Druckansicht

Indianersteig



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Gross Schlattkopf

Zielhöhe
730m

Talort
Glarus

Höhenmeter
0m

Gehzeit
2:20h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Ein tolles Erlebnis- mit herrlicher Sicht auf die Glarner Berge.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 8 User gemacht:
rosa Wolke Asagawe jobo BelloRuscello Nils Leuchtturm25 kboomdani hawaii911
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
In Netstal Richtung Mollis, ├╝ber die Linthbr├╝cke,rechts abbiegen und nach 50m links parken.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Indianersteig

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
der steilen Kiesstrasse folgen bis sie wieder fl├Ącher wird, den Bach ├╝berqueren, dann den Wanderweg rechts nehmen und nach ca 50m beim Abfalleimer scharf rechts halten in den Wald und den markierten Weg ( Tafel Indi) folgen. 35min.
Zustieg Höhenmeter
150m
Zustieg Zeit
0:35h
Anstieg
Klettersteig mit vielen ├ťberraschungen. ( H├Âhle, Leiter, Seilbahn, Notausgang, GipfelbchÔÇŽ)
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
200m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
280m
Abstieg Zeit
0:45h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West
↑ nach oben

Übersichtskarte Indianersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Es gibt eine verk├╝rzte Variante= Notausgang
Markierungen
gut. Mit Holztafeln
Sicherungen
super; durchgehendes Stahlseil, Tritt- u. Griffstifte, Stahlseilbr├╝cke
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Es hat eine Seilbahn, die den kleinen Schlattkopf mit dem grossen Schlattkopf verbindet. Beim Einstieg vom Klettersteig hat es noch Sportkletter M├Âglichkeiten.
Hintergrund
Steigerbauer: Thomas Gubler, Ennenda
Urheberhinweise
Beschreibung: Thomas Gubler
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
30.01.2015
Aufrufe
19716
Interne ID
2098

↑ nach oben

Fotos zu Indianersteig

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Indianersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Tino schrieb am 14.08.2017
Super Steig 1/2 Tag. Mein Eindruck. Genial da sehr abwechslungsreich, einmal kurz eher D als C. Schon mega Tiefblick und geistig schwieriger als Braunwald die ersten beiden Teile. Daf├╝r einiges k├╝rzer. Zusammengefasst super teil, nicht als erster Klettersteig zu empfehlen. Sch├Ân das mann dann runter laufen kann und nach ein paar hundert meter kommt ein sch├Âner grosser Platz mit B├Ąnkli der sich anbietet um ein Feuer zu machen und vielleicht Opa zu treffen der den Weg hinauf gelaufen ist. GPS 47.065583 9.067056 Hier gibt es die Route auch als GPS um den Punkt zu finden http://www.ufwaerts.ch/wp4/?p=3928

Zum Wegbeschrieb..... grins.... hatte so einen drang das ich auf dem Bauernhof gelandet bi.... drum hier in wenigen Worten damit es euch nicht auch so geht.
Google Maps 47.065833 9.061111 eingeben perfekter Parkplatz. Wenn mit 2 Autos vielleicht sogar hintereinander Parkieren.
Links vom P den Weg ( St├Ąssli ) hinauf bis der Wald beginnt. Davor Rechts das Schotterstr├Ąssli rauf. Am Baum hat au es Indi Schild. Eine linkskurve und dann in der n├Ąchsten Rechtskurve nicht auf der Strasse bleiben sondern ├╝ber das Br├╝ckli vom Fl├╝ssli. Dann rechts hoch. Oder alternativ kann mann beim Waldgeginn noch ca. 40m auch auf der ersten Schotterstrasse bleiben, ├╝ber die Br├╝cke vom Bach, dann sofort rechts vor dem M├╝lleimer. Aber nur ca. 30m da wieder rechts ( bei der Feuerstelle und beim n├Ąchsten M├╝lleimer ) in den Wald wo kaum ein Weg zu sehen ist. Einfach Richtung Bach den Wald hinauf ist halt ein Indianerweg wo mer ein wenig Spuren suchen muss. Ab und zu findet sich auch ein Holzschildchen um zu best├Ątigen das ihr richtig seid.

Nach dem Steig einfach dem Indianer Wegli durchs Geb├╝sch folgen bis eine Kiesstrasse kommt. Da Rechts Richtung Thal auch wenn es bald etwas bergauf geht. Dann kommt ihr auf einen Grossen Platz mit Aussichtsb├Ąnkli und M├Âglichkeit zum Grillen. Weiter der Strasse folgen und dann aufpassen das ihr das ihr den Abzweiger rechts nach Netstal ( ist ein Wanderweg weg von der Strasse ) nicht verpasst da es sich so gem├╝tlich auf der Kiesstrasse laufen l├Ąsst.

