Druckansicht

Montasch Klettersteig (Findeneggweg/Findeniggweg)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Montasch (Jof di Montasio)

Zielhöhe
2753m

Talort
Tarvis (743 m)

Höhenmeter
1251m

Gehzeit
6:00h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Bei gutem und stabilem Wetter eine Traumtour. Ich würde empfehlen, die Wochenenden zu meiden und unter der Woche diese Tour zu unternehmen. Achtung! Bis auf zwei/drei Stellen bei der Querung gibt es am Findeniggweg KEINE Sicherungen!
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: BLR
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz auf der Pecol Alm (1502m)
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Brazza Hütte (1660)
Anfahrt
Tarvisio - Straße zum Nevea Sattel - Auffahrt zu den Montasch Almen (Pecol Alm)
↑ nach oben

Wegverlauf Montasch Klettersteig (Findeneggweg/Findeniggweg)

Zustieg
Auf der Pecol Alm über markierten Almsteig in Serpentinen bis zur Weggabelung an der Forca di Disteis (2241 m), auf einen Stein findet man den Hinweis - \"Biwak Suringar - Via Findenigg\") - 2 h 00
Zustieg Höhenmeter
739m
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Der Weg Richtung Biwak ist mit roten Punkten gut markiert und beginnt mit guten Felsstufen und plattigem Fels. Hier gibt es noch keine Sicherungen. Erst bei einer Querung einer großen Felsschlucht ist ein erstes Sicherungseil angebracht (Schwierigkeit 2,5). Achtung! Wenn ihr das Biwak erreicht, seid ihr schon zu weit gegangen. Der Findeniggsteig zweigt durch eine Schlucht senkrecht nach oben bei einem großen Turm nach oben (blasse alte schlecht sichtbare Markierungen). Im Aufstieg gibt es KEINE Sicherungsseile und einige schotterbedeckte Bänder und Steilstufen sind zu überwinden. Auch darf die Steinschlaggefahr in der Schlucht nicht unterschätzt werden. Nach einer guten Stunde erreicht man den breiten Gipfelgrat mit gewaltigen Tiefblicken. Auch hier keine Sicherungen aber bei guten Wetterverhältnissen bietet der luftige Grat keine Probleme für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger. Über Bänder und Steinblöcke führt der Weg zum Gipfelkreuz des Montasch.
Anstieg Höhenmeter
600m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel nicht über den Findeniggweg absteigen sondern den Normalweg nehmen. Vom Gipfel dem Grat gut markiert dem Normalweg entlang bis zu einem Schotterfeld. Dieses führt zur Eisenleiter die mit 140 Sprossen 60 Höhenmeter nach unten überwindet (Schwierigkeit 2). Technisch zwar unschwierig aber absolut steinschlaggefährdet (unbedingt Helm!!!!). Vom Wandfuß führt der Weg unschwierig über die Montaschalmen zum Ausgangspunkt zurück.
Abstieg Höhenmeter
1249m
Abstieg Zeit
2:10h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
Findeniggweg sehr schlecht markiert........
Sicherungen
nur sehr wenige Sicherungen vorhanden
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
Benannt nach Mag. Hermann von Findenigg (Erstbesteiger vom Montasch)
Urheberhinweise
Beschreibung: Horst Regitnig
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
09.05.2012
Aufrufe
14063
Interne ID
538

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf Sella Nevea

Bereitgestellt durch: https://www.promotur.org

↑ nach oben

Fotos zu Montasch Klettersteig (Findeneggweg/Findeniggweg)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Montasch Klettersteig (Findeneggweg/Findeniggweg)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben