Druckansicht

Hochkogelsteig



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hochkogel

Zielhöhe
2105m

Talort
Eisenerz (736m)

Höhenmeter
1100m

Gehzeit
6:30h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Lange und schöne alpine Wanderung mit leichten gesicherten Passagen im Bereich des Bärenlochs. Identisch mit dem Zustieg zum KS Kaiserschild und dem empfohlenen Rückweg vom Gipfel des Kaiserschilds über Hochkogel und Radmerhals.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: joecool
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Alpengasthof Ramsau (Gemeindealm, 1020 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Gasthaus am Parkplatz
Anfahrt
Von Hieflau nach Eisenerz bzw. von Leoben (S) auf der B115 über den Präbichl oder von Hieflau (N) nach Eisenerz. Von der Hauptstraße in Richtung Ramsau abzweigen, durch den Altstadt-Ortskern hindurch, und auf der weiterführenden Straße in die Eisenerzer Ramsau bis zum Parkplatz am Alpengasthof Ramsau ("Gemeindealm") am Ende der Zufahrtsmöglichkeit.
↑ nach oben

Wegverlauf Hochkogelsteig

Zustieg
Zustieg wie zum KS Kaiserschild: Vom Parkplatz Gemeindealm auf der Forststraße weiter taleinwärts und nach ca. 15 Min. rechts auf dem Weg bergauf abzweigen in Richtung Hochkogel/Kaiserschild (Tafel). Man erreicht bald darauf eine querende Forststraße. Auf dieser nach rechts (Achtung! - nicht geradeaus dem Wanderweg weiter folgen!) und in Kürze zur Abzweigung des rot markierten Bärenlochsteiges links (Tafel: Kaiserschild). Mit vielen Kehren im steilen Wald aufwärts zur Baumgrenze und dem Geröllsteig weiter folgen unter die Wandabbrüche.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
1:30h
Anstieg
Eine rampenartige Rinne (tw. stahlseilgesichert, A/B) führt nun linkshaltend steil aufwärts. Dies ist der seilgesicherte Abschnitt des Hochkogelsteigs. Nach der Rampe erreicht man einen kleinen Sattel mit einem markanten, spitzen Felszacken (ab hier große Steinschlaggefahr durch Klettersteigbegeher!). Kurz bergab und entlang des Wandfußes dem Stahlseil (A) folgen bis zu dessen Ende. Kurz danach passiert man den Einstieg zum Kaiserschild-Klettersteig (Tafel; ca. 50 m nach dem kl. Sattel). Zum Hochkogel folgt man dem Pfad weiter bergwärts durch die Schuttfelder am Fuße des Kaiserschilds. Danach mündet von rechts der Abstiegspfad vom Gipfel des Kaiserschilds hinzu. Weiter bergwärts und schließlich noch eine halbe Stunde steil links hinauf zum Gipfel des Hochkogel (2105m.)
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel des Hochkogel den jenseitigen leichten, aber etwas längeren alpinen Abstieg über den Radmerhals zurück zum Auto nehmen.
Abstieg Höhenmeter
1100m
Abstieg Zeit
2:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Südwest
↑ nach oben

Übersichtskarte Hochkogelsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
Markierungen z.T. lückenhaft. Topographische Karte hilfreich. Ggf. der Markierung HK für Hochkogel folgen.
Sicherungen
Im unteren, leichten Bereich der felsigen Passagen fehlt das Seil: den noch sichtbaren Bolzen aufwärts folgen.
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Alpine Erfahrung sollte vorhanden sein, dann kann man aber auch - bei guten Verhältnissen - ohne Klettersteigset sich ggf. nur mit der Hand festhaltend unterwegs sein. In den Passagen am Wandfuß besteht erhöhte Steinschlaggefahr durch Begeher des Kaiserschild-Klettersteigs! Bei schlechten Verhältnissen wie z.B. Schneelage und überfrorener Nässe Klettersteigset anlegen! Unterwegs kein Wasser (Kalkstein). Die kurzen gesicherten Passagen des Hochkogelsteigs werden gewöhnlich im Zustieg zum KS Kaiserschild begangen. Weiter oben im Hochkar gibt es beim Aufstieg auf den Hochkogel keine Seilsicherungen, auch nicht beim Abstieg vom Hochkogel auf dem leichten, aber längeren Steig über den Radmerhals nach Westen hin zurück zum Parkplatz.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung von joecool.
Anfängereignung
Bei guten Verhältnissen leichte alpine Wanderung, im Bereich des Bärenlochs (Felsgelände) seilversichert.
Letzte Änderung
16.09.2015
Aufrufe
6785
Interne ID
383

↑ nach oben

Fotos zu Hochkogelsteig

Der Zustieg zum KS Kaiserschild folgt dem Hochkogelsteig bis zum Einstieg
von joecool
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hochkogelsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

joecool schrieb am 16.09.2015
(Begehung am 10.8.15) Auch wenn die seilversicherten Passagen dieses Steigs identisch sind mit dem Zustieg zum KS Kaiserschild, so war doch die Zugabe, nämlich der Abstieg vom Kaiserschild nicht direkt hinunter zum Einstieg, sondern der Markierung HK folgend zunächst am Grat entlang, dann hinab ins Hochkar, und wieder hinauf zum Hochkogel mit schönem Abstieg über Hals eine sehr gute Empfehlung (auf der Tafel am Ausstieg des KS Kaiserschildes)! Gesamtdauer der Unternehmung incl. KS Kaiserschild immerhin 9 Std.
↑ nach oben