy schrieb am 19.09.2009
Bin schon wieder da. Die Via Amalia am Montaschgbin ich mit meiner Frau am 3.10.95 begangen.Zum besseren Verständnis : Wir sind ein jetzt seit 46 Jahren eingespieltes Team. ( Watzmann-Ostwand bei im oberen Teil winterlichen Verhältnissen, erste Schibesteigung des Süphan Dagi in der Türkei etc. ) Dies nicht zum Selbstdarstellen, sondern zum Ernstnehmen meiner Ausführungen. Die Via Amalia ist eine der gewaltigsten Touren, die wir jemals gegangen sind. Damals 30 m Anklettern ( II) , um ans Drahtseil zu gelangen. Danach ca. 300 m D/E. Die restlichen 700 m bis zum Gipfel müssen frei gestiegen werden, nicht schwer, jedoch äußerst alpin. (Grashänge,Steilschrofen). Nach schneereichen Wintern Pickel und Steigeisen erforderlich, 40 mSeil etc. anzuraten. K E I N Klettersteig in diesem Sinne. Ich stelle die Tour über die Watzmann-Ostwand. Bitte Rückantwort, dann Näheres. Habe auch einen Aufsatz darüber geschrieben, ist im Halbjahresheft der Akad.Sektion München veröffentlicht.
↑ nach oben