Druckansicht

Pirknerklamm-Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Pirknergraben

Zielhöhe
780m

Talort
Unterpirkach (640 m)

Höhenmeter
140m

Gehzeit
2:15h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(30 Bewertungen)

Eröffnung
2007

Resumee
Kurzer, sehr schöner und stets interessanter Klammsteig! Bei trockener Witterung für die sportliche Familie mit Kindern ab 12 Jahren geeignet (Klettersteigerfahrung erforderlich). Bei Nässe deutlich schwerer!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Brücke beim Gebäude der freiwilligen Feuerwehr Unterpirkach
Ausgangspunkt GPS
46.7593708656767 / 12.924964427948 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Buschenschenken in Pirkach
Anfahrt
Von Oberdrauburg über Ötting und Flaschberg nach Unterpirkach. Ca. 200m nach dem Gebäude der freiwilligen Feuerwehr Ötting/Unterpirkach zu einer kleinen Brücke über den Pirknerbach (Parkplatz).
↑ nach oben

Wegverlauf Pirknerklamm-Klettersteig

Zustieg
Vor dem Pirknerbach ca. 400 m bachaufwärts gehen, über den Hof eines Hauses zur Infotafel an der alten Mühle (Beginn des Steigs)
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
0:10h
Anstieg
Am Ufer über Steine und große Blöcke, knapp überm Wasser und übers Wasser auf vielen Seilbrücken, kurze Steilanstiege, ein gemauertes Wehr mit Regenbogenwasserfall, 200m im Bachbett ohne Seil mit Seitenwechsel, ein kurzer Überhang und Ausstieg an der Mauer der nächsten Wildbachverbauung.
Anstieg Höhenmeter
140m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Zunächst 150m versicherter Pfad durch den Wald bergauf (Seilgeländer), dann auf einem breitem, steilen Weg bergab und linksufrig bis zum Parkplatz oder bei den Häusern durch den Bach watend zurück zum - rechtsufrigen - Einstieg (Picknickbank, Feuerstelle).
Abstieg Höhenmeter
140m
Abstieg Zeit
0:20h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
steiler Wildbach, daher relativ kühl und schattig
↑ nach oben

Übersichtskarte Pirknerklamm-Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

https://youtu.be/RRj-GHd6wYA

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Im ersten Drittel des Steigs ist ein Rückzug leicht möglich und auch danach bieten Hängebrücken und höhere Felsen notfalls Schutz vor einem Wasserschwall infolge eines Starkregens. Wer schon vor dem Einstiegskriterium (steiler Block, C) nasse Füße bekommt, sollte besser warten, bis der Wasserstand gefallen ist, was schon am nächsten Tag der Fall sein kann.
Markierungen
noch gut sichtbar
Sicherungen
Dickes Seil und dicke Trittstifte, deren Abstände in Quergängen oft zu groß sind.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Freigegeben ab 12 Jahren. Bei Hochwassergefahr den Steig nicht begehen!
Hintergrund
-
Urheberhinweise
joecoole Beschreibung
GPS: Bernhard Schwartz
Fotos: Michael Michalek
Anfängereignung
Nein. Erwachsene Anfänger, die mit der Handhabung des Klettersteigsets schon vertraut sind und die Eingangshürde (Steiler Block, C) bewältigen, werden wohl auch die verbleibenden, weniger anstrengenden C-Stellen dieses kurzen Steigs zu überwinden wissen - wenn sie genug Mut aufbringen, den Kindern über die Seilbrücken zu folgen!
Letzte Änderung
22.07.2018
Aufrufe
16771
Interne ID
1548

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick über das Drautal in die Gailtaler Alpen

Bereitgestellt durch: https://embergeralm.it-wms.com

↑ nach oben

Fotos zu Pirknerklamm-Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Pirknerklamm-Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 21.10.2018
Wir waren am 22.07.2018 da. Diesmal hat die Begehung geklappt. Ein Jahr zuvor (20.08.2017) war der Einstieg wegen Überschwemmung nicht passierbar. Der Klettersteig ist wirklich sehr interessant und kurzweilig. An einer Stelle musste man vom Boden aus an den Fels kommen. Es fehlte dort wohl ein Bolzen, sodass ich mit meinen 152 cm Körpergröße nur mit Trick 17 an die 1. Sicherung gekommen bin. Das bescherte mir (zum Glück nur 2 Tage) eine Schwellung am Mittelhandknochen. Meine Familienmitglieder sind alle größer als ich, die hatten an der besagten Stelle keine Probleme.


