Druckansicht

Pfeilspitzklettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Gasthaus Zimmereben

Zielhöhe
853m

Talort
Mayrhofen

Höhenmeter
250m

Gehzeit
2:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2011

Resumee
Toll angelegter Klettersteig mit kurzem Zustieg und einfachem Abstieg. Die Sicherungen sind auf dem neuesten Stand und in einem sehr guten Zustand. Stellenweise muss man sich trauen, sich mit den Armen ins Seil zu hängen, um Reibung auf die Sohlen zu bekommen. Etwas Kraft und Ausdauer in den Armen sind gefragt. Bei Schönwetter sollte man trotz der Kürze des Steiges etwas zu trinken mitnehmen, da die Sonne gnadenlos in den Felsen brennt.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
-
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Gasthof Zimmereben. ca 10 min nach Ausstieg vom Klettersteig. Auch hier der Abstieg zum Ausgangspunkt zurück. Bitte aber den Normalabstieg wählen. Am Wildgehege vorbei, dem Weg folgend. Und nicht über den Klettersteig wie manchmal erwähnt - Gegenverkehr.
Anfahrt
Von der Inntalautobahn Kufstein - Innsbruck ins Zillertal bis Mayrhofen. Vor dem Bahnhof rechts, dann wieder rechts über die Ziller. Dann rechts am Gasthof Zillertal vorbei zum gebührenpflichtigen Parkplatz.
↑ nach oben

Wegverlauf Pfeilspitzklettersteig

Zustieg
Reichlich Parkraum ca. 300 m nördlich vom Gasthof Zillertal. Vom Parkplatz (Hinweistafel) zum Hangfuß und dem Waldweg bis zum Einstieg folgen. Ca 5-10 min
Zustieg Höhenmeter
50m
Zustieg Zeit
0:10h
Anstieg
Die Einstieg über das eindrucksvolle "Kathedralendach" und weiter bis zum Notausstieg stellt eine erste Prüfung dar und gibt gleich den Charakter des Steiges vor. Viel schwerer wird es weiter oben auch nicht mehr - allerdings folgen noch einige Passagen in ähnlicher Schwierigkeit - wer hier also bereits gröbere Schwierigkeiten hat sollte den Notausstieg auch nützen. Über eine Aluleiter geht es weiter zum nächsten Wandaufschwung. In der Liebesgrotte kann man sich anschließend noch etwas ausruhen bevor es steil und ausgesetzt zum Glockenturm weiter geht. (Kurzer Abzweig zur Glocke) Eine längere ansteigende Querung leitet schließlich zur kurzen Schlusswand und zum Ausstieg.
Anstieg Höhenmeter
200m
Anstieg Zeit
1:20h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Ab Ausstieg vom Klettersteig dem Waldweg folgen. Nach ca 10 min erreicht man den Gasthof Zimmereben. Am GH rechts vorbei dem Weg abwärts neben dem Wildgehege folgen (Normalweg). Der Weg führt durch den Wald und kreuzt den Zustiegsweg zum Zimmereben-Klettersteig. Hier rechts haltend weiter abwärts. Der Weg endet an der kleinen Holzhütte, wo man sich Ausrüstung ausleihen kann. Gleich nach der Hütte verläuft ein Schotterweg hinter den Häusern. Diesem nach links folgend erreicht man am Ende der Häuserreihe wieder den Parkplatz.
Abstieg Höhenmeter
250m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Ost
↑ nach oben

Übersichtskarte Pfeilspitzklettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
ja, vor dem Quergang, nach der Verschneidung.
Markierungen
Keine Probleme mit der Orientierung. Dem Seilverlauf folgen. Ab Ausstieg Trampelpfad zur Hütte.
Sicherungen
Top Zustand. Durchgehendes Stahlseil. Kleine und Große Tritt-Griffbügel.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Ergänzende Infos unter www.mayrhofen.at - Seit 2017 kann man die seine Tour unmittelbar am Ausstieg mit dem Astegg KS fortsetzen. (siehe Beschreibung Astegg KS)
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung: Reinhard Pickl
Anfängereignung
Nein. Als Anfänger bitte zunächst den benachbarten Huterlaner Klettersteig machen. Wer dort keinerlei Schwierigkeiten hatte, hat gute Chancen, den Pfeilspitz KS zu schaffen. Voraussetzung: gute Verhältnisse im Steig (trockene Witterung, mäßige Temperaturen, keine Gewitterneigung), komplette Ausrüstung mit Gurt, KS-Set, Helm, feste Schuhen und rutschfeste Handschuhe, sicherer Umgang mit einem Klettersteigset, professionelle, zumindest aber kompetente und verantwortungsbewusste Begleitperson(en).
Letzte Änderung
01.04.2018
Aufrufe
15014
Interne ID
1788

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Mayrhofen - Finkenberger Almen

