Druckansicht

Les Vigneaux, Voie 2 (des Balmes) sportif


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Falaise de la Balme

Zielhöhe
1500m

Talort
Briancon / L'Argentière-la-Bessée (979 m)

Höhenmeter
350m

Gehzeit
3:20h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Phasenweise sehr anstrengende Variante, die Kletterkönnen im 4. Grad erfordert und sehr luftig die steile Felswand über Les Vigneaux bezwingt.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
bergkristall joecool Synthomesc
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
An der Staatsstraße D4 ca. 300 m östlich von Les Vigneaux (1113 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Briancon auf der N 94 ca. 7 km talwärts (SW) bis nach Prelles. Dort auf die D 4 in Richtung Vallouise abbiegen. Ca. 7 km vor Vallouise erreicht man auf der D 4 den Ort Les Vigneaux, wo kurz vor dem Ortsschild links der Straße ein Kreuz steht und rechts eine nur für Feuerwehrfahrzeuge erlaubte Schotterstraße abzweigt. Am Anfang der Schotterstraße parken (verwitterte Klettersteigtafel).
↑ nach oben

Wegverlauf Les Vigneaux, Voie 2 (des Balmes) sportif

Zustieg
Dem Pfad hinter der Klettersteig-Tafel aufwärts folgen (Montée), nach 3 Min. an der Verzweigung rechts halten (Montée VF), dann erreicht man nach ca. 20 Min. den schattigen Anseilplatz.
Zustieg Höhenmeter
120m
Zustieg Zeit
0:20h
Anstieg
Vom Anseilplatz geht es am neuen Stahlseil (2014) nach links hinauf. Gestufte Felsplatten bieten den Füßen guten Halt, da braucht es keine Stahlbügel. Nach 25 Minuten ist eine baumbestandene Rinne erreicht und der Weg gabelt sich: während der leichtere Voie 1 nach links gemäßigt ansteigt (weiter oben sieht man schon die luftige Leiter), biegt nun Voie 2 rechts ab und zieht steil empor zur sehr schweren Schlüsselpassage, einer im unteren Teil heftig überhängenden Verschneidung (D/E). Es folgen zunächst weitere kräftige Steilaufschwünge (D), dann geht es auch mal 20 m eben dahin. Eine leicht bergab führende Passage im splittrigen Schutt mündet in einen weiteren Steilanstieg, der mit C/D aber leichter ist als die Verschneidung zu Beginn. Eine nach rechts ansteigende Querung auf felsigen Tritten (B/C) kündigt das - vorläufige - Ende der Seilversicherung an. Nun ohne Seil steigt der Pfad nach rechts an, hält aber noch eine letzte Überraschung bereit: Eine felsige Passage verlangt leichte Kletterei im 1. Grad! Keinerlei künstliche Tritthilfen vergällen das Klettererlebnis und ein Stahlseil zum Sichern gibt es auch. Am Ausstieg (1500 m) auf das Plateau lädt eine rustikale Sitzbank zur entspannten Schlussrast ein.
Anstieg Höhenmeter
250m
Anstieg Zeit
2:00h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Nach der Sitzbank am Ende des Stahlseils auf deutlichem Pfad weiter hinein in den Wald, wo ein breiter Wanderweg nach links abwärts führt. Nach ca. 5 Minuten mündet von links der Ausstiegspfad des leichteren Voie 1 ein. Später folgt man einem breiten, bequemen Schotterweg, bis kurz vor den ersten Häusern von Les Vigneaux ein ausgetretener Pfad nach links durch die Wiesen und in wenigen Minuten hinüber zum Parkplatz führt.
Abstieg Höhenmeter
380m
Abstieg Zeit
1:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Les Vigneaux, Voie 2 (des Balmes) sportif

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
zurück zur Verzweigung und über Voie 1 facile nach oben aussteigen
Markierungen
Kein Schild weist den Weg zum Ausgangspunkt. Die Markierung ist im Zustieg lückenhaft, im Steig verwittert. Der Abstieg ist zu Beginn gut beschildert: wer bis kurz vor die Häuser von Les Vigneaux auf dem breiten Schotterweg bleibt, gelangt sicher zurück zum Parkplatz.
Sicherungen
Neues, dünnes und lockeres Seil, teilweise große Bolzenabstände, Tritthilfen sehr sparsam gesetzt.
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Schon vor der Abzweigung der schweren Variante erfordert dieser Steig Felserfahrung - trotz (sparsam gesetzter) Stahlbügel, Trittplatten und geschlagener Tritte. Das dünne, locker geführte Sicherungsseil eignet sich kaum für das anderswo praktizierte "sich am Seil hochziehen". Stattdessen ist es häufig nötig, sich am Fels festzuhalten, was zusammen mit der schönen Aussicht auch den Reiz dieses Steigs ausmacht. Insbesondere in der sehr schweren, überhängenden Verschneidung aber auch insgesamt ist ein geschulter Blick für die Suche nach geeigneten Tritten und Griffen vonnöten. Und wer sich nicht traut, sich öfter mal am Fels festzuhalten, ist auf dem Voie 2 sportif fehl am Platz: Kletterkönnen im 4. Grad ist erforderlich, zumindest aber sehr hilfreich. Keine Kinder.
Infos auf französisch: http://viaferratafr.free.fr/liste.php?via=54
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
Nein! Wer versehentlich aufgrund der schlechten Markierung im Steig in die schwere Variante einsteigt, wird seinen Irrtum bald erkennen und über die Trittbügel wieder zur Verzweigung zurückkehren. In der rechten Variante (Voie 2 sportif) ist Fels- und Klettererfahrung unbedingt erforderlich!
Letzte Änderung
13.09.2017
Aufrufe
5548
Interne ID
989

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Limonetto-Skigebiet

Bereitgestellt durch: https://www.colleditenda.com

↑ nach oben

Fotos zu Les Vigneaux, Voie 2 (des Balmes) sportif


von Jörg
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Les Vigneaux, Voie 2 (des Balmes) sportif

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Synthomesc schrieb am 13.09.2017
Die luftige Wand der Via Ferrata des Vigneaux bietet 2 Routen, wobei schon die „familientaugliche“ anspruchsvoll ist.
Die „sportliche „ Route hat es allerdings in sich. Die Schlüsselstelle ist ein schwerer Überhang vor einer Verschneidung, danach geht es über eine imposante Plattenwand hinauf zum höchsten Punkt.
joecool schrieb am 30.08.2011
Begehung am 17.8.1998, Eintritt damals 20 französische Francs. Die Zeitangaben für den Wanddurchstieg (\"Sportive: 2 Std., Abstieg über Serpentinenpfad oder Forstweg 40 Min.) sind realistisch. Wer Gummi gibt, kann das Ganze auch in 1:45 Std. schaffen. Vermutlich kann man über den leichteren Colombier-Steig absteigen.
↑ nach oben