Druckansicht

Überschreitung Bergwerkskogel / Rettenkogel


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Bergwerkskogel

Zielhöhe
1781m

Talort
Bad Ischl (469 m)

Höhenmeter
1250m

Gehzeit
5:45h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Spannende Gratüberschreitung, mit vielen gesicherten Stellen

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: Jörg
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz südlich Gasthof Wacht, Ramsau (550 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Mondsee an der Autobahn Salzburg - Linz in südöstlicher Richtung nach St. Gilgen und weiter Richtung Bad Ischl bis nach Ramsau (zwischen Strobl und Bad Ischl) und zum Gasthof Wacht. Hier noch kurz südlich bis zum Parkplatz im Wald.
↑ nach oben

Wegverlauf Überschreitung Bergwerkskogel / Rettenkogel

Zustieg
Vom Parkplatz zunächst talein und an einer Abzweigung links. Weiter oben zweigt der Weg erneut nach links ab Richtung Laufenbergalm / Bergwerkskogel. Bei unserer Begehung im Herbst 2009 mussten wir hier über einen gigantischen Lawinenkegel aufsteigen, der den Weg komplett überdeckt. Tendenziell sollte man sich weiter oben eher links halten und bis zur Forststraße durchschlagen, die oberhalb verläuft. Auf dieser angekommen weiter zur Laufenbergalm (1307 m). Dort rechts aufwärts bis man den Grat zum Bergwerkskogel erreicht.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Überaschend lange Sicherungen (rote Seile) leiten nun Richtung Gipfel, einmal sogar durch eine Scharte (2), ehe man unvermittelt am Bergwerkskogel steht. Von diesem kurze abwärts und dann links führt der Grat zum Rettenkogel. Dieser ist nicht nur teilsweise sehr ausgesetzt, sondern bietet auch einige ungesicherte Stellen (I), was nicht ganz nachvollziebar ist. Unterhalb des Rettenkogels dann die "Schlüsselstelle", ein 12 m hoher senkrechter Aufschwung. Entgegen anderweitigen Behauptungen entpuppt sich dieser aber als leichter (3), als man vermutet, da es große Trittmöglichkeiten gibt. Der Rest zum Gipfel (2,5) ist Routine.
Anstieg Höhenmeter
130m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel in nördlicher Richtung abwärts bietet der weitere Verlauf ebenfalls noch einige Sicherungen (2). Höhepunkt ist sicher ein 40m lange Leiternkombonation (2), die es abzuklettern gilt. Danach wird es unangenehm, da der Weg sehr rau und auch nach trockenen Tagen erdig und damit rutschig bleibt. Tiefer erreicht man die Sonntagkaralm. Von dieser auf markiertem Weg zurück zum Ausganspunkt.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
2:45h
Wegverlauf KS-Buch
Parkplatz - Laufenbergalm - Bergwerkskogel - Rettenkogel - Sonntagkaralm - Parkplatz
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Überschreitung Bergwerkskogel / Rettenkogel

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Das ganze Gebiet wurde offensichtlich von einem Sturm mit anschießenden Bergstürzen heimgesucht, was speziell den Anstieg massiv beeinträchtigt. Es ist daher zu empfehlen, die Tour in umgekehrter Richtung zu machen und nach der Laufenbergalm auf dem Forstweg zu bleiben, der mit Umweg auch in s Tal führt.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
16.10.2014
Aufrufe
14291
Interne ID
251

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Dürrenbergbahn bei Hallein

Bereitgestellt durch: https://www.duerrnberg.at

↑ nach oben

Fotos zu Überschreitung Bergwerkskogel / Rettenkogel


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Überschreitung Bergwerkskogel / Rettenkogel

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Andreas Vef schrieb am 28.09.2016
Im Juli 2016 war wieder alles in Ordnung
alfred gruber schrieb am 14.09.2009
Derzeit (9.09) existiert keine Markierung auf den Bergwerkskogel (Lawinenabgang im Frühjahr). Mühselige Wegfindung - ab Laufenbergalm wieder schöner Weg.
wolfgang schrieb am 20.01.2006
Ist eine schöne bergtour mit kurzer Gratwanderung. Die schwierigen stellen sind gut mit stahlseilen gesichert. Wenn man erfahrung hat braucht man keinen klettergurt. Für anfänger wäre ein klettergurt empfehlenswert.
↑ nach oben