PS wenn es extrem heiss ist, kann auch sofort nach dem Steig im Wald grilliert werden. Ist nat├╝rlich zwischen Felsen und im Wald somit sch├Ân k├╝hl.

Gruss und Berg heil Tino
BelloRuscello schrieb am 21.11.2014
Toller Steig mit kurzem Zugang. Er bietet Abwechslung und ist nicht ├╝berlaufen. Nach dem Notausstieg wird es nochmals so richtig anstrengend und die Arme werden gefordert.

Das Eisen ist ├╝ber den ganzen Steig gut gesetzt.

Der Steig ist als Halbtages-Tour zu empfehlen.
Asagawe schrieb am 12.08.2014
Toller Steig, als Halbtagstour aus Z├╝rich kommend gut machbar.
Anreise per Bahn (nach "Netstal") ebenfalls sehr gut machbar.

Einige ausgesetzte St├╝cke mit leichten ├ťberh├Ąngen, z.B. in der Traverse - braucht st├╝ckweise Armstrom, und hier und da auch mal gute Nerven, die kurze Zip Line macht auch Spass, aber der Einstieg ist sehr ausgesetzt - Nerven mitbringen.
F├╝r Kenner eine gute, knackige kurze Action (50 Min Zustieg, 50 Min im Steig, 30 Min Abstieg)
- man sollte keine unerfahrenen Kletterer mitnehmen, und keine Kinder (8-J├Ąhrige, die sich mal im Kletterpark gut gemacht haben, haben auf dem Steig trotzdem nichts verloren).Schon der Zustieg hat einige sehr steil abfallende, ungesicherte St├╝cke mit minimalem, teils matschigen Pfad.

KOORDINATEN
Weil ich den Steig nicht sofort fand, hier noch Details zur Anreise.
Anfahrt: (Nach Netstal via Bahn oder Auto). Am n├Ârdlichen Ende vom Bahnhof Netstal f├╝hrt eine Br├╝cke ├╝ber den Fluss (Linth), diese ├╝berqueren und kurz drauf rechts abbiegen, dann nach 50 Metern kann man links parken, man sieht ein einzelnenes grosses Gerwerbegeba├╝de vor sich, aber vorher schon parken. Parkplatz - GPS Koordinaten N47┬░ 3'57┬░' E9┬░ 3' 40" bzw. 47.065833 9.061111
ZUSTIEG:Unmittelbar vor der Parkm├Âglichkeit f├╝hrt dann eine schmale Schotterstrasse links den Berg hoch, diese nehmen und der folgen (ca. 300m), bis man ├╝ber einen Bach auf einer Holzbr├╝cke geht. Nach der Holzbr├╝cke noch 10 Meter geradeaus, dann rechts in den Wald gehen, nach ca. 20m Wald kommt man auf eine Lichtung. Direkt am Anfang der Lichtung 90 Grad nach rechts drehen, und dem Pfad dort folgen - hier am Pfadanfang auf der Lichtung sah ich das erste, handgeschnitzte INDI Schild - diesen folgen, dann kommt man zum Klettersteig, von hier aus noch ca. 25 Minuten. (Am Anfang des Steiges hat es Sportkletterm├Âglichkeiten, f├╝r die, die Seil und Haken dabei haben)

Klettersteig: You will see

Abstieg: Bis zum Ende des Stahlseits nach dem Gipfel noch 2 Minuten hinunterkletern, dann ins Tal schauend nach rechts weitergehen (links kommt man zwischen 2 Felsen zu einer nat├╝rlichen Sportkletterwand mit Seil, es sieht nach Steinschlaggefahr dort aus (sah frisch geborchene grosse Brocken am Boden) aber zum Abstieg geht man hier nicht rein. Den handgeschnitzten "Netstal" Schildern folgen. Man kommt nach weinger als 10 Minutren (vom Tal weggehend) auf einen Schotterweg. Dem, einige Minuten folgen, bis dieser von einem ausgeschilderten (nicht geschotterten) Wanderweg gekreuzt wird. Hier rechts abbiegen, dann dem Pfad folgen, man kommt weit unten dann wieder auf den urspr├╝nglichen Schotterpfad des Zustiegs zur├╝ck.

Urteil: guter, brandneuer Steig (Mai 2014) der viel Spass macht, f├╝r Geniesser.
Danke an den Erbauer Herrn Gubla, der dies m├Âglich gemacht hat.

UNCOOL: Die Blonde Dame in den Photos der Galerie tr├Ągt keinen Helm auf der ganzen Tour!!!
↑ nach oben