Druckansicht

Zuntenkopfsteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Haller Zuntenkopf

Zielhöhe
1966m

Talort
Hall in Tirol (570 m)

Höhenmeter
725m

Gehzeit
3:45h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Für sich alleine etwas dünn, als "Vorspeise" für die Pfeiserspitze klasse.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: Jörg
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
St. Magdalena im Halltal (1287 m) (Parkplatz)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Hall nach Absam-Eichat und weiter zum Wachthaus Walderbrücke und weiter auf der Mautstrasse bis zum Parkplatz (Hinweis).
↑ nach oben

Wegverlauf Zuntenkopfsteig

Zustieg
Vom Parkplatz auf einer Fuhrstraße Richtung Gasthof St. Madgalena. Kurz vorher scharf rechts und am Waldrand (Hinweisschild) links steil im Wald auf einem Weglein bergan, bis am Hochmahdkopf (1738 m) der Kamm erreicht wird. Hier rechts am Kamm entlang zum Beginn der Sicherungen (1 h 45 min.)
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Die kurzen Sicherungen führen über eine steile Felsstufe, doch bleibt der Steig leicht, ehe der Gipfel erreicht wird (gut 15 min.)
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Auf der anderen Seite hinab dem Weg folgend trifft man auf eine weitere kurze gesicherte Stelle, die ebenfalls leicht bleibt, ehe man hinunter zum "Törl" (1773 m) kommt (45 min.). Hier hinunter zu den "Herrenhäusern" (1482 m) und zurück zum Ausgangspunkt (1 h)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Zuntenkopfsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Ideal mit der Pfeiserspitzüberschreitung zu verbinden.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
19.10.2006
Aufrufe
9423
Interne ID
118

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Hall bei Innsbruck, im Hintergrund Karwendel

Bereitgestellt durch: https://www.heiligkreuz.at

↑ nach oben

Fotos zu Zuntenkopfsteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Zuntenkopfsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Bernhard Fleisch schrieb am 06.11.2008
Ich kannte diese Tour nicht. Ich bin sie gegen den Uhrzeigersinn gegangen, also den sogenannten Klettersteig im Abstieg. Klettersteig für diese max. 50 m ist etwas übertrieben. Die Tour an sich ist sehr schön und bieten tolle Blicke auf Innsbruck und das Inntal. Über weite Strecken dominiert die Bergföhre bzw. Latschenkiefer und auch die Lärche. Daher auch der Name Zuntenköpfe. Ebenfalls großartiges Hochgebirgspanorama Richtung Norden. Datum: 6.11.2008, Verhältnisse wie im Sommer!
georg hofer schrieb am 11.10.2006
ich find es etwas übertrieben, diese nicht mal besonders anspruchsvolle bergwanderung als klettersteig mit zwei karabinern einzustufen. die einzige etwas schwierige passage ist eine ca. 7 m hohe felsstufe, die man an einem drahtseil über nicht besonders steile schrofen überwindet. die stelle ist zwar ausgesetzt, und abrutschen sollte man besser nicht, aber wirklich nicht schwierig. ansonsten ist die zunterkopf-überschreitung mehr ein bergspaziergang (allerdings ein wirklich schöner).
↑ nach oben