Druckansicht

Via Ferrata delle Aquile


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
La Paganella

Zielhöhe
2121m

Talort
Andalo

Höhenmeter
200m

Gehzeit
2:45h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2017

Resumee
Bestens gesicherter, moderner Klettersteig,gewaltige Tiefblicke auf den vielen Passagen im Quergang, die schwerste Teilstücke benden sich im mittleren Teil und sind abkletternd zu überwinden. Zum Schluss geht es wieder aufwärts zum Ausstieg.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Manfred kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Bergstation der Paganella Bergbahn in Andalo
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Diverse Gastronomie im Gebiet um die Bergbahn
Anfahrt
Von Norden kommend bis Mezzocorona, weiter nach Mezzolombardo und Andalo, dort an der Talstation der Bergbahn parken.
↑ nach oben

Wegverlauf Via Ferrata delle Aquile

Zustieg
Mit der Seilbahn zum Rifugio Paganella (alternativ zu Fuß, ca. 2,5 Stunden), über die Skipiste absteigen bis zu einer Scharte (auffälliges Gitter), durch Latschen hinunter zum Einstieg.Der Zustieg ist beschildert. Besser jedoch ist der Zustieg über den Sentiero delle Aquille. Man folgt der Schotterstraße in Richtung der vielen Sendemasten auf dem La Roda Gipfel. Zwischen einem einzelnen Sender mit Hütte und den vielen Hauptsendern beginnt der "Sentiero delle Aquile" auf dem man zur besagten Scharte mit dem großen Gitter absteigt.
Zustieg Höhenmeter
50m
Zustieg Zeit
0:15h
Anstieg
Im grossen und Ganzen viele Querungen gepaart mit einigen Steilaufschwüngen.
Anstieg Höhenmeter
150m
Anstieg Zeit
2:10h
Anstieg Länge
450m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Ausstieg dem Weglein folgend zurück zur Einstiegsscharte. Von dort zurück zur Bergstation.
Abstieg Höhenmeter
50m
Abstieg Zeit
0:20h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Via Ferrata delle Aquile

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
sehr gut beschildert
Sicherungen
Dickes Stahlseil,Massive Bügel,2 Helixleitern in der schwierigen Variante
Gesteinsart
Dolomit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die beiden Helixleitern fordern eine gehörige Portion Mut.
Hintergrund
https://www.paganella.net/en/via-ferrata
Urheberhinweise
paganella.net
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
17.06.2019
Aufrufe
7164
Interne ID
2192

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf das Dörfchen Girlan (Eppan), teils auf den Schlern(Dolomiten) und auf den Kohlerer Berg und auf den Latemar (Dolomiten). www.steinegger.it

Bereitgestellt durch: https://www.steinegger.it

↑ nach oben

Fotos zu Via Ferrata delle Aquile


von Manfred
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Ferrata delle Aquile

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Manfred schrieb am 10.09.2016
Eine schöne Alternative zum Rio Secco wenn man auf dem Weg zum Gardasee ist.
Bitte nicht unterschätzen: die Abkletterstellen erfordern gute Technik und wenn möglich lange Beine ;-)
Wir haben, bei bestem Wetter, einige Klettersteiggruppen überholt und die lange nicht mehr gesehen - ich hoffe mal die sind nur umgedreht.
↑ nach oben