Druckansicht

Via Ferrata du Diable: Les Diablotins


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Fort Victor-Emmanuel

Zielhöhe
1354m

Talort
Modane (1200m)

Höhenmeter
30m

Gehzeit
1:10h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(7 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Einer von sieben Teilen der Via Ferrata du Diable. Speziell für Kinder mit grossen Ambitionen konzipiert. Sehr ausgesetzt und für die Kids teilweise recht knackig.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 5 User gemacht:
BLR Wittgensteiner Markus13 GerardZ Kletterzwergin
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz auf der Nordseite des Forts Victor-Emmanuel (1354m)
Ausgangspunkt GPS
45.21406925 / 6.7364645 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
-
Anfahrt
Von Albertville über Aiguebelle bis Modane. Ab Modane fährt man auf der D215 gegen Osten Richtung Aussois. Bald kommt das gigantische Fort Victor-Emmanuel in Sicht. Die Strasse führt in ausgesetzten Kehren zur Festung hoch. Direkt an der Festung kann das Auto abgestellt werden (Parkplatz für 30 Autos).
↑ nach oben

Wegverlauf Via Ferrata du Diable: Les Diablotins

Zustieg
Ein paar Meter zurück Richtung Aussois und man gelangt zu einem hölzernen Portal mit Hinweistafel. Dort beginnt die Ferrata Les Diablotins.
Zustieg Höhenmeter
0m
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Nach Durchschreitung des Portals quert man gemütlich einen Tannenwald. Man steigt gleich satt in die Felsen ein (3.5) und muss kräftezehrend zu einem Holzbalken queren. Dort ebenso in der Senkrechten aber unschwierig queren (3), bis die Felsen langsam auslaufen. Über grasiges Gelände zu einem zweiten Balken, dann knackig im Fels (3.5), wieder durch Gras und weiter zur 7 m langen "Passerelle de Luciferrata". Auf dieser 3-Seilbrücke wird man von oben durch Festungsbesucher beobachtet. Nun noch ein paar grasige Stellen queren, auf zwei Balken balancieren und über eine Stufe abwärts (2.5). Der Festungsmauer entlang, um das süwestliche Eck der Festung und rein in die erste Schiessscharte (für Erwachsene gar nicht einfach). Im Innern der Festung endet der Steig.
Anstieg Höhenmeter
30m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Von der untersten Ebene des Forts immer die Treppen hoch durch das ganze Fort bis zum Nordausgang zum Parkplatz. Dabei kommt man an der Stelle vorbei, von der man auf die 3-Seilbrücke runterschaut.
Abstieg Höhenmeter
30m
Abstieg Zeit
0:10h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West
↑ nach oben

Übersichtskarte Via Ferrata du Diable: Les Diablotins

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
evtl. Bandschlinge mit Karabiner
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
Orientierung problemlos
Sicherungen
viele Stahltritte und -griffe, Holzbalken, 3-Seilbrücke, in tadellosem Zustand
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Für die Kinder im Alter um 10 Jahren wurden die Griffe speziell tief gesetzt: Zwergentod unmöglich. Die Erwachsenen können sich am höher gesetzten Sicherungsseil festhalten. Der Steig ist fast das ganze Jahr über begehbar. Das Fort Victor-Emmanuel ist offen und kann gebührenfrei begangen werden. Viele Möglichkeiten zum Picknicken auf dem Gelände. Ein echtes El Dorado für Familien.
Hintergrund
Erbaut durch: PRISME, St. Jean-de-Maurienne
Urheberhinweise
Beschreibung und Fotos: Stephan (Team)
Anfängereignung
ja, speziell für Kinder gemacht, trotzdem recht ausgesetzt. Vielleicht erst den Parcours "Les Angelots" absolvieren.
Letzte Änderung
24.02.2009
Aufrufe
5440
Interne ID
962

↑ nach oben

Fotos zu Via Ferrata du Diable: Les Diablotins


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Ferrata du Diable: Les Diablotins

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Synthomesc schrieb am 25.05.2018
Diese Route ist momentan gesperrt...
↑ nach oben