Druckansicht

Schleinitz Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Schleinitz

Zielhöhe
2904m

Talort
Lienz (673 m)

Höhenmeter
850m

Gehzeit
5:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Schöner Steig der über wilde Felsbrocken der Sattelköpfe auf den Hausberg von Lienz zieht.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Hippi Holger Heinrich kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Bergstation Steinermandl (2213 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Restaurant an der Bergstation Steinermandl
Anfahrt
Von Lienz bis zum Parkplatz an der Talstation der Steinermandl-Bahn fahren.(Mautstrasse zum Zettersfeld) Alternativer AUfsteig mit der Gondelbahn Zettersfeld.
↑ nach oben

Wegverlauf Schleinitz Klettersteig

Zustieg
Man folgt von der Talstation der Ausschilderung "Neualpsee" oder fährt mit der Seilbahn bis zur Bergstation hoch. Dem Weg immer nach Richtung "Neualpsee" folgen.Nach dem Schoberköpfl folgt man dem "Goiselemandlweg Nord" zu den Neualpsee und steigt zum schon sichtbaren Gipfelkreuz auf. Links daneben befindet sich der Einstieg.
Zustieg Höhenmeter
530m
Zustieg Zeit
1:30h
Anstieg
Immer dem Grat folgend und den Markierungen in Richtung Schleinitz auf und absteigen.
Anstieg Höhenmeter
380m
Anstieg Zeit
2:00h
Anstieg Länge
800m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfelkreuz über den Normalweg durch Blockgelände der Beschilderung Zettersfeldbahn folgen.
Abstieg Höhenmeter
850m
Abstieg Zeit
2:00h
Wegverlauf KS-Buch
im letzten Drittel auf einer Kuppe befindet sich das KS-Buch.
Exposition
Ost
↑ nach oben

Übersichtskarte Schleinitz Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
vor der Trelebitschscharte gibt es 2 Möglichkeiten abzubrechen. Diese Abstiege sind jedoch nicht versichert und sehr steil.
Markierungen
sehr gut
Sicherungen
stellenweise lose Stahlseile
Gesteinsart
Dolomit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Es befinden sich immer wieder Stellen die nicht versichert sind im Steig.
Hintergrund
https://www.lienzer-bergbahnen.at/de/
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
bedingt
Letzte Änderung
20.08.2018
Aufrufe
10963
Interne ID
411

↑ nach oben

Fotos zu Schleinitz Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Schleinitz Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Holger schrieb am 15.08.2013
Habe den KS am 3.8.2013 aus den Debanttal begangen lange aber sehr schöne Tour KS über die Sattelköpfe nicht durch weg gesichert da gehgelände der schwierigere Teil ist der NO-Grat zum Schleinitz
Hippi schrieb am 03.01.2013
Steig im September 2012 begangen, komplett neu gesichert. Die Tour ist weniger was für reine Eisenfreunde, bietet aber eine tolle Aussicht (Glockner & Co., Seenlandschaften) und der Schussanstieg zum Gipfel auch etwas Würze. Selbstsicherung ratsam, Helm entbehrlich - Vorausgehende wird man hier selten treffen: wir waren an einem wolkenlosen Sonntag unterwegs und haben niemand getroffen!!!
Maurizio Ambrosi schrieb am 19.09.2010
maurizio am 13.09.2010 bestiegen wenn ihr euch rechts haltet - Nordwand - Blockar - Neualpseen ( den Wegweisern folgen ) gelangt ihr zu dem neu eingerrichteten Klettersteig Schleinitz . Er ist noch nicht ganz fertiggestellt - teilweise enden die Drahtseile ohne Verankerung . Die gefährlichsten Stellen sind gesichert .Einige ausgesetzte Stellen mit brüchigem Fels . Der Klettersteig folgt dem Grat über die Sattelspitzen ( 2660m ) , danach ein Rastplatz , weiter geht es steil bis zur Schleinitz - sehr schöne Aussicht auf die Lienzer Dolomiten und atemberaubende Tiefblicke .
mühlmann sepp schrieb am 23.09.2008
letzte begehung am 20.09.08 vom sattelkopfkreuz über die sattelköpfe u.über den ostgrat auf die schleinitz. bei trockenen verhältnissen vor, allem landschaftlich sehr schöne tour! ACHTUNG !!! kein klettersteig! teilweise kletterei bis zum 3.grad! genügend haken vorhanden! berg heil! - mühlmann sepp gaimberg
↑ nach oben