Druckansicht

Hans-von-Haid Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Preiner Wand

Zielhöhe
1783m

Talort
Prein (680 m)

Höhenmeter
950m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(17 Bewertungen)

Eröffnung
1921

Resumee
Genialer Klettersteig, ein Muss für alle Klettersteigfans.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Griesleiten (870 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Seehütte (1643 m)
Anfahrt
Über Gloggnitz und Reichenau nach Prein an der Rax. Nach der Ortsdurchfahrt nach rechts zur Tafel "Grießleiten/Klettergebiet" Preinerwand bis zum Parkplatz.
↑ nach oben

Wegverlauf Hans-von-Haid Klettersteig

Zustieg
Auf rot markierter Forstrasse 4 Kehren aufwärts, dann entlang des grün markierten Weges zum sog. "Bachinger Bründl". Auf rot markiertem Weg weiter in Richtung Preinerwand über Geröllfelder zum Einstieg (1,5 h).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Über Geröll zum 15m hohen Eisensteigbaum, anschließend Querung über Platten nach links zum zweiten Eisensteigbaum. Danach zu einer steilen Rinne, deren Engstelle die schwierige Schlüsselstelle ist. Weiter zur "Haid-Steig-Madonna" und über teils ungesicherte Passagen zum Ausstieg am Plateau wenige Meter unterhalb des Preinerwandgipfels (1,75 h).
Anstieg Höhenmeter
350m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Über den Preinerwandsteig hinab zum Bachinger Bründl und weiter zum Ausgangspunkt (1,75 h)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Hans-von-Haid Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
Betreut durch ÖAV
Urheberhinweise
Fotos 1,3-7: Dr. Wersényi György und Johannes Bernreiter
Fotos 8-15: Gerhard Krammer
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
11.11.2014
Aufrufe
17440
Interne ID
312

↑ nach oben

Fotos zu Hans-von-Haid Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hans-von-Haid Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

druckpunkt schrieb am 07.01.2012
Nachdem ich schon mehrmals den Steig hinaufgegangen bin, ging ich ihn auch einmal hinunter. Eine empfehlenswerte Variante, da muß man nämlich, was man beim Aufstieg eher selten macht, ständig hinunter schauen und ganz neue Perspektiven tun sich auf. Ist allerdings nur an Wochentagen am Nachmittag, wegen des sonst zu starken Gegenverkehrs, praktikabel.
Marus schrieb am 07.04.2011
Bin letzes Jahr ,als mein erster Klettersteig überhaupt,gegangen.Zustieg bischen kompliciert,aleine und ohne erfahrene Begleitung schlecht zu finden.
Auf dem Klettersteig hat uns leider das Regen erwischt und es war schon zu spät zurück zu gehen.War 12 Grad und die Felsen waren auf vielen Stellen sehr glatt aber deswegen eine gute Herausforderung- z.B. ein ungesicherte Leiter.In solchen Wetter stimmt auch das Schwierigkeitgrad,sonst nach meiner Meinung C.
Würde der Steig gerne beim schönen wetter gehen ,dann genieße ich es bestimmt noch mehr.Leider beim schönen Wetter in Ferien sehr viele Leute,jedoch
Sehr Empfehlenswert.
wolfgang hofer schrieb am 05.08.2009
bin den Steig letztes Wochenende gegangen. Ausser den vielen verbogenen Tritten und Stiften ist der Steig gut in Schuss. Anfaenger sollten sich nicht unbedingt daran wagen, da er eben fuer diese zu einer Schwirigkeit (wie auch dieses Wochenende erlebt) werden kann. Nicht ueber den Holzknecht Steig absteigen, da dieser ueber ein sehr steiles und nicht ungefaehrliches Geroellfeld fuehrt und die Markierungen sehr schlecht sind.
Stephan schrieb am 14.09.2008
Hi habe mal ne Frage! Kann man den Steig schon im Ende Mai Anfang Juni (Pfingsten, Frohnleichnam) machen? Oder sollte man sich da eher an der Hohen Wand austoben? MFG Stephan
klettersteig schrieb am 11.08.2008
der ks ist durchgehend super versichert!!!! der steig ist an wochenenden meist überlaufen!!!!!! super klettersteig!!!!!!
Reinhard Vollmer schrieb am 04.10.2007
14.09.2007 Der KS ist in einem nicht gerade perfekten Zustand. Das Drahtseil ist an den Endpunkten überall aufgedröselt und das Verletzungsrisiko an den Händen ist groß. Die Eisentritte sind meistens verbogen und erfüllen nur noch annähernd ihre Aufgabe. Trotzdem ist der KS eine Reise wert.
Gerhard Hartl schrieb am 16.08.2006
Bin den Steig 14 Mal gegangen. Kurzes Einstiegsstück. Dann Querung zum 1. Steigbaum. 1. Schwierigkeit: Mit linkem Fuß steht man in einem Tritt. Am besten auf den rechten wechseln, damit man mit dem linken über einen Vorsprung wechseln kann. Querungin der senkrechten. Rechtskurve leicht. Weiter Steilwand: Am besten über dem Seil hinauf (oder mit kleinem Rucksack unten durch). Möglichst bald sichern. Weiter leicht bis zur ersten Pause. Von rechts kommt der alte Haidsteig herauf. Linksquerung zum 2. Steigbaum. Der Steigbaum ist ganz leicht. Rechtsquerung in den großen Kamin. Links hinauf wird der Fels glatt. Rechtsquerung. Eine Stufe. Ist das Seil mittig schon montiert ? Links zur senkrechten Leiter. Der glatte Kamin. Weiter aussen hinsteigen. Mit der rechten Hand hinaufziehen und oben das Querseil mit der linken Hand festhalten. Sichern. Jetzt gibt es kein Problem mehr. Linksquerung. Ein paar Tritte noch zur Madonna hinauf. Das obere Stück ist nicht mehr schwierig.
gerald schrieb am 15.06.2006
zustieg ist schwer zu finden aber wenn man material hat findets man .... klettersteig absolut genial .. und abfahrt sowieso .. am besten schon um 7 starten wenn alles schlafen dann ist man um 10 oben
Beate und Babsi schrieb am 27.05.2006
1) Zustieg zum Klettersteig schlecht beschrieben (grüne Markierung wird leicht übersehen)
2) Klettersteig anspruchsvoller und länger als beschrieben. Wir waren 8 Stunden unterwegs (davon alleine 3 Stunden am Klettersteig).
3) Der Haidsteig ist auf keinen Fall ein C- Steig (zB. verglichen mit dem Mödlinger Klettersteig B/C).
master00max schrieb am 06.02.2005
Interessanter wird es, wenn man den Haidsteig bis zur Madonna hinaufgeht, dann durch Wand über den Malersteig hinüber zum Königschusswandsteig quert, und anschließend über diesen (E) hinauf auf das Plateau gelangt. Dann geht man über den Haidsteig zurück. Eine Top-Kombination, vielleicht eine der schönsten, längsten und anspruchsvollsten in den ganzen Alpen! Wie viele Klettersteighöhenmeter sind das dann?
↑ nach oben