Druckansicht

Bielschitza


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Bielschitza

Zielhöhe
1959m

Talort
Feistritz im Rosental (549m)

Höhenmeter
300m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Dieser Steig von jedem begangen werden, er erfordert kein großes "Kletterkönnen" und ist sicherlich auch von Kindern schaffbar. Landschaftlich großartiger Weg. Einkehr in der Klagenfurter Hütte ist "Pflicht"

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: Srajachjung
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Johannsenruhe (1226m)
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Klagenfurter Hütte (1664m)
Anfahrt
Feistritz im Rosental - weiter durch das Bärental (beschildert) - Anfahrt bis zu einem unter der Johannsenruhe, 1226m, geschaffenen Parkplatz. (ebenso beschildert)
↑ nach oben

Wegverlauf Bielschitza

Zustieg
Vom Parkplatz weg verläuft der Hüttenweg zur Klagenfurter Hütte über einen gut markierten Forstweg. Zwischendurch teilweise auch asphaltiert. Im Sommer von den vielen Wanderern stark frequentiert. Zustieg sehr leicht, auch für Wanderungen mit Kindern gedacht.
Zustieg Höhenmeter
430m
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Von der Klagenfurter Hütte führt ein zum Teil sehr steiler Steig hinauf zum Bielschitzasattel (markiert); er verläuft an der Westseite der Bielschitza und ist an "schwierigen" Stellen mit Drahtseilen gesichert. Knapp vor dem Sattel einen kleinen Weg folgend nach links. Danach dem Westgrat entlang zwischen Latschen hindurch Richtung Gipfel (markiert). Knapp vor dem höchsten Punkt ist ein kurzes Gratstück zu absolvieren. Vorsicht bei Schneelage oder Nässe - dieser Bereich ist nicht gesichert - ist aber auch nicht besonders schwierig.
Anstieg Höhenmeter
290m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Abstieg erfolgt wie der Zustieg - eine Variante über das Vertatschakar und zurück über den Stincesteig ist nicht zu empfehlen da das Vertatschakar sehr unüberischtlich und der Steig welcher aus dem Kar zum Stincesteig zurückführt teilweise verwachsen und verfallen ist.
Abstieg Höhenmeter
720m
Abstieg Zeit
1:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Da es sich um einen Grenzberg handelt ist ein Reisepass oder Personalausweis unbedingt erforderlich!
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
sehr gut und durchgehend markiert
Sicherungen
sehr gut
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos und Beschreibung: Harald Pagitz
Anfängereignung
aufgrund das er sehr einfach ist, und keinerlei schwierige Stellen bietet ist er für jedermann geeignet
Letzte Änderung
06.10.2014
Aufrufe
6666
Interne ID
471

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Dreiländereck

Bereitgestellt durch: https://dreilaendereck.it-wms.com

↑ nach oben

Fotos zu Bielschitza


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Bielschitza

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Srajachjung schrieb am 15.11.2012
Hier war im Somer 1997 aller Laster Anfang ! Erstmalig mit Bergschuhen ausgestattet eroberten wir Flachlandkärntner die Berge.
Wenn man jemanden hat, der einen mit dem Auto fährt, gibt es eine wunderschöne Variante!
Wir haben uns über das Bodental, daß man wiederum vom Loibeltal aus erreicht, bis zum Gasthof Bodenbauern fahren lassen.
Sind von dort aus gestartet, über die Märchenwiese mit atemberaubenden Ausblicken auf die Vertatschawand hinauf zum Matschachsattel.
Man trifft hier auf den Normalweg zur Klagenfurter Spitze und/ oder den Abstig vom Hochstuhlklettersteig .
Bevor man die Klagenfurter Hütte erreicht, geht es nach rechts bzw. Norden auf die Bielschitza.
Dann Gipfelkreuz und zurück zur Klagenfurter Hütte, Abstieg bis zum Parkplatz Johannisruh im Bärental.
Das " Autotaxi" muß einen dann von Feistritz kommend, wieder abhohlen.
Alles in allem geht das schwer in die Beine ,Klettersteigset unnötig, aber Gehstöcke sind von Vorteil, Außdauer: ***** !!
Viel Spaß beim Nachgehen wünscht Srajachjung !!
↑ nach oben