Druckansicht

Ferrata Fregio



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Monte Stino

Zielhöhe
600m

Talort
Vesta

Höhenmeter
200m

Gehzeit
1:45h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2017

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 6 User gemacht:
kboomdani Markus13 joecool Kletterzwergin Bergfreunde Synthomesc
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Ausgeschilderter Parkplatz bei der Br├╝cke in Vesta.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
keine
Anfahrt
Wer vom Gardasee kommt, f├Ąhrt ├╝ber das Val di Ledro zum Idrosee. Die Zufahrt umrundet von Norden kommend ca. 3/4 des Sees und f├╝hrt ├╝ber Vantone immer am Seeufer entlang nach Vesta, wo die Stra├če endet und der Rest der See-Umrundung bis Baitoni nur noch zu Fu├č ├╝ber
a) die Via Ferrata Sasse B/C am Seeufer (1:30 Std.) oder
b) oberhalb ├╝ber den Sentiero di Contrabandieri oder
c) mit dem Ausflugsboot erfolgen kann.
↑ nach oben

Wegverlauf Ferrata Fregio

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
Vom Parkplatz den Wegweisern folgend am Bach entlang. Rechts geht es nach ein paar Minuten ├╝ber gro├če Steine zur anderen Bachseite. Ab hier perfekt mit Schildern angeschrieben. Zuerst kommt man zum Einstieg des Fregio Klettersteig. Der Ginestre startet weiter oben.
Zustieg Höhenmeter
60m
Zustieg Zeit
0:10h
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
140m
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
1300m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Ausstieg (Ginestre) etwas hinauf, dann linkshaltend den Steig hinunter zum Parkplatz. Ist immer wieder beschildert.
Abstieg Höhenmeter
200m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West
↑ nach oben

Übersichtskarte Ferrata Fregio

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Wer den Fregio als Zustieg zum Ginestre begeht, sollte eine Kurzfixierung f├╝r den reichlich anstrengenden Quergang des Ginestre mitf├╝hren!
Fluchtmöglichkeiten
Es gibt 4 Ausstiege die immer am Abstiegsweg m├╝nden.
Markierungen
Sehr gut mit sch├Ânen Holztafeln.
Sicherungen
auf dem neuesten Stand
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Man klettert zuerst den Fregio von der H├Âhle weg und geht dann weiter in den etwas schwereren Ginestre Steig.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein
Empfehlungen
Zuerst den Fregio klettern und im Anschluss den schwereren Ginestre. Kann gut mit der Ferrata Crench oder Ferrata Sasse kombiniert werden.
Letzte Änderung
05.11.2017
Aufrufe
3069
Interne ID
2333

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Brembilla

Bereitgestellt durch: https://www.valbrembanaweb.org

↑ nach oben

Fotos zu Ferrata Fregio

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Ferrata Fregio

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 29.10.2018
Wir waren am 21.10.2017 da. Alles bestens. Uns hat die Tour super gefallen. Auch landschaftlich wundersch├Ân gelegen.
Markus13 schrieb am 07.06.2017
Am 31.05.17 begangen.
Die Hauptschwierigkeit dieser Ferrata liegt in der Einstiegswand, in der es 3 ├ťberh├Ąnge unterschiedlicher Auspr├Ągung gibt.
In dieser Passage empfanden wir es so, dass die k├╝nstlichen Tritthilfen nicht immer dort waren, wo man sie gebraucht h├Ątte - z.B. auf einer Seite des Seils, so dass ein etwas unerfahrener Kletterer eine "offene T├╝r" bekommt. Manchmal kam mich pers├Ânlich auch die Anordnung zu weit gespreizt vor, gerade in den ├ťberh├Ąngen am Anfang.
Danach strebt der erste Teil dieser Ferrata (insgesamt besteht die VF Fregio aus 5 kleineren Teilst├╝cken) zwar immernoch steil nach oben, aber die Schl├╝sselstelle ist eindeutig ├╝berwunden. In den folgenden Teilst├╝cken gibt es zwar noch ein- zwei ├ťberh├Ąnge, aber weil diese mit breiten Klammern statt mit den 'Spaziert├Âcken' vom Einstieg gebaut wurden, leichter zu klettern.
Bis zum Ausstieg der VF Fregio gibt es 3 offizelle Notausstiege. Am Ausstieg der VF Fregio geht man entweder auf dem parallel verlaufenden teils sehr steilen Pfad zur├╝ck zum Einstieg/Parkplatz oder sofort zum Einstieg der VF Ginestre (in Sichtweite).

Mein Video zum Klettersteig bei youtube.com/markus923 :
http://www.youtube.com/watch?v=pBI-mEy_S8E
↑ nach oben