Druckansicht

Wolkensteiner Hag



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Wolkensteiner Hag

Zielhöhe
470m

Talort
Wolkenstein

Höhenmeter
70m

Gehzeit
1:00h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Landschaftlich ansprechender Klettersteig zwischen der Zschopau (Fluss) und dem Schloss Wolkenstein

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Connyfrosch Kletterzwergin Capere Holger
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz nahe der Feuerwehr, Adresse: Bahnhofstraße, 09429 Wolkenstein
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Gaststätten in Wolkenstein in der Nähe des Schlossplatzes
Anfahrt
Auf den Bundesstraßen 101 oder 171 bis nach Wolkenstein, danach bis zum Parkplatz neben der Feuerwehr (Bahnhofstraße)
↑ nach oben

Wegverlauf Wolkensteiner Hag

Zustieg
Die Bahnhofstraße hinauf Richtung Schlossplatz, vorbei am Schloss, auf einem Wanderweg hinunter bis zur Zschopau.
Zustieg Höhenmeter
0m
Zustieg Zeit
0:20h
Anstieg
Der Klettersteig verläuft weitgehend vertikal in ansprechender Schwierigkeit (meist B/C) auf zahlreichen Bügeln bis zu der Wandstufe, bei der der Wolfspfad (leichter Klettersteig) quert. In ähnlicher Schwierigkeit geht es weiter. Die Schlüsselstelle (C) befindet sich kurz vor dem Ausstieg.
Anstieg Höhenmeter
50m
Anstieg Zeit
0:30h
Anstieg Länge
130m
Anstieg GPS
Abstieg
Weiter hinauf zum Schlossplatz und auf dem Zustiegsweg zurück zum Parkplatz
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
0:10h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Wolkensteiner Hag

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Die Route kreuzt ungefähr nach der Hälfte der Strecke den leichteren Wolfspfad (überwiegend A) und kann auf diesem verlassen werden.
Markierungen
-
Sicherungen
Gut. Zahlreiche Bügel.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung durch Kletterzwergin
Anfängereignung
Ja
Empfehlungen
Die Trainingsrouten des DAV Wolkenstein liegen in der näheren Umgebung (Entfernung rund 1,5 km). Eine Kombination lohnt sich.
Letzte Änderung
21.04.2022
Aufrufe
7697
Interne ID
2380

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf den Skihang und Liftparkplatz in Altenberg

Bereitgestellt durch: https://altenberg.de

↑ nach oben

Fotos zu Wolkensteiner Hag

Schautafel am Einstieg
von Connyfrosch
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Wolkensteiner Hag

