Druckansicht

Römerweg (teilweise gesperrt)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Lötschenpass

Zielhöhe
2690m

Talort
Thun (565 m. ü. M.)

Höhenmeter
1150m

Gehzeit
6:00h

Schwierigkeit
(1.5 - A)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Wundervolle alpine Wanderung mit Auenwäldern, Wasserfällen, einer Gletscherwanderung, einer Hängebrücke, einigen Dekorationsseilen und einer gesperrten Wegvariante.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat noch kein User gemacht
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Selden (1537 m)
Ausgangspunkt GPS
46.4453683559812 / 7.72330284118652 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Gfällalp (1847 m. ü. M.), Lötschberghütte (2690 m. ü. M.)
Anfahrt
Auf der Autobahn Richtung Spiez, dort weiter nach Kandersteg. Am besten parkiert man beim Bahnhof Kandersteg und nimmt von dort den Bus ins Gasterntal nach Selden, weil die Strasse dorthin nur mit Spezialbewilligung befahren werden darf. Gäbe es Klettersteige für Autos, würde diese Zufahrt ins Gasterental wohl fünf Karabiner verdienen.
↑ nach oben

Wegverlauf Römerweg (teilweise gesperrt)

Zustieg
Immer dem Wanderweg nach über die Hängebrücke in Richtung Lötschenpass. Nach der Gfellalp erreicht man ein Zwischenplateau, wo der Weg rechts den Hang hoch bis zu den Felswänden führt. Dort oben steigt man auf den Gletscher und überquert ihn (03:00).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Nach dem Gletscher gilt es eine Geländestufe zu überwinden, die weit einfacher ist, als sie erst aussieht. Der Weg windet sich in Kehren über die Stufe und ist mit fünf Seilen ausgestattet. Für erfahrene Berggänger nur eine Dekoration, für die beiden unerfahrenen Engländer indes, die wir dort trafen, eine Lebensversicherung. Nur zu schnell ist die Stufe überwunden und der Lötschenpass erreicht (00:15)
Anstieg Höhenmeter
20m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Ab dem Lötschenpass gibt es zwei Möglichkeiten. Man kann auf dem gleichen Weg absteigen, was ziemlich in die Knie geht. Oder man kann ins Lötschental absteigen, in Goppenstein den Zug nehmen und durch den Lötschbergtunnel wieder zum Bahnhof Kandersteg gelangen. Das geht auch ziemlich in die Knie, ausser man steigt zur Lauchernalp ab und verkürzt den Abstieg mit der Luftseilbahn (2:45)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Römerweg (teilweise gesperrt)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Eigentlich wäre diese Tour nur eine Wanderung, wäre da nicht der alte Römerweg, der ab dem Zwischenplateau links über die Felsen hochsteigt, um den Gletscher zu umgehen. Im Jahr 1982 restauriert, mit einer Leiter und mit Seilen ergänzt, wurde der Steig mehrfach durch Steinschlag beschädigt und ist daher heute offiziell geschlossen. Die Begehung erfolgt auf eigene Verantwortung. Noch ist nicht entschieden, ob der Steig jemals repariert oder ganz abgebrochen wird.
Hintergrund
Auf dem Lötschenpass wurden schon römische Münzen gefunden, was dem Weg den Namen gibt. Im Mittelalter wurde der Pass als Säumerweg ausgebaut.
Urheberhinweise
Fotos und Beschreibung: Stephan Beeler
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
26.09.2009
Aufrufe
10599
Interne ID
872

↑ nach oben

Literatur / Wanderkarte

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick vom Berghaus Gurnigel

Bereitgestellt durch: https://www.gurnigel.ch

↑ nach oben

Fotos zu Römerweg (teilweise gesperrt)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Römerweg (teilweise gesperrt)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Karin schrieb am 04.08.2006
31.07.06 Römerweg ist auf kleinem Teilstück offiziell gesperrt (Steinschlag, Abbruchgefahr), es hat jedoch eine traumhafte und markierte Alternative mit kurzer Gletscherüberquerung. Zeit: Kandersteg-Selden 3.5 Std (kann mit Kleinbus abgekürzt werden, im Bahnhof Kandersteg reservierbar), Selden - Lötschberghütte (Uebernachtungsmöglichkeit im Massenlager) 3.5 Std. Abstieg ins Lötschental Lötschberghütte - Lauchernalp 2 Std.
↑ nach oben