Druckansicht

Birgkarsteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Hochkönig

Zielhöhe
2941m

Talort
Mühlbach am Hochkönig (859m) Dienten am Hochkönig (1128m)

Höhenmeter
1600m

Gehzeit
11:00h

Schwierigkeit
(2 - A/B)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Alpiner Anstieg zum Hochkönig und Matrashaus. Grundsätzlich keine KS Tour da kaum gesichert. Bedeutung hat das Birgkar in letzter Zeit als möglicher (anspruchsvoller) Abstieg nach einer Begehung des Königsjodler KS erlangt. Aufgrund von Altschneefeldern bis weit in den Sommer, der hohen Steinschlaggefahr und des über weite Strecken vorherrschenden (ungesicherten) Absturzgelände sollte diese Route keinesfalls unterschätzt werden.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
martinaviki Bergblumenwiese tom77
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz ca. 1 km westlich des Dientner Sattels (1357 m)(Hüttenparkplatz Erichhütte - Königsjodler) bzw. als Alternative wenige 100m entfernt Parkplatz beim Birgkarhaus direkt am Dientner Sattel wenn man vom Birgkarhaus ansteigt.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Erichhütte 1550 m, Mai - Oktober, Tel. +43-664-2643553; Matrashaus 2941 m Juni bis Oktober (je nach Wetter, vorher anrufen) Tel. +43-6467-7566, Birgkarhaus. (Gasthof)
Anfahrt
Loferer Bundesstraße bis Saalfelden, in Saalfelden, Richtung Dienten, in Dienten Richtung Bischofshofen, kurz vor dem Dientner Sattel links Parkplatz Erichhütte, alternativ von Bischofshofen Richtung Dienten/Maria Alm, hinter Mühlbach am Hochkönig kurz hinter dem Dientner Sattel rechts Parkplatz Erichhütte. Bzw. wer vom Birgkarhaus ansteigt parkt direkt am Dientner Sattel.
↑ nach oben

Wegverlauf Birgkarsteig

Zustieg
a) über Erichhütte und Hohe Scharte: Vom Parkplatz auf einer Forststraße in 20-30 min zur Erichhütte, dann auf Weg 432 recht steiler Anstieg zur Hohen Scharte vorbei an der Abzweigung zur Taghaube und zum Grandlspitz, zum Einstieg KS Königsjodler. Von der Scharte gut 100m über eine steile Rinne absteigen und ins Birgkar queren (alpin, Sicherungen, Vorsicht bei Altschnee!) Einmündung des Weges vom Birgkarhaus. b) vom Birgkarhaus über 433 und Stegmoosalm bis man den Salzburger Almenweg erreicht - diesen flach nach Osten folgen bis der Weg links ins Birgkar abzweigt. An der zunehmend felsiger und rauher werdender Route weiter bis man bei ca. 2200m die Einmündung des Weges von der hohen Scharte erreicht. (Vorsicht bei Altschnee im Frühsommer!)
Zustieg Höhenmeter
800m
Zustieg Zeit
2:30h
Anstieg
Ab der Einmündung von der hohen Scharte führt der Steig relativ gerade unterhalb (bzw. rechts der Teufelshörndl) im steilen Gelände nach oben. (Sporadisch Sicherungen - Absturzgelände - Vorsicht Steinschlag) Nach ca. 400hm wird der Bereich unterhalb des Kematstein erreicht hier nähert sich der Steig dem möglichen Notausstieg vom Königsjodler - schließlich wird der Kematstein rechts umgegangen und der Steig führt nach rechts in das hier etwas flachere obere Birgkar hinaus (auch hier Vorsicht bei Altschneefeldern!) Auf ca. 2800m wird schließlich zw. dem Gipfel der Hohen Köpfe (Ausstieg KJ) und dem Hauptgipfel (Matrashaus) die Hochfläche erreicht. Nun den Steig für ca. 150hm zum Gipfel und Matrashaus nach rechts folgen.
Anstieg Höhenmeter
800m
Anstieg Zeit
2:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Am besten über den Normalweg vom Matrashaus über die Torsäule und Mitterfeldalm zum Arthurhaus. (lange aber landschaftlich sehr schöne Route - weniger anspruchsvoll und gefährlich als das Birgkar). bzw. diverse andere Möglichkeiten. (generell Übernachtung am Matrashaus empfohlen)
Abstieg Höhenmeter
1600m
Abstieg Zeit
6:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Südost
↑ nach oben

Übersichtskarte Birgkarsteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
nein
Markierungen
Der Steig ist grundsätzlich gut markiert. Probleme bei der Wegfindung können ausgedehnte Altschneefelder (besonders im unteren Birgkar) bereiten.
Sicherungen
Grundsätzlich keine reine KS Tour da kaum gesichert
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein, grundsätzlich keine KS Tour, sehr alpiner Steig der sich lange im ungesicherten Absturzgelände bewegt.
Letzte Änderung
10.02.2015
Aufrufe
15767
Interne ID
224

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Birgkarsteig

Oberes Birgkar im Juli 2011 (schneearmer Winter 10/11)
von tom77
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Birgkarsteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben