Druckansicht

Via Ferrata Sasse


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel

Zielhöhe
0m

Talort
Baitoni

Höhenmeter
0m

Gehzeit
3:20h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Schöner und meist leichter Anfängersteig am Ufer des Lago d'Idro (368m)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz am Ristorante Miralago in der Via Porto Camarelle
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Via Ferrata Sasse

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
2400m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Via Ferrata Sasse

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
-
Erfahrung (1-6)
-
Kondition (1-6)
-
Mut (1-6)
-
Technik (1-6)
-
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
08.10.2018
Aufrufe
7393
Interne ID
2066

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Via Ferrata Sasse

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Ferrata Sasse

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 29.10.2018
Wir waren am 21.10.2017 da. Ein leichter und landschaftlich sehr schön gelegener Steig.
Wir sind erst ziemlich spät eingestiegen, sodass wir froh waren, dass wir für den Rückweg unsere Stirnlampen dabei hatten.
Christo Hutschel schrieb am 11.01.2016
http://youtu.be/N1Xl95L31h0
Ein neuer Klettersteig in der Gardaseeregion! Am Nordostufer des Lagi D'Ido gelegen. Mit viel Gehgelände durch den Wald, aber auch B/C Felskletterstellen immer am Ufer des Sees entlang. Paukenschlagfinale: Eine senkrechte Wand mittels Bügel abklettern und über die Hymaliabrücke. 1 Meter über dem Wasser gehen. 4,5 Std. Zurück kann man im Sommer auch ein Wassertaxi nehmen :-) Sharing is caring: Wenn dir das kleine Video Dir gefällt - bitte teilen/liken/kommentieren. Dankeschön.
eddyisonline schrieb am 12.04.2015
Hab die Tour am 10.04. gemacht - ein perfekter Frühjahr/Ostersteig, da man zwar tolle Blicke auf die Berge hat, aber eben nicht in den Bergen ist. Im Frühjahr geht noch keine Fähre, dh. man muss wohl oder übel über den Contrabandieri zurück - alles top ausgeschildert.
Wir haben die Tour umgekehrt gemacht, dh. Start am Campingplatz in Vesta. Vorteil ist , man fährt - vom Gardasee kommend - erstmal um den See herum und bekommt schöne Eindrücke und von der gegenüberliegenden Seite einen guten Blick auf den Steig.
Der Steig wird idR. mit B/C gewertet - allerdings nur wegen 1-2 Stellen. Der Ausstieg bzw. von Vesta kommend der Einstieg ist die schwierigste Stelle, eine senkrechte, ca. 25m hohe Wand und ein kurzer Gegenanstieg. Danach bleibt es kontinuierlich im Bereich A/B - B. Lohnenswerte Tour, gut machbar in 3-4 Stunden inkl. Rückweg.
Heiko45 schrieb am 07.04.2015
Netter Klettersteig der etwas anderen Art. Parken beim Campingplatz Miralago in Baitoni. Von dort enweder am Empfangsgebäude vorbei und dann links in den Wald hinauf ( recht Steil ) oder zurück zur Straße, bergauf bis zur dritten Spitzkehre um den KS in wenigen Minuten zu erreichen. Der KS geht beständig auf und ab und alles am Ufer des Lago di Idro entlang. Nicht schwierig und auch für Anfänger/Kinder geeignet. Das beste Stück kommt hier zum Schluss. Am Ende des KS rechts halten und nach ca. 100 Meter links auf dem Schmugglerweg ( Sentiero di Contrabandieri ) zurück zum Startpunkt. Dieser Weg ist auch noch einmal eine kleine Herausforderung da er Stellenweise recht schmal ist und es doch teilweise recht ordentlich den Hang runter geht. Die schwierigsten Stellen sind jedoch ebenfalls mit einem Seil gesichert. Würde sagen ein A/B-Steig der innerhalb 3 Stunden komplett machbar ist. Auf dem Rückweg über den Schmugglerpfad gibt es eine schöne Rastmöglichkeit mit Sitzgelegenheit und Tisch.
↑ nach oben