Druckansicht

Hanauer Klettersteig (leichte Variante)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hanauer Hütte 1922 m

Zielhöhe
1922m

Talort
Elmen

Höhenmeter
660m

Gehzeit
3:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

Eröffnung
2010

Resumee
Nette Tour mit geringen Schwierigkeiten

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 6 User gemacht:
Radieserl bauser Heisa Micha hebu17 kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Boden (1363 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Hanauer Hütte (1922 m)
Anfahrt
Von Reutte durchs Lechtal bis Elmen, dort links bis Boden (Parkplätze direkt am Bach).
↑ nach oben

Wegverlauf Hanauer Klettersteig (leichte Variante)

Zustieg
Vom Parkplatz in Boden erstmal eine längere Forststraße bis zur Materialseilbahn, dann einen Wanderweg bergauf.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
1:30h
Anstieg
teilweise über loses Gestein am Seil entlang
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
0:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Von der Hanauer Hütte bergab, am Einstieg des Klettersteigs den gleichen Weg zurück nach Boden.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
1:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Nord
↑ nach oben

Übersichtskarte Hanauer Klettersteig (leichte Variante)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
Bedingte Anfängereignung: gute Verhältnisse im Steig (trockene Witterung, keine Gewitterneigung, komplette Ausrüstung mit Gurt, KS-Set, Helm, festen Schuhen und rutschfesten Handschuhen, sicherer Umgang mit einem Klettersteigset, professionelle, zumindest aber kompetente und verantwortungsbewusste Begleitperson(en).
Letzte Änderung
21.09.2012
Aufrufe
17093
Interne ID
1784

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick über das Lechtal nach Osten in die Lechtaler Alpen

Bereitgestellt durch: https://www.ausserfern.net

↑ nach oben

Fotos zu Hanauer Klettersteig (leichte Variante)

Topo
von Radieserl
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hanauer Klettersteig (leichte Variante)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Roro schrieb am 02.10.2016
Wir haben die leichte B/C Route des Hanauer Klettersteiges am Samstag 1.Oktober 2016 gemacht. Es war weitgehend trocken. Wir waren eigentlich ziemlich begeistert! An vielen Stellen kann man schön am Fels klettern, ganz ohne das Seil zu Hilfe zu nehmen und ganz ohne Eisenklammern o.ä. , wirklich schön. Der Steig war in ausgezeichnetem Zustand und die Routenführung sehr gut.
- Es gibt nach ca. 3/4 des Steigs ein üppig mit Sicherungen versehenes Bänkle mit \"Gipfelbuch\", sehr schön gemacht.
- Die Route eignet sich denke ich auch gut dazu Kinder mitzunehmen, Felsgriffe sind meist viele vorhanden, auch in Abständen die für Kinder geeignet wären.
- Es gibt eine weitere Seilverbindung/Route zwischen dem schweren und dem leichten Routenverlauf die nicht im Topo eingezeichnet ist. Sie befindet sich ungefähr auf Höhe der Seilbrücke.(Die Seilbrücke ist zusätzlich auch umgehbar.) Das ermöglicht weitere Varianten, beispielsweise die Seilbrücke zusätzlich zum leichten Klettersteig auszuprobieren, oder die schwierigsten C/D Stellen der schweren Route am Anfang über den leichten Steig zu umgehen.
- Obwohl nur mit 30min angegeben, kann man durchaus mehr Zeit verbringen wenn man möchte um das Klettern am Fels in Ruhe zu geniessen. Lohnt sich also auf jeden Fall.
- Im Ort Boden gibt es einen kleinen Parkplatz, wenn man nach der Kirche dem Zeichen zur Hanauer Hütte folgt. Dieser ist kostenfrei.
- Es wäre möglich das längere Stück vom Parkplatz bis zum Beginn der Materialseilbahn auch gut mit einem Fahrrad zurückzulegen, es geht relativ flach bergan. Wir haben mehrere abgestellte Räder dort angetroffen. Nur als Idee.
- Der Weg zum Einstieg war für uns immer leicht zu finden und super ausgeschildert.
- Es hat mehrfach Bergbäche mit relativ sauberem Wasser auf dem Weg zur Materialseilbahn.
- Die Routenführung ist meist nur wenig ausgesetzt. Es gibt auch immer wieder gute Standplätze zwischendurch. Die Seilsicherungen gehen lückenlos vom Anfang bis zum Ende durch.
- Es ist tatsächlich viel loses Gestein im Steig, also Helm wäre wichtig! Ein Schild oben am Ende des Steiges weißt darauf hin, dass die Begehung nur im Aufstieg erlaubt ist.
bauser schrieb am 22.09.2013
Bis auf die letzten 50m im Latschengestrüpp eigentlich ganz gut. Im oberen Teil noch recht bröselig (ist auch neu!)
↑ nach oben