Druckansicht

Säuleck Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Säuleck

Zielhöhe
3086m

Talort
Mallnitz (1191 m)

Höhenmeter
1600m

Gehzeit
7:00h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

Eröffnung
2006

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat noch kein User gemacht
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Mallnitz- Dösental- Parkplatz Schmid Haus (1440m)
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Konradhütte, Dösener Hütte (1970m)
Anfahrt
Von Spittal an der Drau durch das Mölltal in nordwestlicher Richtung nach Mallnitz. Ca. 200 m vor dem Bahnhof Mallnitz aus Obervellach kommend, rechts bei den Wohnblöcken von der Bundesstraße abbiegen. Weiter über die Dösen zum Parkplatz 1440m ( Schranken). Ausreichend beschildert.
↑ nach oben

Wegverlauf Säuleck Klettersteig

Zustieg
Über die Forststraße gelangt man in ca 40min zur Konradhütte und Unterstandshütte wo der Steig zum Arthur von Schmid Haus beginnt. Über diesen Steig in insgesamt ca. 2 Stunden ( Nr. 510) zur Dösener Hütte 1970m, und über den Lackenboden zur Hütte. Von der Hütte über den Normalweg (Nr.534) in einer weiteren Stunde bis auf eine Höhe von 2620m, von dort ist der Einstieg bei der Rampe schon gut sichtbar, entlang von Steinmännern zum Einstieg auf ca. 2700m.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Über die markante Rampe bis zu ihrem Ende empor, danach geht es über den markanten S-Grat bis sich dieser mit dem W-Grat vereint. Die letzten Meter gehen über den Ausgesetzten W-Grat mit Traumblick auf die Hochalm und Ankogel zum Gipfel des Säuleck`s. (2h)
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Über den Normalweg (Nr.534) zurück zum Arthur von Schmid Haus Gehzeit: 1,5h oder ab dem Grazer Schart`l über den Blockgletscherweg ( Nr.533 ) Gehzeit: 2 h
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Da der Klettersteig in der Kernzone des Nationalparks liegt, durften aufgrund der Auflagen weder Tritte noch Haltestifte noch farbige Markierungen angebracht werden. Ansprechpartner: Arthur von Schmidhaus, Johann Fleissner, +43-664-1122827, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Hintergrund
Der Klettersteig wird betreut von Wolfgang Schupfer (Bergführer), Tel +43-650-7402652 ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )
Urheberhinweise
Die Beschreibung wurde uns von der Urlaubsinformation Mallnitz zur Verfügung gestellt.
Fotos 1-6: Wolfi Schupfer
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
19.08.2016
Aufrufe
11897
Interne ID
1503

↑ nach oben

Fotos zu Säuleck Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Säuleck Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Harald Schwenk (Falter) schrieb am 08.09.2008
Mittlererweile wurde die Schwierigkeitsbewertung von C/D auf D/E angehoben, was auch gerechtfertigt ist, überraschend ist es das der Berg eigendlich eher sehr brüchig erscheint, umso verwundert ist man über die sehr gute Routenführung an einem guten und festem Fels, an denen es an Tritten und Griffen nicht mangelt. Ein Top Klettersteig in doch Alpiner Höhe, der lange Zustieg wird da gern in Kauf genommen. Harald Schwenk (Klettersteig de.Teammitglied)
SIMMLER Peter schrieb am 09.10.2007
Klettersteig am 08.10.2007 bei Traumwetter begangen. Der freundliche Hüttenwirt Johann Fleissner macht einem schon darauf aufmerksam, daß die Bewertung in den Klettersteigführern zu niedrig angegeben ist und tatsächlich D+ entspricht, was ich im Vergleich mit Berchtesgadener Hochthronsteig, Pidinger Klettersteig und Senza confini nur zustimmen kann. Bitte um andere Meinungen. Sonst hebt sich der Klettersteig durch den Verzicht auf Trittstifte unjd -bügel wohltuend von machen Neuerscheinungen ab. Haben auch zufällig Wolfi Schupfer direkt am Klettersteig getroffen und ihm gratuliert.
HAFNER Alexander schrieb am 22.08.2007
15.08.2007 Hochalpiner, wunderschön angelegter und hervorragend gesicherter Klettersteig, der für die sportlich ambitionierten Klettersteigfans keine Wünsche offen läßt. Durch die Länge des Klettersteiges, die Höhenlage, die nicht vorhandenen Steighilfen sowie durch einige doch sehr anspruchsvolle Kletterpassagen (C-D) sollte die Begehung nicht unterschätzt werden. Der Klettersteig endet nach Überschreitung des teilweise sehr ausgesetzten Westgrates (hier gibt es herrliche Tief- und Fernblicke zu genießen) direkt beim Gipfelkreuz des Säuleck (3.086 m). Insgesamt ein tolles, einzigartiges Bergerlebnis das seinesgleichen sucht. Ein großes Kompliment darf ich an dieser Stelle Wolfi Schupfer und seinem Team aussprechen, der für die Errichtung und Betreuung dieses tollen Klettersteiges verantwortlich zeichnet. Ich war sehr begeistert und komme bestimmt wieder.
↑ nach oben