Druckansicht

Via ferrata de la Croix de Toulouse


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Croix de Toulouse

Zielhöhe
1976m

Talort
Briancon (1326 m)

Höhenmeter
640m

Gehzeit
3:45h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(8 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Schöner, durchaus sportlicher Aufstieg unmittelbar über Briancon mit viel Felskontakt und herrlichem Ausblick

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz Champ de Mars in Briancon bei der Festung (1326 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
nein
Anfahrt
In Briancon auf der N 94 in Richtung Turin/Col de Montgenèvre bis zum großen, gebührenpflichtigen Parkplatz für die Besucher der Altstadt und Festungsanlagen fahren.
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata de la Croix de Toulouse

Zustieg
Gegenüber dem Parkplatz folgt man neben der Pizzeria Mamma Mia dem Chemin des Sallettes (Trinkbrunnen, Toilette) für 300 m bis zur Klettersteigtafel. Von dort ausgeschildert zunächst nach rechts, doch bereits 100 m weiter erreichen wir eine Verzweigung: Geradeaus ist der Weg, über den wir später zurückkommen. Wir aber folgen der Beschilderung nach links und gehen hinter einem 5 m hohen, mit Autoreifen befestigten Steinschlagwall für 1 Min. weiter, bis rechts der Zustiegspfad abzweigt und im Zickzack durch den lichten Kiefernwald kräftig in Richtung Wandfuß ansteigt. Gelegentlich gibt es Schatten unter größeren Bäumen und manchmal - vor allem nachmittags- weht ein oft kräftiger Wind das Tal herauf. Nach ca. 40 Min. erreichen wir den schattigen Anseilplatz (1600 m).
Zustieg Höhenmeter
275m
Zustieg Zeit
0:40h
Anstieg
Vom Start weg geht es gleich recht anspruchsvoll nach oben. In der Folge gehen die Schwierigkeiten selten über C hinaus. Die Hängebrücke ist zu kurz, um Angstgefühle hervorrufen zu können. Nach 1 h Kletterei erreicht man das vorläufige Seilende. Danach geht es ca. 8 Min auf einem steilen Pfad, der mit Steinmännchen markiert ist, aufwärts bis zum nächsten Steilaufschwung (20 Hm), der wieder seilgesichert ist, aber kaum noch Trittbügel aufweist. Nach einer weiteren Unterbrechung verläuft der Steig schließlich mit Seil kurz über einen meterbreiten Grat, führt dann als verschärfter Wanderweg mit Seil und schließlich die letzten Meter seilfrei als Steig hinauf zum Ausstieg am Croix de Toulouse.
Anstieg Höhenmeter
375m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Vom Wegweiser stand 2014 nur noch der nackte Pfosten. Vor einem verfallenden Gebäude leitet uns eine rot-weiße Markierung sofort in vielen Serpentinen auf dem Wanderweg nach rechts abwärts. Loses Geröll zwingt zu verhaltener Gangart. Schließlich mündet der Abstieg kurz vor der Klettersteigtafel wieder in den Aufstiegsweg.
Abstieg Höhenmeter
640m
Abstieg Zeit
1:35h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata de la Croix de Toulouse

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Im oberen Teil des Steigs gibt es kurze Abschnitte mit Wandergelände (ohne Stahlseil) und Bäumen
Markierungen
Zustieg sehr gut beschildert, Rückweg rot-weiß markiert.
Sicherungen
Relativ neu (2014), Sicherungsseil sehr locker gespannt, eignet sich also nur bedingt als Aufstiegshilfe. Für die Fortbewegung am Fels ist Klettererfahrung daher sehr nützlich!
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Hier wie bei den weiteren in jüngerer Zeit von ROC Aventure ausgestatteten Steigen ist das Stahlseil sehr großzügig und vor allem locker gespannt. Auch sind Trittbügel wirklich nur dort angebracht, wo das Antreten am Fels mit Wanderschuhen eher schwierig wäre. Diese zunächst als unangenehm empfundene Tatsache fördert aber den Felskontakt und die Kletterfähigkeiten der Begeher - wenn sie beim Höhengewinn und Erhalten des Gleichgewichts auch ohne großen Armkrafteinsatz auskommen. Deshalb ist weniger die Armkraft als eine gewisse Klettererfahrung hilfreich! Weitere Infos auf französisch: http://viaferratafr.free.fr/liste.php?via=8
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos: Stephanie Wolf, joecool
Anfängereignung
Nein. Nur erfahrene, größere Kinder.
Letzte Änderung
14.09.2017
Aufrufe
7516
Interne ID
983

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Limonetto-Skigebiet

Bereitgestellt durch: https://www.colleditenda.com

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata de la Croix de Toulouse


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata de la Croix de Toulouse

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Synthomesc schrieb am 13.09.2017
Der Klettersteig Croix de Toulouse, hoch über Briancon, ist ein reines Vergnügen. Beim klettern hat man fast immer die historische Altstadt mit ihren vielen Festungen und die grandiose Bergwelt im Blick…
JeeperMTJ schrieb am 25.08.2013
Klettersteig mit tollen Tiefblicken auf Briancon. Tripbericht und GPS Tracks unter http://www.jeepermtj.com/2012/01/via-ferrata-de-la-croix-de-toulouse.html
Wittgensteiner schrieb am 01.06.2012
Sehr schöner Steig,alle Sicherungen tadellos,zum Teil erneuert,mit herrlichem Panorama das mit jedem gewonnenem Höhenmeter zunimmt.Auch für schwindelfreie kinder absolut kein Problem,ganz im gegenteil,die hatten einen Heidenspaß.Allerdings würde ich von einer begehung im Hochsommer um die Mittagszeit abraten,es besteht die gefahr gegrillt zu werden.
Stephanie Wolf schrieb am 01.08.2006
Sehr schöner, bestens gesicherter Klettersteig mit wunderbaren Tiefblicken auf Briancon und die umliegenden Festungen. Es herrscht große Steinschlaggefahr, ein Helm ist zwingend notwendig. Es gibt eine Mini-Hängebrücke als Gag. Der Anstieg ist kurz und steil, im Abstieg kann man sich auf einem gemütlichen Waldweg entspannen. Alle Wege sind sehr gut ausgeschildert.
↑ nach oben