Druckansicht

Stuibensteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Stuiben

Zielhöhe
1749m

Talort
Immenstadt

Höhenmeter
500m

Gehzeit
4:30h

Schwierigkeit
(1.5 - A)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Schöne aber kurze Klettersteigstellen an hervorragendem Aussichtsberg.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
BLR Hutzliputz Jörg
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Bergstation der Mittagbergbahn (1451m)
Ausgangspunkt GPS
47.5550976644506 / 10.218358039856 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Alpe Gund (1502m), Alpe Mittelberg (1368m)
Anfahrt
Von der B19 nach dem Ort Stein im Allgäu auf die Schnellstrasse Richtung Oberstdorf abbiegen, dort die erste Ausfahrt nach Immenstadt ausfahren und der Beschilderung Mittagbahn zu deren Parkplatz folgen.
↑ nach oben

Wegverlauf Stuibensteig

Zustieg
Der Zustieg erfolgt über die Auffahrt mit der Mittagbergbahn und über den Steineberg bis zur Wegverzweigung Stuiben/Alpe Gund. Der Weg ist beim Steineberg-Klettersteig ausführlich beschrieben.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Dem Wegweiser Richtung Stuiben folgend geht es zuerst ein paar Stufen hoch, danach in Auf und Ab auf der Nordseite unterhalb des Grates entlang. Der Steig wechselt nun auf die Südseite und es geht steiler bergauf Richtung Gipfel. Die Steig ist teilweise etwas ausgesetzt, vor dem Gipfel geht es am Rand einer Rinne steil empor. Die gefährlichen Stellen sind gut drahtseilversichert. Weiter in wenigen Minuten zum Gipfel.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel auf langgezogenen Stufen in die Scharte und Richtung Alpe Gund. Der Steig trifft auf einen Fahrweg, dort rechts gehen und durch ein Gatterl (daneben stand bis kurz nach 1900 das Stuibenhaus) weiter bis zur Wegverzweigung (Abstecher zur Alpe Gund in wenigen Minuten möglich) und geradeaus Richtung Alpe Mittelberg gehen. Dort wo der Fahrweg einen rechten Winkel macht geradeaus weiter über eine grosse Grasfläche an einem einzeln stehenden Baum mit Sitzbank vorbei und durch einen kurzes Stück Wald. Danach trifft man wieder auf einen Fahrweg und geht zur Alpe Mittelberg. Von dort dem Fahrweg folgend durchs Steigbachtal vorbei am Almagmach zurück zum Ausgangspunkt.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Stuibensteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Wer beim Abstieg nicht über den Fahrweg gehen möchte, kann über das Kemptener Naturfreundehaus und Alpe Alp einen Abstecher zum Immenstädter Horn machen.
Der Zustieg ist auch von Gunzesried aus über den Steineberg-Klettersteig möglich.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
GPS: Jochen
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
13.06.2007
Aufrufe
19549
Interne ID
57

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Nebelhornbahn

Bereitgestellt durch: https://webcams.tramino.net

↑ nach oben

Fotos zu Stuibensteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Stuibensteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Christo Hutschel schrieb am 11.01.2016
Der Steineberg ist ein Berg der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen. Der relativ leicht zugängliche Aussichtsberg über dem Illertal gilt als eines der beliebtesten Gipfelziele in dieser Region. Dahinter, verbunden durch eine Gratwanderung mit einigen drahtseilgesicherten Passagen ragt der vermutlich beeindruckenste Einzelgipfel empor. Sehr steile Zustiege aus dem Gunzesrieder Tal machen daraus eine Paradebergtour. Hier mein kleines Video dazu. Man kann gut den Schwierigkeitsgrat sehen und einschätzen. http://youtu.be/nFqDtOvHRDc
riddimkillah schrieb am 02.10.2014
Der Steig war, wie von lezyner dankenswerterweise beschrieben, gut zu machen und gewährt eine tolle Aussicht. Es ist mehr eine Gratwanderung mit sicherung an ein paar ausgesetzten Passagen als ein Klettersteig.
Wir waren auf dem Steig unterwegs, nachdem es die Tage zuvor geregtnet hatte. Es war wirklich sehr schmierig und lehmig. Allerdings nur im Bereich bis zum Steineberg und dann erst wieder beim Abstieg vom Stuiben. Der Grat vom Steineberg zum Stuiben ist sehr gut zu begehen und eher kiesig und felsig. Insgesamt eine wirklich tolle Bergwanderung mit Klettereinlagen.
lezyner schrieb am 01.09.2013
Zustieg über den Steineberg teilweise sehr steil, aber mit toller Aussicht. Dauer ca. 2 Stunden von der Gipfelstation der Mittagbahn. Der Steig selber dauert noch einmal ca. 1 Stunde. Wobei es 2 kleiner Klettereien am Fels gibt, die aber durch die angebrachten Sicherungsdrahtseile auch ohne Klettergurt und Sicherung selbst für Kinder ab 12 Jahren leicht zu begehen sind.
Voraussetzung ist eher eine Grundkondition von 5-6 Stunden Bergwanderung.
Denn der Abstieg erfolgt entweder über die Alpe Gund ca. 2 Stunden bis Immenstadt. Oder den gleichen Weg zurück bis zur Gipfelstation der Mittagbahn.
↑ nach oben