Druckansicht

Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Obergurgler Zirbenwald

Zielhöhe
2050m

Talort
Obergurgl (1907m)

Höhenmeter
100m

Gehzeit
1:50h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
2011

Resumee
Toll angelegter Steig, mit recht viel Luft unter den Sohlen.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Obergurgl, Parkplatz Hotel Edelweiss Gurgl (Gebührenpflichtig 5 EUR/Tag) Dafür darf man/frau aber auch noch im Hotel die Toiletten benutzen - sehr edel. Es gibt am Ortseingang auch einen kostenlosen Großparkplatz, dann erweitert sich allerdings der Zustieg um ca. 20min da man einmal durch den ganzen Ort laufen muss. Für Gruppen empfiehlt es sich, alle Personen beim Hotel herauszulassen und nur ein Auto beim Hotel Edelweiss Gurgl stehen zu lassen, da der Platz dort auch etwas begrenzt ist.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Davidshütte, direkt auf dem Zustiegsweg kurz vorm Einstieg in den Klettersteig
Anfahrt
Im Ötztal der Bundesstraße B186 Richtung Süden folgen, zuletzt auf der Vorfahrtsstraße Richtung Obergurgel bleiben, dann bis zum Wendehammer am Hotel Edelweiss Gurgl.
↑ nach oben

Wegverlauf Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)

Zustieg
Leichte Anwanderung über einen breiten Fuss-/Wirtschaftsweg. Der Ausschilderung folgen (ca. 1,5 km).
Zustieg Höhenmeter
60m
Zustieg Zeit
0:20h
Anstieg
Der Einstieg in den Steig erinnert in der Ausführung etwas an einen Klettergarten, eine weit spannende Seilbrücke mit Trittbrettern, darunter in ca. 30m Tiefe ein wild rauschender Gebirgsbach. Dort ein schöner Rastplatz, weiter geht der Verlauf parallel zum Gebirgsbach mit einer kleinen B/C-Stelle, bei der man einmal um eine scharfe Ecke muss. Davor kommt bereits der 1.Notausstieg. Im folgenden ist der Verlauf etwas erdig. Dann abwärts und queren bis zu den zwei folgenden Seilbrücken, die aber nicht nicht mehr ganz so hoch sind wie die erste. Nach der zweiten geht es ordentlich aufwärts, gefolgt von der C-Schlüsselstelle, die wir eher als C/D empfanden. Danach kommt der 2. Notausgang, wobei da das Schlimmste bereits vorüber ist. Abschließend nochmal eine kleine Querung und letztlich läuft der Steig nach oben locker aus.
Anstieg Höhenmeter
100m
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
400m
Anstieg GPS
Abstieg
Den Wanderweg rechts Nr.9 Richtung Obergurgl zurückgehen. Der Weg ist einfach zu laufen (tw. wie eine Treppe) und wurde offensichtlich gerade erst neu angelegt und ist sehr bequem zu gehen. Es empfiehlt sich aber links den Weg nach Obergurgl einzuschlagen. Dort kommt man genau gegenüber des Klettersteiges heraus und kann nochmal die ganze Kletterstrecke anschauen (15min länger zu gehen)
Abstieg Höhenmeter
100m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd-West
↑ nach oben

Übersichtskarte Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)

GPS-Track/Höhenprofil Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
für Anfänger eine Rastschlinge
Fluchtmöglichkeiten
zwei
Markierungen
sehr gut
Sicherungen
Stahlseil, Tritt-&Griffbügel; 2 Stahlseilbrücken; 1 Trittbrettbrücke
Gesteinsart
Urgestein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
GPS-Track,Beschreibung und Bilder: Dirk Feldmeier
Anfängereignung
Ist auch für Anfänger geeignet, sofern keine Höhenangst vorhanden.
Letzte Änderung
04.09.2016
Aufrufe
17463
Interne ID
1837

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Obergurgl

Bereitgestellt durch: https://www.obergurgl.at

↑ nach oben

Fotos zu Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)

Zustiegsweg
von Bergblumenwiese
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Obergurgler Klettersteig (Zirbenwald KS)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Bergblumenwiese schrieb am 10.07.2018
War am 01.07.2018 mal wieder vor Ort. Wollte diesen schönen Klettersteig meinen KS-Freunden nicht vorenthalten. Auch sie waren Alle hellauf begeistert. Nur das Loch vom obigen Titelbild hab ich umsonst gesucht, das gibt es nicht mehr. War vielleicht zuuu angsterregend für den ein oder anderen? Aber die Umleitung hat es auch in sich. Schön find ich, das die schwere Stelle nun eine Umgehung hat. Somit ist der Steig wirklich für Jederman/frau problemlos zu bewältigen
Heinrich schrieb am 16.04.2018
Schöner Klettersteig, gut zu erreichen, bietet manchmal viel Luft unter den Füßen. Ist aber gut und problemlos zu bewältigen, an manchen Stellen hat es sich gestaut.
scanline schrieb am 18.06.2016
Video vom Klettertsteig: https://www.youtube.com/watch?v=BC267hwt0BE
patsch69 schrieb am 06.10.2015
Bin am 21.09.2015 zusammen mit meiner Freundin dort hoch. Insgesamt ein schöner auch für Anfänger begehbarer Steig.
Markus13 schrieb am 21.09.2014
Sind den Steig am 18.09.2014 zum dritten oder vierten Mal gegangen -
dieses Mal die geänderte Route kurz vor der ersten Dreiseilbrücke.
Warum die Passage unter der Felsnase hindurch abgebaut und über diese verlegt wurde, erschliesst sich mir nicht. Es wurden auch lediglich die Sicherungsseile entfernt, die Klammern hat man verwirrenderweise belassen. Es sind keinerlei Anzeichen zu erkennen gewesen, dass sich die Felsnase abspaltet, noch habe ich an dieser Stelle andere Erosionsanzeichen gefunden. Die Sicherungen des gesamten Steiges sind in top Zustand. Der Steig ist, wie im vorangegangenen Kommentar zu lesen, wirklich schön angelegt und - abgesehen von der langen Anfahrt durch das gesamte Oetztal - leicht zu erreichen. Wenn wir im Oetztal sind, nehmen wir den Obergurgler immer mit.

Video unter: www.youtube.com/markus923
Bergblumenwiese schrieb am 24.08.2012
Wirklich wunder, wunderschöner Klettersteig! Ein absolutes highlight! Und ich hab schon viele gesehen!
Der Zustiegsweg ist so gut wie eben, der Abstiegsweg sehr bequem und der KS selber in einer landschaftlich absolut reizvollen Gegend. Ich war mit einem schlecht konditionierten Menschen unterwegs und hab deshalb 3,5 Stunden gebraucht, aber dies machte gar nichts aus - hätte mich dort auch noch länger aufhalten können.
Bei Anfahrt mit dem Rad könnte man das Ganze auch in einer Stunde schaffen. Aber wer will das schon, bei solch einer gigantischen Berglandschaft??
↑ nach oben