Druckansicht

Via ferrata de Rougemont / Voie 3


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Le Rubli

Zielhöhe
2284m

Talort
Rougemont (992 m)

Höhenmeter
185m

Gehzeit
2:00h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(6 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Kurz, schwer, spektakulär

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 6 User gemacht:
joecool BLR Perz zwirbu valtar tiagodanielf
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Videmanette Bergstation (2140 m)
Ausgangspunkt GPS
46.4883471028902 / 7.21166610717773 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Cabane de la Videmantte (2130 m)
Anfahrt
Von Interlaken über Spiez nach Gstaad unweiter nach Rougemont und dort zur Talststation der Videmanettebergbahn.
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata de Rougemont / Voie 3

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
400m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata de Rougemont / Voie 3

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos: viafer.play.free.fr
GPS: Stephan
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
26.09.2009
Aufrufe
7487
Interne ID
1449

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Bettmeralp Dorf

Bereitgestellt durch: https://www.bettmeralp.ch

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata de Rougemont / Voie 3


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata de Rougemont / Voie 3

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

zwirbu schrieb am 23.06.2014
ich bin diesen steig nun bereits 4x geklettert. davon 2x mitte juni. es ist jedes mal wieder ein erlebnis und aus meiner erfahrung einer der ausgesetzteren steigen. die luftigkeit machts sehr spannend. die natur und rundsicht oben ist immer überwältigend. was mir sehr wichtig scheint: gerade im juni ist mir aufgefallen, dass SEHR HOHE GEFAHR VON STEINSCHLAG DROHT. VOR ALLEM BEIM ZUSTIEG, WO MAN AUF STEILEM GERÖLLIGEN GELÄNDE GEHT UND NICHT GESICHERT IST. ich achte dabei auf steinböcke über mir und passiere die stelle möglichst rasch und dennoch konzentriert und trittsicher! würde es sicherer finden, wenn man vor dem zustieg eine warnung anbringt.
zwirbu schrieb am 03.07.2012
letzten samstag sind wir bei schönstem wetter und ziemlich schwülwarmen temperaturen auf wanderwegen losgezogen richtig bergstation VIDMANETTE. bei der talstation, links vom parkplatz sind wir gestartet. ca. 1h lang gehts relativ steil über sehr weiche und schöne waldwege (gut, wenns so heiss ist). später kommte man aus dem wald und folgt den wegweisern über naturstrassen bis zum RUBLI, wo wir eine kleine rast in der urchigen sympatischen beiz einlegten (cola = 5.50!!)... weiter gings dann über die skipisten, wo man vielen murmelis begegnet und denen ein wenig zuschauen kann. kurz vor der bergstation VIDMANETTE wirds nochmals so richtig steil und geröllig. kurz etwas unangenehm und nach 2h40min haben wir die bergstation erreicht.

da meine kollegin (20 jährig, etwas sportlich und ehrgeizig) noch nie einen klettersteig gestiegen ist, haben wir uns zuerst an die VOIE 1 UND 2 gemacht. dabei haben wir steinböcke und edelweiss gesehen. wir waren überwältigt - auch von der aussicht und den ganzen gesteinen. der steig aber fanden wir nicht allzu aufregend. ein bisschen strengere und spannendere wanderwege.

wir konnten dann nicht so recht einschätzen, ob für die anfängerin die VOIE 3 auch wirklich gut ist, oder ev zu streng. wir befragten noch andere leute und lasen berichte im internet. nach dem ersten steig und den meinungen von anderen haben wir uns dann aber wirklich an VOIE 3 gewaagt und es stellte sich heraus: es war absolut der oberhammer!!!! zwar für die anfängerin nicht einfach, jedenfalls kopftechnisch nicht. häufig ist es sehr sehr ausgesetzt. das kribbelt dann etwas im magen, machts aber total spannend und aufregend. eine stunde lang waren wir im steig und man konnte sehr viel am felsen selbst klettern, das war super.

nach einer stunde sind wir oben angekommen und waren total überwältigt. die ganze natur, die weitblicke und dieser sensationelle steig hat uns beglückt!!!

es war ein perfekter tag!
Perz schrieb am 27.06.2011
Wir sind diesen Klettersteig in einer Gruppe von 6 Mann im Juni 2011 gelaufen.

Man kann von Rougemont aus mit dem Auto den Berg bis zu einem kleinen Platz, der sich kurz vor einer Schranke befindet, befahren und dort sein Auto abstellen. Der anstrengende Zustieg geht über eine sehr steile Straße zu einer kleinen Farm. Steil geht es weiter bis zur Bergstation der Seilbahn, von wo man schon den durch einen roten Punkt markierten Einstieg sehen kann. Dauer ca. 2h.

Ich empfehle den Anstieg über Voie 3 bis zum Gipfel und den Abstieg je nach Belieben über Voie 1 oder 2, was vom Gipfel aus beides möglich ist. Der Anstieg über Voie 3 ist sehr schön und teilweise anspruchsvoll, denn es gibt längere überhängende Stellen in größer Höhe, die es zu bewältigen gilt. Schön fande ich hier, dass wirklich viel an der senkrechten Wand geklettert werden musste und dass man hinter bzw. unter sich immer das Tal (Rougemont) gesehen hat. Dauer Aufstieg und Abstieg dauert ca. 2h bzw. 1,5h.

Falls man Probleme mit Überhängen hat, empfehle ich die Mitnahme einer sog. Chasey Lain (kurze Bandschlinge mit Karabiner) zum Ausruhen.

Ich würde ihn samt Anstieg ohne Seilbahn bewerten mit:

Armkraft: 4/6
Erfahrung: 3/6
Kondition: 3/6 (Klettersteig) und 5/6 (Anstieg)
Mut: 4/6
Technik: 2/6

Super Steig, jederzeit wieder. Viel Spaß!
Wilmus schrieb am 25.07.2006
Achtung, leider ist die Seilbahn zum Rübli in diesem Sommer wegen Wartungsarbeiten gesperrt, was leider nirgendwo veröffentlich ist und damir sehr ärgerlich, da keine Alternative in unmittelbarer Nähe. Zum Klettersteig somit auch keine weitere Info.
↑ nach oben