Druckansicht

Hermann-von-Barth-Weg


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Partenkirchener Dreitorspitze

Zielhöhe
2633m

Talort
Seefeld

Höhenmeter
1625m

Gehzeit
10:15h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(5 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Extrem lange, landschaftlich tolle Tour, nur der "Klettersteig" ist ziemlich mau.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 5 User gemacht:
El_Tom sigi01 Schubrakete Maulwurf coolkohl
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Reindlau / Leutasch (ca. 1045 m)
Ausgangspunkt GPS
47.4011995834036 / 11.1814856529236 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Meilerhütte (2366 m)
Anfahrt
Von Garmisch-Partenkirchen über Mittenwald und Seefeld nach Leutasch zum Ortsteil Reindlau (Parkmöglichkeiten).
↑ nach oben

Wegverlauf Hermann-von-Barth-Weg

Zustieg
Vonm Ausgangspunkt steigen wir durch das Berglental landschaftlich wunderschön zur Meilerhütte (2375 m)(4,5 h).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Hier beginnt der Anstieg, der jedoch nur an wenigen Stellen gesichert ist und nur leichte Schwierigkeiten bietet. Nach etwas Kraxelei unter dem Gipfel bietet sich dort eine klasse Aussicht (1,5 h).
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Der Abstieg erfolgt über das Leutascher Platt und durch das Puittal zurück zum Ausgangspunkt (4,25 h).
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Hermann-von-Barth-Weg

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die Tour kann auch von der Elmau aus begangen werden, es ergibt sich dann aber eine Gesamtgehzeit von 11,5 - 12 Stunden.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
03.04.2009
Aufrufe
19330
Interne ID
84

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick vom Zugspitzgipfel Richtung Platt

Bereitgestellt durch: https://cms.zugspitze.de

↑ nach oben

Fotos zu Hermann-von-Barth-Weg

Dreitorspitze im Anstieg vom Schachen
von jbro
von jbro ';">
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hermann-von-Barth-Weg

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Christo Hutschel schrieb am 01.10.2013
Trotz Schlechtwetteraussichten machten wir uns früh morgens am Sonntag auf den Weg nach Garmisch-Partenkirchen.
Um 08:30 gings zu zehnt am Parkplatz des romantischen Schlösschens Elmau los.
Das Wetter wurde zusehends besser. Nach 3 Stunden erreichten wir den Alpengarten und das Schachenschloß.
Wir entscheiden uns zu einer Führung um 13:00 Uhr. Nebelschwaden hüllten sich mystisch um uns.
Die Wartezeit wurde mit einer zünftigen Brotzeit in den Schachenhäusern überbrückt.
Nach der interessanten Runde durch das zweistöckige Schloss mit seinem Türkischen Saal stiegen wir gegen 14:00 Uhr über das Schachentor (Variante über Geröllfelder und Schneeflecken) zurück zum Parkplatz.
Das Wetter hat gehalten. Wir hatten alles – außer Regen 
Glücklich und zufrieden bestiegen wir unsere Autos und fuhren wieder nach Kaufbeuren. Hier mein Video zu dieser Tour: https://vimeo.com/69496358
Igor S. schrieb am 10.08.2008
06.08.2008 Von Garmisch aus, über Partnachklamm, Kälbersteig zum Schachen (2,5 Std.) und dann zu M.-Hütte (1 Std.), W-P-Dreitorspitze (1 Std.). Insgesamt ca.5 Std. mit den Pausen. Der Zustand der Sicherungen ist gut. Beim Steigen muß man aufpassen, wenn jemand am Grat klettert - Steinschlag!
alex juli schrieb am 22.08.2006
Hermann von Barth Weg entgegen der Beschreibung fast durchweg versichert, kurze senkrechte Stellen durch Stahlstifte vereinfacht. Allerdings durchweg sehr steinschlaggefärdet. Ein kleiner Tip am Rande: Die Überschreitung der Dreitorspitzen von der Meilerhütte über den Signalkopf, den Bayerländer Turm und die drei Gipfel ist eine Traumtour im zweiten Schwierigkeitsgrat mit kurzen Stellen drei!!! Abstieg über den Klettersteig. Herrlich griffiger ziemlich fester Fels im Aufstieg zum Nordostgipfel, dann im Übergang ein wenig brüchig aber kein Problem, da nicht mehr schwierig!
↑ nach oben