Druckansicht

Klettersteig Divisione Julia


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Kanin

Zielhöhe
2587m

Talort
Tarvisio (743 m)

Höhenmeter
800m

Gehzeit
5:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Als Rundweg zusammen mit dem Abstieg über den Slowenischen Höhenweg einer der schönsten Klettersteige der Julier (unglaubliches Panorama)
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
kletterkiki BLR DeHiro Janielsus74
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Talstation italienische Kaninseilbahn (1200 m) am Sella Nevea
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Rif. Gilberti (1850 m)
Anfahrt
Zur Talstation der italienischen Kanin-Seilbahn am Sella Nevea: Zufahrt über Tarvisio in Richtung Predil; am Raiblsee/Predilsee/Lago del Predil (950m) rechts zum Sella Nevea (Neveasattel, 1195m) abzweigen.
↑ nach oben

Wegverlauf Klettersteig Divisione Julia

Zustieg
Von der Bergstation der Sella Nevea - Kaninseilbahn (1830m) zirka 1 Stunde in unschwieriger Wanderung auf markiertem Weg rechts haltend über die Reste eines alten Gletschers zum Einstieg
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Der Einstieg ist durch eine Markierung leicht erkennbar. Über ein Drahtseil geht es in Fallline nach oben. Hier ist etwas technisches Geschick sowie Armkraft erforderlich. Dann geht es - gut gesichert - über Stifte und Klammern, über Absätze und Stufen zirka 1 Stunde weiter. Hier gibt es immer wieder Möglichkeiten auf kleinen Absätzen auch ungesichert abzurasten. Der Ausstieg ist dann wieder etwas technisch aufwändiger - jedoch ebenfalls gut durch Klammern und Stifte gesichert. Weiter geht es in normaler Wanderung in zirka 30 Minuten zum Gipfel.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Entweder wie Aufstieg (2h) - oder über den Rundweg Kanin. Einer der imposantesten Höhenwege der Julier. Immer der Südwand entlang - manchmal durch Seile gut gesichert, jedoch technisch einfach. Bei der Bergstation der von Bovec herauf kommenden slowenischen Kaninseilbahn (2201m) wieder nach links haltend über einen alten Kriegsteig zurück zum Rifugio Gilberti (1850m) und zur Bergstation der italienischen Kaninseilbahn (1830m). Vorsicht - die Seilbahn fährt gegen 16.00 Uhr zum letzen Mal hinunter zum Sella Nevea. Am besten vorher genau erkundigen.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
4:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Nord
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
sehr gut
Sicherungen
sehr gut
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Im Sommer unbedingt genügend Trinkwasser mitnehmen. Der Nevea-Sattel gilt als Schlangenparadies (vorwiegend Kreuzottern).
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung und Fotos: Michael Michalek
Anfängereignung
für Anfänger nicht geeignet. Ein auch für Anfänger geeigneter Klettersteig auf den Kanin ist von der Bergstation der slowenischen Kanin-Seilbahn aus beschrieben: http://www.klettersteig.de/klettersteig/kanin_gesicherter_steig_slowenischer_hoehenweg/530
Letzte Änderung
13.09.2012
Aufrufe
11535
Interne ID
527

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf Sella Nevea

Bereitgestellt durch: https://www.promotur.org

↑ nach oben

Fotos zu Klettersteig Divisione Julia


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Klettersteig Divisione Julia

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

kletterkiki schrieb am 09.08.2013
Tourenbericht hier: http://www.klettersteig.de/forum/16-tourenberichte/1320-mondlandschaft-ein-qneuerq-ks-und-ganz-viele-steinboecke#2123
joecool schrieb am 09.08.2013
Die Seilbahn von Bovec/SLO hinauf zum Kanin ist bis auf Weiteres außer Betrieb. Letzten Herbst waren wohl bei einer Leerfahrt 2 Gondeln runtergefallen, und die nötigen Renovierungen sind noch nicht abgeschlossen.
↑ nach oben