Druckansicht

Lindenkopf-Steig (Lindlähnekopf)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Lindenkopf

Zielhöhe
1795m

Talort
Mittenwald (912 m)

Höhenmeter
800m

Gehzeit
3:30h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Kurze Tour, ohne nennenswerte Schwierigkeiten, aber landschaftlich schön.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Elmar Jörg stephan84
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Mittenwald (912 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Mittenwalder Hütte (1518 m)
Anfahrt
Von Garmisch nach Mittenwald und zur Talstation der Karwendelbahn (912 m), (Hinweisschilder an der Bundesstraße).
↑ nach oben

Wegverlauf Lindenkopf-Steig (Lindlähnekopf)

Zustieg
Vom Ausgangspunkt folgen wir der Beschilderung "Mittenwalder Hütte" / Westliche Karwendelspitze. Nach vielen Serpentinen und 600 Höhenmetern erreichen wir unvermittelt die Mittenwalder Hütte (912 m)(1 h).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Kurz oberhalb der Hütte zweigt der Weg zum Lindenkopf ab. Der Steig ist nur an wenigen Stellen gesichert und bietet nur geringe Schwierigkeiten. "Höhepunkt" ist eine lange Holztreppe, mit der ein Schuttfeld überwunden wird. Nach 0,75 h ist der Gipfel mit seinem etwas unterhalb liegenden Gipfelkreuz erreicht.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Wie Aufstieg (1,25 h)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Lindenkopf-Steig (Lindlähnekopf)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Der Lindenkopf wird in der Literatur teilweise als "Lindlähnekopf" bezeichnet.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
15.08.2008
Aufrufe
19976
Interne ID
102

↑ nach oben

Fotos zu Lindenkopf-Steig (Lindlähnekopf)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Lindenkopf-Steig (Lindlähnekopf)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Werner schrieb am 01.09.2015
Bin mit einen Teil unserer DAV-Gruppe am 29.08.15 zum Lindenkopf gegangen. Es ist zwar kein Klettersteig,aber immer nett den, an einigen Stellen gesicherten Steig,zu gehen. Schöne Tiefblicke ins Tal,zur Arnspitze und den östl. Wetterstein um nur einige zu nennen.
Steig ist soweit in Ordnung,gut zu begehen, und ist unter einer Stunde zu erreichen.Toll.
stephan84 schrieb am 19.11.2010
Ich war diesem Herbst auf dem Lindenkopf. Die Tour ist aufgrund ihrer Kürze und eher geringen Schwierigkeiten als eine Eingehtour im Karwendel gut geeignet. Da zwei Seilrollen neben dem Weg lagen, werden wohl neue Seile evt. nächstes Jahr angebracht. Übrigens ich habe den Aufstieg in der vorgegebenen Zeit geschafft, muss aber zugeben, dass ich sehr gerannt bin, da ich erst Mittags los gewandert bin. Eile war somit nötig!
Christian M. schrieb am 07.07.2010
Wir waren gestern dort. Die Zeitangaben hier würde ich auch als sehr sportlich bezeichnen. Der Weg von der Hütte zum Lindenkopf ist anspruchsvoll, teilweise ausgesetzt und stellenweise wirklich zu knapp markiert. Wir sind einmal falsch abgebogen. Man ist überwiegend auf losem Geröll unterwegs. Auch gibt es zwei Unterbrechungen des Weges, wo man einige Meter durch´s Gelände muss. Es sind etwa ein halbes Dutzend Drahtseile angebracht, für zwei weitere waren die Haken im Stein und die Seilen lagen dort, waren aber noch nicht gespannt. Einige wenige ausgesetzte Stellen sind komplett ungesichert. Trotzdem ist die Tour machbar und sehr spaßig, man sollte sich nur nicht auf die Zeitangaben hier verlassen, da man sonst unter Zeitdruck kommen könnte.
Uli D. schrieb am 26.09.2006
Bin den Weg im herbst 2006 gegangen. Ich bin nun wahrlich kein langsamer Geher, aber habe schon 1,25 Std zur Mittenwalder Hütte gebraucht. Die Zeitangaben in der Beschreibung sind also zu korrigieren ("Normal"geher mdst. 1,5 - 1,75 Std.). Ansonsten: Wegverlauf zwar recht eindeutig, aber miserabel markiert (eigtl gar nicht) und Weg in schlechtem Allgemeinzustand (da wird in Österreich jeder Steig besser gewartet ...)
Stefan Adam schrieb am 23.04.2006
ist eine sackgasse und absolut ungeeignet mit anderen klettersteigen zu verbinden
↑ nach oben