Bereitgestellt durch: https://webtv.feratel.com

↑ nach oben

Fotos zu Pfeilspitzklettersteig

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Pfeilspitzklettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Rasputin schrieb am 08.09.2018
8.9.18 Gesperrt. Auf Nachfrage an der Verleihhütte für dieses Wochenende doch offen. Arbeiten gehen am Montag weiter. Klettersteig war einwandfrei.
tom77 schrieb am 26.03.2018
Begehung am 25.3.2018. Der KS war schneefrei und an diesem sonnigen Tag auch trocken und damit sehr schön zu gehen. Auf einem Schild am Zustieg der Hinweis auf die erhöhte Steinschlaggefahr im Frühling und die Empfehlung die Steige erst mit Ende der Frostperiode zu begehen. (ein generelles Problem, allerdings bei dem Gestein hier sicher besonders zu beachten und muss auch jeder für sich selbst entscheiden..) bin dann anschließend noch den Astegg KS gegangen - siehe Kommentar dort...
Karabiner schrieb am 05.06.2017
In der neuen Kletterbroschüre von Zillertal Tourismus wird die "Verlängerung" des Klettersteiges "Pfeilspitzwand" konkret beschrieben: Der "Astegg-Klettersteig" schliesst direkt an den Klettersteig "Pfeilspitzwand" an, Schwierigkeitsgrad bis C, 260hm bei 450m Seillänge, Gehzeit 1.5 Std.
Q227 schrieb am 29.08.2016
Die Drei Steige Huterlaner, Zimmereben und Pfeilspitzwand sind an einem Tag sehr gut machbar. Wenn man früh drann ist, ist auch noch nicht viel los, und bei schönem Wetter ist die Sonne noch nicht so stark in der Wand.
Manfred schrieb am 11.07.2016
Den Klettersteig auf den Hinweistafeln mit B/C zu \'bewerben\' finde ich schon mutig ... möchte nicht wissen wie viele auf die einfache Bewertung schon reingefallen sind

Aber ansonsten schön gemacht. Wenn man in Mayrhofen + Umgebung übernachtet, dann kann man den schnell nach dem Frühstück machen ehe die geführten Touren kommen.
Markus13 schrieb am 06.07.2016
Am 24.06.16 begangen
Obwohl der Pfeilspitz etwas niedriger bewertet ist, als der Zimmereben-KS, ist er vielleicht doch auf seine Art schwerer - je nach Empfinden. Das erklärt sich dadurch, dass er länger ist als der Zimmereben.
Wer beim Huterlaner ehrlich meint, noch komfortabel unter seinem Limit geblieben zu sein, wird beim Pfeilspitz wahrscheinlich auch gut durchzukommen. Die Einzelstellen sind technisch nicht wirklich schwer, allerdings ist in den senkrechten Passagen, sowie in dem ein- oder anderen kleinen Überhang schonmal Armkraft gefragt.
An heissen Tagen sollte man die Sonneneinwirkung auf die Kondition nicht unterschätzen.
Ebenso genügend Wasser mitnehmen.
Die Versicherungen sind alle in bestem Zustand.

Video unter: www.youtube.com/markus923
Bergsteiger schrieb am 14.10.2015
Servus,
nicht Anfänger geeignet, sonst endet es evtl. im Drama.
C-D ist hier m.E. mehr als angebracht, obwohl hier auf Reibung eher nicht vorkommt, es sind immer Krampen vorhanden. Die Ausgesetztheit aber schon ordentlich-kein Vergleich mit dem Huterlaner!!
Es geht dauerhaft im C+ Bereich weiter, gute Rastmöglichkeit, aber bis zum Ausstieg kraftraubend.
terry schrieb am 17.06.2014
Bei der Beschreibung ist wohl ein Tippfehler unterlaufen: Armkraft nur 4, die 5 verdient der benachbarte ZimmerebenKS
Ich würde ihn eher als D-Steig bezeichnen (wenn man andere KS hier auf dieser Seite vergleicht), nicht zu unterschätzen da viele C+ Stellen! Ist vor allem Kraftausdauer gefragt. Beim Topo am KS ist er sogar als D- bewertet. Verstehe nicht wie diese Steige als Familien- und Anfängertauglich beworben werden. Als Anfänger geht wohl nur der Hutelaner.
Berggoaß schrieb am 02.10.2011
Haben gestern früh zuerst den Pfeilspitzklettersteig und anschließend - weil wir noch nicht genug hatten - den Zimmerebenklettersteig gemacht.
Der Pfeilspitz ist recht nett angelegt - mit jeder Menge künstlicher Tritthilfen - die sicher nicht alle notwendig gewesen wären. Habe selber oftmals lieber den supergriffigen Fels benutzt als die ganzen Bügel. Ich konnte eigentlich nur 3 kurze einigermaßen \"knackige\" Stellen erkennen, ansonsten ist der Steig von der Schwierigkeit recht moderat.
Ich kann Marc nur rechtgeben, von der Einstufung her zwischen dem Huterlaner und Zimmereben.
Der Zimmereben ist auf jeden Fall noch \"ein Hauseck\" knackiger und anspruchsvoller - macht aber RICHTIG Spass! ;-)

die beiden Steige miteinander kombiniert - einfach TOP!

felsfun schrieb am 05.08.2011
30.07.2011
Jetzt hat der Besucher die Wahl zwischen 3 nebeneinander liegenden Klettersteigen. Ideal zur Vorbereitung von höher gelegenen Touren. Bilder/Videos: felsfun.de
↑ nach oben