Druckansicht

DAV-Klettersteig ´Artist´


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
DAV-Übungsgelände Wolkenstein

Zielhöhe
0m

Talort
Wolkenstein (Sachsen)

Höhenmeter
0m

Gehzeit
0:30h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(22 Bewertungen)

Eröffnung
2006

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz am alten Floßplatz unterhalb Wolkenstein.
Ausgangspunkt GPS
50.6649138122033 / 13.0613708496094 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
-
Anfahrt
Von Zschopau Richtung Annaberg fahren. Auf der B101 Richtung Freiberg weiterfahren. Nach der Brücke rechts in die Heidelbachstraße Richtung Wolkenstein abbiegen. Das Übungsgelände befindet sich in der Nähe des alten Floßplatzes.
↑ nach oben

Wegverlauf DAV-Klettersteig ´Artist´

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
Der Startpunkt zu den Zustiegen ist das Wehr an der Zschopau. Die Kletterfelsen können auf dem Weg zur Anton-Günter-Höhe erreicht werden. Kurt nach Erreichen der Aussicht auf der Brückenklippe zweigt ein Weg nach unten zu den Felsen ab. Als erstes wird die DAV-Wand erreicht. Dann ein paar Stufen nach oben aufsteigen zum Dachfelsen. Hier befinden sich an der linken Massivseite die Klettersteige Gratweg und Artist. Der Weg führt weiter zur schönen Wand. Hier befinden sich oberhalb die Klettersteige Bergweg und Gipfelweg sowie unterhalb der Klettersteig Yetis Weg.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Kletterlänge ca. 25m, nach Einstieg kurze Querung und Reibung zu leicht überhängender Stelle und weiter rechtshaltend auf Reibung zum Ausstieg. Gleicher Rückweg möglich.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte DAV-Klettersteig ´Artist´

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
GPS-Daten: Hermann Kaufenstein
Fotos 1,3-6: Andreas Biscop
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
08.04.2019
Aufrufe
22027
Interne ID
1467

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf den Skihang und Liftparkplatz in Altenberg

Bereitgestellt durch: https://altenberg.de

↑ nach oben

Fotos zu DAV-Klettersteig ´Artist´


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu DAV-Klettersteig ´Artist´

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 06.08.2019
Begehung am 20.07.2019 bei heißem Wetter. Coole Übungsroute an schönem Fels. Alle Sicherungen waren in perfektem Zustand.
Connyfrosch schrieb am 08.04.2019
Hallo, waren gestern dort. Der Artist ist wieder begehbar. Ein Hinweisschild am Start zeigt den Schwierigkeitsgrad C. Der Ausstieg ist schwieriger als früher, aber machbar ;-)
Stefan schrieb am 19.09.2010
Ich bin den Artist heute zum zweiten und dritten Male gegangen. Und möchte mich deutlich der Einschätzung von Lars anschließen: Die technische Schwierigkeit des Steiges ist absolut vergleichbar mit der des daneben liegenden Gratweges: also eher 3,5 anstelle von 2,5. In der Schlüsselstelle in der Mitte der Wand halte ich ihn sogar für einen Tick anspruchsvoller. Somit liegen nach meiner Einschätzung alle Steige im Schwierigkeitsgrad um (knapp) C und aufwärts - machbar auch für Anfänger, denen ich aber raten würde, den Umgang mit dem Equipment eher zunächst in ein/zwei leichteren Steigen zu üben, dabei Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten (incl. Überwindung von Höhenangst) zu gewinnen. War heute mit 8- und 10-jährigen Kindern (deren erster Klettersteigversuch nach etlichen NAchmittagen in Hochseilgärten) im Artist und Gratweg. Machbar, je nach deren Unbefangenheit und Bewegungssicherheit besser oder schlechter. Aber nicht uneinegschränkt zu empfehlen. Und auch von meiner Seite: einen riesen Dank an die Erbauer, wir haben hier in den Mittelgebirgen ja erstklassige Klettergebiete, aber die Auswahl an Eisenwegen ist dürftig. Umso erfreulicher das Angebot in Wolkenstein!
Lars schrieb am 19.09.2009
Wir sind den Artist am 12.09.09 begangen. Voranstellen möchte ich, dass die Einstufung mit 2,5 Karabinern nicht in Relation z. B.zur Häntzschelstiege oder zur Zwillingsstiege im Elbsandsteingebirge steht. Denn es liegen Welten zwischen diesen, der Artist ist um Längen schwieriger. Er hat lediglich das Drahtseil zur Sicherung, ansonsten hat man nur den (recht griffigen) Fels. An einigen Passagen muss man sich ordentlich am Seil emporziehen und mit Gegendrucktechnik (Reibung) arbeiten. Wer tatsächlich nur am Fels klettert ohne Zuhilfenahme des Drahtseils, wird diesen Klettersteig eher mit 4-5 Karabinern kategorisieren. Auf jeden Fall macht er riesigen Spaß, zumal man sich sogar von oben abseilen kann, wenn man das entsprechende Equipment mitführt. Ansonsten ist man über den nach links verlaufenden kleinen Pfad in 5 Minuten wieder unten am Einstieg. Das Schöne ist auch, dass alle fünf Klettersteige der Wolkensteiner Schweiz direkt beisammen liegen (Artist, Gratweg, Gipfelweg, Yeti und Bergweg). Die Kletterlänge ist immer recht kurz (Artist 10 - 15 Minuten), aber dafür kann man ihn - und auch die anderen - jederzeit schnell wiederholen und z.B. die Technik verbessern.
Steffen Krippner schrieb am 18.04.2008
Hallo DAV Leute der Sektion Chemnitz, bin heute am 18.04. 08 die von Euch installierten Eisenwege gegangen und finde die Anlage echt super. Danke. Sind auch sehr interresante Kletterrouten im Umfeld echt super. Hab mich dort zwar noch nicht versucht aber das kommt noch. Ist ja alles total gut abgesichert, das perfekte Trainingsgelände. Danke den Verantwortlichen für den Klettergarten.
↑ nach oben