Druckansicht

Burgstall Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Burgstall

Zielhöhe
860m

Talort
Untergrimming (650 m)

Höhenmeter
225m

Gehzeit
1:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(2 Bewertungen)

Eröffnung
1975

Resumee
Interessanter Klettersteig mit schönen Tiefblicken.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Jörg kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Untergrimming (650 m)
Ausgangspunkt GPS
47.5276048095183 / 14.0619850158691 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
-
Anfahrt
Von Radstadt Richtung Osten durchs Ennstal oder von Bad Aussee Richtung Südosten nach Untergrimming (bei Pürgg). Östlich des Orts liegt ein kleiner Parkplatz (nur durch den Ort erreichbar).
↑ nach oben

Wegverlauf Burgstall Klettersteig

Zustieg
Vom Parkplatz wenige Meter zurück und rechts in den Wald. Den Steigspuren, die gerade hangaufwärts folgen wir bis zu Felsen. Dort rechts bis zu einem Felsspalt. Durch diesen aufwärts, dann halb links zu Einstieg (keine Markierungen!).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Am Einstieg muss ich erst einmal tief durchatmen, da die Sicherungen scheinbar ins Nichts führen. Doch keine Angst, der Steig führt (vom Einstieg nicht sichtbar) um ein Eck nach rechts oben. Dabei wird eine Reihe von schräg versetzten Leitern, teilweise senkrecht, überwunden, welche mittleres Schwierigkeitsniveau erreichen. Es folgt eine Querung nach links, bis die letzte Sicherung endet. Nun ungesichert auf einem Weglein leicht steigend, bis an einem Baum rechts aufwärts neuerlich eine Seilsicherung beginnt. Dieser steil folgend ende ich auf einem paralell zur Wand laufenden Weg, der beidseitig im Nichts endet. Des Rätsels Lösung: Kaum sichtbare Spuren führen nach oben, dann halblinks zu Felsen, über diese rechts hinauf zum Gipfelplateau (0,75 h).
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Nun einem Weglein folgend nach rechts (Osten), wobei wir uns an einer Bank links halten, weiter unter rechts, bis wir Pürgg erreichen. Hier Richtung "Bahnhof", dann über die Gleise und zurück zum Ausgangspunkt (0,75 h).
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Burgstall Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die auf der gesamten Tour fehlende Markierung führt immer wieder zu Verzögerungen.
Hintergrund
Betreut durch den österr. Bergrettungsdienst
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
19.05.2008
Aufrufe
8550
Interne ID
281

↑ nach oben

Fotos zu Burgstall Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Burgstall Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

kboomdani schrieb am 23.06.2017
Gerade die Info erhalten das der Steig aktuell gesperrt sei.
joku68 schrieb am 06.08.2015
Wenn man unterwegs die Richtung verliert (die Seile enden häufig und man weiß nicht, wo's weiter geht), dann immer dem alpinen Wanderwegszeichen (rot - weiß - rot) folgen. Irgendwann beginnt dann die nächste gesicherte Stelle.
HO2014 schrieb am 01.11.2014
Für diejenigen, die auf der Durchfahrt durch das schöne Ennstal sind und zufällig die Klettersteig-Ausrüstung im Auto mit dabei haben: Der Burgstall Klettersteig ist ein relativ leichter Klettersteig, der durch die südseitig ausgerichtete Felswand des Burgstalls führt. Nachdem auch längere Bereiche ungesichert durch die Wand führen, ist dies kein Steig für Kinder, ausser diese werden mittels Seil gesichert. Die Markierungen wurden zwar vor vielen Jahren angebracht, sollten aber in der Zwischenzeit wieder einmal nachgemalt werden. Unbedingt nach dem Klettersteig noch etwas Zeit für das schöne Pürgg mit der absolut sehenswerten Kapelle und der Kirche mit einplanen.
Frank schrieb am 07.03.2007
Mittlerweile gibt es die (die bemängelten fehlenden Markierungen)!
master00max schrieb am 06.02.2005
Meiner Meinung nach ist der Burgstall-Klettersteig kein besonders lohnendes Ziel, wenngleich man vom "Gipfel" einen schönen Ausblick auf das Ausseer Land und seine Bundesstraße (B145) samt dazugehöriger Lawinengalerie hat. Negativpunkte sind der schwer zu findende Einstieg und die gänzlich fehlenden Markierungen. Der Steig dient eher den Wandkletterern als Zu- und Abstieg.
↑ nach oben