joecool schrieb am 21.07.2018
Dito. Ergänzend die keineswegs überraschende Feststellung, dass nun mehr und mehr Stellen, ja ganze Passagen glatt poliert sind, was das Begehen bei Nässe deutlich schwieriger, ergo riskanter macht. Und infolge Veränderungen im Bachbett gibt es nun eine weitere C/D Stelle, wo das Antreten über Hüfthöhe Einiges an Akrobatik verlangt. Sicherungen derzeit tadellos!
joecool schrieb am 16.08.2013
Am 9.8.13. Bedeckt, einige Stunden nach morgendlichem Regenguss: glitschig, z.T. mittlerweile auch schon abgespeckte Reibungspassagen, 80cm-Schritte (Bolzenabstände) für kleinere Leute doch etwas zu weit, überhängende C/D-Stelle zu Beginn der Ausstiegssequenz. Abstiegshinweise fehlen, daher viele Pfade und Abschneider im oberen Bereich des Abstiegs. Besser bei Sonnenschein und trockenen Felsen begehen!
postfuechsin schrieb am 05.09.2011
Beim Begehen des Klettersteigs ist uns vor der ersten Seilbrücke ein kleiner Junge in Badehose begegnet, der von den Klippen in die Klamm gehüpft ist. Unglaublich kühn... Ich kam mir mit meiner Klettersteigausrüstung \"etwas\" blöd vor :-D Der Steig ist sehr kurzweilig und ein tolles Halbtagesabenteuer mit kurzem Zu- und Abstieg. Anschließend - wie bereits mein Vorposter geschrieben hat - unbedingt zur Fröschl-Buschenschank! :-)
joecool schrieb am 29.08.2011
Begehung am 21.7.2010: Schöner Fun-Klettersteig auch für sportliche, erwachsene fortgeschrittene Anfänger, - wenn sie mit der Handhabung des KS-Set vertraut sind - und geübte Zehnjährige (als Anfängersteig für Kinder nicht geeignet). Und danach zur Belohnung in den jahrhundertealten Kotschhof zum Buschenschank von Frau Fröschl (ca. 500m vom Ausstieg): Most, Brot, Käse, Wurst und Schinken - alles super lecker und aus eigener Herstellung!
Wittgensteiner schrieb am 17.08.2011
Schöner steig,kann das nur bestätigen,bin ihn ende juli gegangen
Klaus schrieb am 09.08.2011
Der Steig ist etwas für zwischendurch. 3 Stunden dauert das ganze in etwa. Der Klettersteig ist von Anfang bis Ende wirklich sehr kurzweilig, denke auch ideal für Kinder und Anfänger geeignet, da wirklich alles sehr gut gesichert und mit Tritten versehen ist.
Wenn man in der Gegend ist, ist er auf jeden Fall einen Besuch wert :-).
René Dreesen schrieb am 18.01.2009
Halte mich Ende Mai in der Gegend auf. Kann man den Steig dann schon gehen oder ist es noch zu früh dafür? Bin dankbar für Tipps...
Michael Hilss schrieb am 14.07.2008
Bin den Steig am 10.07.2008 mit meiner Tochter (12 J) gegangen. Ein super Erlebnis bei dem es immer wieder über Seilbrücken geht. Der Steig ist durchgehend mit Stahlseil gesichert und aus meiner Sicht mit etwas zu vielen Eisentritten versehen. Durch die Eisentritte ist er sehr gut auch für Einsteiger zu meistern und vielleicht ein wenig zu schwierig bewertet. Wir sind in gut 3 Stunden den Steig rauf und wieder runter. Ein wirklich schönes Erlebnis.
↑ nach oben