Druckansicht

Brudertunnel (Lamsentunnel)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Lamsenspitze

Zielhöhe
2508m

Talort
Almdorf Eng (1203 m) bzw. Pertisau am Achensee (974m)

Höhenmeter
1300m

Gehzeit
7:30h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(11 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Mit der anschließenden Besteigung der Lamsenspitze eine wirklich schöne Tour im Karwendel

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Alpengasthof Eng (1203 m) oder Alpengasthof Gramai (1263m)
Ausgangspunkt GPS
47.402728196642 / 11.6166794300079 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Lamsenjochhütte (1953m)
Anfahrt
In die Eng (1203 m) kommt man über Bad Tölz, Lengries, Hinterriß über eine Mautstrasse. Alternative: Von Pertisau am Achensee ins Falzthurntal (Maut) zum Alpengasthof Gramai.
↑ nach oben

Wegverlauf Brudertunnel (Lamsentunnel)

Zustieg
Von der Eng über die Binsalm (1503 m) / bew. zum Westlichen Lamsenjoch (1940 m) zur Lamsenjochhütte (2,5 h). Bzw. vom Alpengasthof Gramai zum Östlichen Lamsenjoch aufsteigen und ebenfalls weiter zur Lamsenjochhütte.
Zustieg Höhenmeter
700m
Zustieg Zeit
2:30h
Anstieg
Ab der Hütte in wenigen Minuten zu einer Weggabelung. Zum Brudertunnel nach links und weiter zum Einstieg. Der Klettersteig ist im unteren Teil völlig neu trassiert und befindet sich bis unmittelbar vor dem Brudertunnel in einem hervorragenden Zustand. Der Klettersteig ist sehr luftig, teilweise nahe der Vertikalen angelegt, aber sehr gut gesichert und weißt nur moderat schwierig - Stellen B/C meist um B. Ausstieg aus dem Brudertunnel meist sehr feucht und zum Schluss kurz Schwierigkeit C - im Frühsommer Schnee. Sich am Ausstieg rechts haltend durch ein Schuttkar zunächst weiter zur Lamsscharte - hier kommt der Normalweg hoch bzw. startet dann unser Abstiegsweg. Lassen es Zeit, Verhältnisse und Kondition zu ist aber auf jeden Fall zu empfehlen die Lamsenspitze noch dranzuhängen. Dazu durch Schutt weiter ansteigend erreichen wir den Einstieg zum Gipfel-KS. Unmittelbar am Einstieg Steinschlaggefahr durch höher befindliche Begeher im Bereich der Rinne. Der KS weicht im weiteren Verlauf an die rechte Begrenzung der Rinne aus. (Schwierigkeit B) Der Gipfel wird schließlich über steile Schrofen/Schutt (etwas unangenehm v.a im Abstieg, kurze Passage I) erreicht.
Anstieg Höhenmeter
600m
Anstieg Zeit
2:00h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel zurück zur Lamsscharte. Von der Scharte auf dem gesicherten Normalweg (Schwierigkeit A/B ausgesetzt.) zurück zur Lamsenhütte. (Wer es sich zutraut kann beim Abstieg das große Schuttfeld unterhalb der Lamsenspitze Ostwand für eine Geröllabfahrt nutzen.) Siehe Beschreibung Lamsenspitze Normalweg. Anschließend auf dem Anstiegweg zurück zum Ausgangspunkt.
Abstieg Höhenmeter
1300m
Abstieg Zeit
3:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Brudertunnel (Lamsentunnel)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
GPS und Fotos 4-6: Christian Schuller
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
03.09.2016
Aufrufe
18395
Interne ID
122

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Hall bei Innsbruck, im Hintergrund Karwendel

Bereitgestellt durch: https://www.heiligkreuz.at

↑ nach oben

Fotos zu Brudertunnel (Lamsentunnel)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Brudertunnel (Lamsentunnel)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

florian.schillinger schrieb am 23.09.2016
Aktuell (Sep 2016) ist der Steig in hervorragendem Zustand! Einzig das letzte Stück vor dem Gipfel ist stellenweise recht bröselig und vor allem bei Abstieg mir Vorsicht zu genießen!
Wir machen die Tour immer von der Eng aus mit Zwischenstation und Übernachtung auf der Lamsenjochhütte, um dann am zweiten Tag nach der Gipfelbesteigung wieder zur Eng zurückzukehren. So ists nicht ganz so anstrengend!
Heinrich schrieb am 13.10.2014
Mit dem Mountain-Bike von Pertisau zur Gramaialm, dann zu Fuß bis zur Lamsenjochhütte, der weitere Weg ist gut ausgeschildert. Der Klettersteig stellt keine bsondere Anforderungen, der Ausstieg durch den Tunnel ist spannend. Auf dem Rückweg habe ich mir den Aufstieg zur Lamsenspitze geschenkt, es war auch schon spät. Die Abfahrt von der Gramaialm nach Pertisau macht sehr viel Spaß.
KletterChris schrieb am 11.09.2013
Meine bisher schönste Klettersteig-Tour 2013.

Gegen halb9 in der Früh sind wir von der Eng-Alm bis zur Lamsenjoch hütte in ~3h aufgestiegen, dann kurze Rast an der Hütte und anschließend Brudertunnel und Gipfelsteig im Anschluss. Dann nicht durch den Lamsentunnel zurück, sondern vorher durch eine Scharte direkt und der Lamsenspitze das weiße Schuttkar hinab.

Eine wirklich ruhige, angenehme Tour, harmonisch, Klettersteig könnte einen Tick länger sein, ist aber durch die "Zweiteilung" einfach eine Runde Sache.

Perfekt für den etwas geübten Bergwanderer, der mal Höhenluft und Klettersteig schnuppern will!

Beste Grüße
Florian schrieb am 19.09.2010
Wir machten den Klettersteig im September 2010. Der Zustand ist hervorragend. Wegen des trüben Wetters waren wir die einzigen (!), die an diesem Tag die Lamsenspitze bestiegen! Mit Sicherheit einer der schönsten und lohnensten Kettersteige in dieser doch eher leichteren Kategorie!
↑ nach oben