Druckansicht

Wiesbachhorn (Kaindlgrat)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Wiesbachhorn

Zielhöhe
3564m

Talort
Kaprun

Höhenmeter
760m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(2 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Schöne Hochtour fast ohne Gletscherberührung auf einen der höchsten Gipfel der Glocknergruppe. Natürlich kein KS - einzig gesicherte Passage beim unteren Fochezkopf. Der Kaindlgrat (geschwungener Firngrat) ist bei entsprechender Schneelage noch immer ein optischer Leckerbissen. Allerdings gab es in den letzten Jahren bereits einige Sommertage wo der Gipfel komplett ohne Schneeberührung zu erreichen war.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
tom77 coolkohl
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
-
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Heinrich Schwaiger Haus. 2802m, Fürthermoaralm 1805m
Anfahrt
Von Zell am See nach Kaprun und weiter in Richtung Stauseen vorbei an den Gletscherbahnen zum Talschluss Kesselfall. Ab dort mit dem Bus und dem Schrägaufzug hinauf zum Stausse Mooserboden. http://www.verbund.com/tm/de/kaprun-hochgebirgsstauseen
↑ nach oben

Wegverlauf Wiesbachhorn (Kaindlgrat)

Zustieg
Vom Stausee Moserboden auf alpinen aber grundsätzlich gut zu gehenden Steig zum Heinrich Schwaiger Haus 750hm - Übernachtung auf der Hütte. Alternativ kann man auch auf der Fürthermoaralm übernachten und früh am Morgen zum Schwaiger Haus aufsteigen. Als Tagestour ist das Wiesbachhorn nur für sehr konditionsstarke Bergsteiger bei guten Bedingungen möglich, da der erste Bus die Stauseen erst gegen 9.00 erreicht und der letzte Bus bereits um 16.45 abfährt.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Bereits wenige Minuten nach der Hütte wartet die einzige gesicherte Passage (steile Kaminpassage B/C) zum unteren Fochezkopf. Am Gratrücken im Felsgelände (bis I) weiter zum oberen Fochezkopf. Nun über den Kaindlgrat (schöner Firngrat) - bei Ausaperung Fels (I) zum Gipfelaufbau. Je nach aktuellen Verhältnissen über steile ausgeaperte Felsplatten und loses Material oder Firn bis 35° zum Gipfel.
Anstieg Höhenmeter
760m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
am Anstiegsweg. Die Abfahrtszeit des letzten Bus vom Moserboden um 16.45 sollte man im Auge behalten.
Abstieg Höhenmeter
760m
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Nordwest
↑ nach oben

Übersichtskarte Wiesbachhorn (Kaindlgrat)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Steigeisen und Pickel je nach Verhältnissen.
Fluchtmöglichkeiten
keine, Anstieg muss wieder abgestiegen werden.
Markierungen
nur bis zum oberen Fochezkopf markiert. Kaindlgrat und Gipfelflanke sind nicht markiert, Vorsicht bei schlechter Sicht.
Sicherungen
gesichert ist nur die steile Kaminpassage wenige Minuten nach der Hütte im Anstieg zum unteren Fochezkopf.
Gesteinsart
Urgestein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
30.08.2015
Aufrufe
11997
Interne ID
1440

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf den Großglockner

Bereitgestellt durch: https://www.osttirol-online.com

↑ nach oben

Fotos zu Wiesbachhorn (Kaindlgrat)

Gipfelkreuz - Wiesbachhorn
von tom77
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Wiesbachhorn (Kaindlgrat)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

tom77 schrieb am 03.07.2016
Vielleicht für Alle Wiesbachhorn Geher bzw. auch sonst für Bergtouren im Bereich der Stauseen Kaprun interessant:

Lt. Homepage http://www.verbund.com/tm/de/kaprun-hochgebirgsstauseen

soll es ab heuer Fr, Sa und So einen Bergsteigerbus geben der um 6.30 ab Kesselfall fährt und die Stauseen bereits um ca. 7.00 erreicht.

für einen Sitzplatz soll man sich vor anmelden.
↑ nach oben