Druckansicht

Klettersteig Kälbersee


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Felsblock am Seetalhüsli

Zielhöhe
2156m

Talort
Schruns im Montafon (700m)

Höhenmeter
60m

Gehzeit
1:15h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Klettern zwischen tiefblauen Bergseen mit insgesamt 4 Varianten von B bis D.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Karabiner kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Talstation Bergbahn Hochjoch in Schruns (700m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Seetalhüsli (2140m) am Kälbersee
Wormser Hütte (2305m)
Anfahrt
Von Bregenz kommend auf der A 14 über Feldkirch bis zur Ausfahrt Bludenz-Montafon, dann auf der B 188 bis Schruns zur Talstation der Hochjoch-Bahn.
↑ nach oben

Wegverlauf Klettersteig Kälbersee

Zustieg
Den Einstieg erreichst du über die Hochjoch Bahn und anschließend über die Wanderroute 4 „Seetalwanderung“ von der Sennigrat Bahn Mittelstation bzw. Bergstation aus. Startpunkt ist das Seetalhüsli, wo du die benötigte Ausrüstung leihen kannst.
Zustieg Höhenmeter
250m
Zustieg Zeit
0:15h
Anstieg
Der kurze (Übungs-) Klettersteig hat zwei Einstiegsmöglichkeiten, die nahe beieinander liegen und nach ein paar Metern auch schon wieder zusammenkommen (links leichter, rechts etwas schwerer). Die Route teilt sich in der Mitte in zwei Varianten, die erst gegen Ende wieder zusammen finden: links führt der Aufstieg im Schwierigkeitsgrad C weiter nach oben; rechts abzweigend erreicht man, sehr steil und teils leicht überhängend im Schwierigkeitsgrad D den Ausstieg.
Die leichtere Variante geht in Stufen recht steil aufwärts. Es gibt keine Eisenklammern, in der Regel aber genügend Tritte im Fels. Nach leichteren, querenden Passagen gegen Ende gibt’s ganz zum Schluss noch zwei ausgesetzte Schritte um eine kleine Felsnase (Info Karabiner).
Anstieg Höhenmeter
60m
Anstieg Zeit
0:30h
Anstieg Länge
120m
Anstieg GPS
Abstieg
Vom Gipfel kehrst du über die Wanderwege zum Seetalhüsli zurück.
Abstieg Höhenmeter
190m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Nord
↑ nach oben

Übersichtskarte Klettersteig Kälbersee

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
sehr gut mit silbernen Schilder ausgezeichnet
Sicherungen
dickes Stahlseil und massive Bügel
Gesteinsart
Urgestein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
lässt sich ideal mit dem Hochjoch Klettersteig verbinden.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
angelegt mit Daten und Beschreibung von silvretta-montafon.at
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
08.07.2018
Aufrufe
1553
Interne ID
2347

↑ nach oben

Fotos zu Klettersteig Kälbersee

Der etwas schwerere Einstieg, oben kommen die beiden Einstiegsmöglichkeiten bereits wieder zusammen
von Karabiner
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Klettersteig Kälbersee

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Karabiner schrieb am 02.07.2018
Der (Übungs-)Klettersteig Kälbersee wurde erweitert und umgebaut:
Neben der B- und der D-Variante gibt's jetzt zusätzlich eine A- und eine C-Variante. Mit diesen 4 Varianten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade mit je 60 Höhenmetern und je 120 m Seillänge ist das bald ein Klettersteigpark.
Ausserdem wurden die Einstiege neu gebaut, das sah vor einem Jahr doch anders aus.
https://www.silvretta-montafon.at/de/sommer/sommeraktivitaeten/klettern/klettersteig-kaelbersee
Karabiner schrieb am 02.08.2017
Der kurze (Übungs-) Klettersteig hat zwei Einstiegsmöglichkeiten, die nahe beieinander liegen und nach ein paar Metern auch schon wieder zusammenkommen (links leichter, rechts etwas schwerer). Nach diesem Zusammenschluss teilt sich der Klettersteig in 2 Varianten (links leichter, rechts schwer), die erst am Schluss wieder zusammenfinden.
Wir sind am 1.8.17 die leichtere Variante gegangen. Diese Variante geht in Stufen regelmässig recht steil aufwärts. Es gibt keine Eisenklammern, in der Regel aber genügend Tritte im Fels. Nach leichteren, querenden Passagen gegen Ende gibt’s ganz zum Schluss noch zwei ausgesetzte Schritte um eine kleine Felsnase.
Der Klettersteig wurde offenbar noch nicht oft begangen, denn beim Ausstieg hat sich noch kein Trampelpfad zum Wanderweg gebildet. Trotzdem wird man den Weg dorthin finden, denn man kann nur ansteigend weglaufen, wenige Minuten über eine Kuppe, dann sieht man Wanderwege und Wormser Hütte schon.
Wegen der Kürze und den unterschiedlichen Varianten ist es aus unserer Sicht ein Übungsklettersteig mit der Möglichkeit, seine Grenzen auszuloten (schwierige Variante).
↑ nach oben