Druckansicht

Hochjoch - Versicherte Gratwanderung (B)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hochjoch (2520m) via Alpilagrat

Zielhöhe
2520m

Talort
Schruns im Montafon (700m)

Höhenmeter
100m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(2.5 - B)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Versicherte Gratwanderung über den Alpilagrat zum Hochjoch und zurück. Seilbrücke beim Hochjoch optional. Kein Abstieg über den C-Klettersteig!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Talstation Bergbahn Hochjoch in Schruns (700m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Seetalhüsli am Kälbersee
Anfahrt
siehe Hochjoch Klettersteig.
↑ nach oben

Wegverlauf Hochjoch - Versicherte Gratwanderung (B)

Zustieg
Hochjoch und Sennigrat Bahn bringen dich auf den Berg. Dein Ausgangspunkt – das Seetalhüsli – ist nur eine kurze Wanderung entfernt. Hier hast du die Möglichkeit ein Klettersteigset und einen Helm auszuleihen. Der Einstieg zur einfacheren Variante des Klettersteig Hochjochs befindet sich an der Hochalpila Bahn Bergstation. Folge einfach der Beschilderung vom Seetalhüsli aus in Richtung Klettersteig Hochjoch (B). Von hier aus sind es noch 30 Minuten Fußmarsch bis zum Klettersteig.
Zustieg Höhenmeter
450m
Zustieg Zeit
1:30h
Anstieg
Der Steig über den Hochalpila Grat lässt deinen Blick ins Silvretta-, Rätikon- und Verwallgebirge schweifen. Bis zum Gipfelkreuz des Hochjochs kletterst du am gesicherten Stahlseil. Am Ende der Gratwanderung stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder du gehst direkt zum Gipfelkreuz und über denselben Gratweg wieder retour oder du läufst runter zur spektakulären, 60 Meter langen Seilhängebrücke und gehst dann wieder über den Grat zurück, über den du gekommen bist.
Anstieg Höhenmeter
100m
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
750m
Anstieg GPS
Abstieg
Über den Grat zurück zum Einstieg. Nach diesem Abenteuer am Fels folgt die Seetalwanderung – Wanderroute 4 – entspannt bergab zum Seetalhüsli am Kälbersee.

Achtung! Bitte auf keinen Fall über den Klettersteig Hochjoch Variante 1 (Schwierigkeitsstufe C) absteigen!
Abstieg Höhenmeter
540m
Abstieg Zeit
1:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd/Südwest
↑ nach oben

Übersichtskarte Hochjoch - Versicherte Gratwanderung (B)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
im letzten Steigdrittel gibt es einen steilen und beschilderten Notausstieg.
Markierungen
sehr gut mit silbernen Schildern ausgezeichnet.
Sicherungen
dickes Stahlseil
Gesteinsart
Urgestein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
angelegt mit Daten und Beschreibung von silvretta-montafon.at
Anfängereignung
ja
Empfehlungen
Ein Abstecher in der Wormserhütte lohnt sich auf jedenfall.
Letzte Änderung
08.07.2018
Aufrufe
2218
Interne ID
2346

↑ nach oben

Fotos zu Hochjoch - Versicherte Gratwanderung (B)

Auf dem Hochalpila Grat zum Hochjoch und zurück
von Karabiner
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hochjoch - Versicherte Gratwanderung (B)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Karabiner schrieb am 04.09.2018
Ich bin den Grat am 27.8. gegangen. Versicherungen sind in bestem Zustand.
Wiesengrate, Schrofengelände und vereinzelte Felspassagen prägen diese Gratwanderung. Eisen ist eigentlich nur in einer Rinne in der Nähe des Notausstieges verbaut. Am Wendepunkt wartet die 60m lange Seilhängebrücke.
Wer die nötige Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Helm) bereits mit hat, dem sei ab Sennigrat Bergstation der kürzere Zustieg über Wormser Hütte und Panoramabahn Bergstation zur Hochalpila Bergstation empfohlen (30 Min.)
Der Grat ist durchgehend recht breit und wirkt deshalb nicht so sehr ausgesetzt. Die exponierteste Stelle hat zwar Tiefblick, ist aber nicht extrem steil. Diese unschwere versicherte Gratwanderung ist für sehr vorsichtige Klettersteig-Einsteiger eine gute Alternative. Man kann – aus Unter- oder Überforderung – jederzeit umkehren und denselben Weg zurückgehen. Im ersten Fall bieten sich die verschieden schweren Varianten des nahen Kälbersee-Klettersteigs als weitere Übungstouren an (in 25 Min. erreichbar).
↑ nach oben