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 25.04.2022
Begangen am 15.04.2022
Im Regen auf der Durchreise mitgenommen. Alle Sicherungen waren in perfektem Zustand.
Waldi schrieb am 28.10.2018
Habe den Klettersteig kurz nach seiner Eröffnung im Sommer 2018 begangen. Da ich ganz in der Nähe wohne, mal nachmittags nach der Arbeit. Ich habe bei der Feuerwehr in Wolkenstein geparkt. Etwas oberhalb kann man auch kostenpflichtig auf dem Markt sein Auto abstellen. Jetzt hat man die Möglichkeit den Zickzack-Weg vom Schloss aus in die Wolfsschlucht abzusteigen oder ein paar Kurven auf der Straße nach Schönbrunn hinunter zu laufen und dann kurz vor dem Ortseingangsschild Schönbrunn, links dem Wegweiser folgend, in die Wolfschlucht abzusteigen. Ich bin nur den KS Wolkensteiner Hag geklettert. Ungefähr in der Mitte kreuzt er den leichteren KS Wolfspfad. Der KS beginnt gleich steil, aber relativ unkompliziert, weil überall große Tritthilfen verbaut sind. Man erreicht eine kleines „Felsplateau“ danach kommt noch ein Steilaufschwung. Danach geht es über einen etwas erdigen Abschnitt mit Wurzelstöcken hinauf bis man die Stelle erreicht, wo der Wolfspfad einmündet. Hier quert man eine Felswand nach links bis der Hag wieder nach oben weiterführt. Hier hat man die Möglichkeit über den Wolfspfad den Hag zu verlassen. Jetzt geht es noch mal steil nach oben. Jetzt schließt sich eine sehr luftige Querung mit Tiefblick auf den Fluss Zschopau an und danach über Krampen an einer glatten Wand fast senkrecht nach oben. Danach über große Felsbrocken hoch bis zu einem Geländer, welches noch überstiegen werden muss. Das wars! Man befindet sich jetzt unterhalb der Schlossmauer auf einem schönen Aussichtspunkt mit Blick auf Schönbrunn . Danach durch den Schlosshof in wenigen Minuten zurück zum Parkplatz. Beim Wolkensteiner Hag wurde sehr auf Sicherheit geachtet. Er ist durchgängig mit Stahlseil versichert. Mir persönlich ist zu viel Eisen verbaut. Die Krampen sind schon fast riesig! Die Routenführung ist aber sehr schön.
kletterkiki schrieb am 17.10.2018
Es gibt hier drei Klettersteige. Bin den Klettersteig Wolfspfad B am 16.07.2018 gegangen. Schön als Einsteigertour. Vom Parkplatz am Bahnhof bzw. Zughotel Schönbrunn über die Brücke über die Zschopau kommend steigt man langsam ca. 20 Höhenmeter auf einem befestigten Weg in Richtung Wolkenstein (Ort) nach oben, bevor man dann nach rechts abbiegt (ausgeschildert). Unten an der Zschopau beginnen die Klettersteige Wolfspfad B und Wolkensteiner Had C/C+. Der Wolfspfad beginnt zunächst nach rechts und man klettert in einen kleinen Kessel hinein links herum. Am Ende dieses Kessels ist die einzige Schlüsselstelle. Es ist eine Stelle mit wenig bzw. weitem Fußkontakt, so dass man mit starker Armkraft das waagerechte Stahlseil haltend über die Stell mit geringer Tiefe spreizt. Am Ende dieser Stelle geht es 90° nach oben, und das weitere Klettern ist unspektakulär. Nach 20 überwundenen Höhenmetern kreuzt man den Klettersteig Wolkensteiner Hag C/C+ und es beginnt der Klettersteig Wolfspfad A mit 14 m Höhenunterschied, gefühlt fast waagerecht. Die Klettersteige A und B sind gut für Einsteiger geeignet, und Sicherungsseil ist ausreichend vorhanden. Auf dem Wolfspfad A ist manchmal etwas Erde auf dem Felsen, so dass bei Nässe möglicherweise Rutschgefahr besteht.
Der Klettersteig Wolkensteiner Hag C/C+ ist wie die anderen beiden neu gebaut. Die Eisen sind sehr stark und wurden gut in den Fels eingebaut. Es gibt alle denkbare Sicherheit. Der Wolkensteiner Hag beginnt auch unten an der Zschopau und es geht insgesamt 67 m nach oben, recht steil, aber es bestehen immer gute Sicherungsmöglichkeiten. Die Schlüsselstelle –so fand ich es zumindest-ist unmittelbar nach der Klettersteigkreuzung mit dem B –bzw. A-Klettersteig. Es geht eine Leiter etwas überhängig nach oben, so dass es zweckmäßig ist, hier keine langen Zweifelprozesse mit sich auszutragen, sondern schnell und konzentriert klettert, um Kraft zu sparen. Nach der Leiter wird es schon mal luftig, aber man hat ja zwei Arme, die immer eine Möglichkeit zum Festhalten am Seil haben. Aber es macht Spaß und oben am Schlossfelsen angekommen kann ich nur Dank sagen den Erbauern dieser schönen Klettersteige.
Günter Näther
16.07.18
↑ nach oben