Druckansicht

Sentiero del Sengio Alto


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Monte Cornetto

Zielhöhe
1899m

Talort
Rovereto (201 m)

Höhenmeter
475m

Gehzeit
3:30h

Schwierigkeit
(2.5 - B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(5 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Landschaftlich und militärhistorisch tolle Tour, nur die Klettersteigeinlagen sind dünn
Sonstiges
kriegshistorischer Steig (1914-1918)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 5 User gemacht:
phuncity Jörg schroff Maulwurf Elmar
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Passo di Campogrosso (1457 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Rif. Campogrosso (1456 m)
Anfahrt
Von Rovereto im Etschtal durch die Vallarsa zum Pian de Fugazze (1162 m). Von hier würden zwar zwei Straßen zum Passo di Campogrooso führen, doch ist die östliche wegen Steinschlag gesperrt, die westliche nur vom 05.00 - 08.00 Uhr gegen Gebühr befahrbar (Stand 10/05). Also hinab nach Recoaro Terme und von dort zum Passo di Campogrosso.
↑ nach oben

Wegverlauf Sentiero del Sengio Alto

Zustieg
Schräg rechts gegenüber dem Rif. Campogrosso beginnt der Weg Richtung "Malga Boffetal", der zunächst leicht bergauf zu einem Buchewäldchen führt, ehe über merkwürdig geformte Wiesen zu einem kleinen See kommt, hinter dem rechts der Weg Richtung Cornetto abzweigt (Weg ex 46)(30 min.). Nun dem Weglein folgend bergan zum "Einstieg" (15 min.).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Der Anstieg steht nun weniger im Zeichen des Klettersteiges, als vielmehr der Landschaft und historischer Reminiszenzen. Er ist nämlich ein ehemaliger Nachschubweg aus dem 1. Weltkrieg, als der Cornetto 2. italienische Linie hinter dem hart umkämpften Pasubio war. So geht es über Bänder und durch mehrere Tunnels aufwärts, nur 2 kurze, leichte Stellen sind gesichert. Nach 45 min. ist der Passo dei Onari (1772 m) erreicht. Hier der Beschilderung folgend weiter aufwärts zur "Schlüsselstelle", einer steilen Felsstelle, die an sehr lockeren Ketten überwunden wird (leicht - mittel). Kurz danach durch eine steile Rinne ungesichert aufwärts und auf einem Weg zum Gipfel mit genialer Rundschau (wenn nicht der übliche Pasubionebel herrscht) (15 min.)
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Zurück zum Passo dei Onari und auf dem Weg 14 am Kamm entlang, wobei zwei weitere kurze gesicherte Stellen und mehrere Gegenanstiege zu überwinden sind, ehe man wieder am Ausgangspunkt angelangt (1,75 h)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Sentiero del Sengio Alto

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die Tunnels sind alle so kurz, dass keine Taschenlampe notwendig ist. Möglichst früh losgehen, da die Gegend dafür bekannt ist, dass mittags Wolken aufziehen. Der Steig kann auch vom Pian de Fugazze angegangen werden (zunächst zur Malga Boffetal und dann wie beschrieben, 1 - 1,5 h mehr).
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
04.09.2017
Aufrufe
5705
Interne ID
726

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Nuova Lessinia

Bereitgestellt durch: https://webcam.belledolomiti.it

↑ nach oben

Fotos zu Sentiero del Sengio Alto


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Sentiero del Sengio Alto

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben