Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 15 Feb 2014 20:52 #76

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
ok... die Pfeilspitzwand ist also noch mal was anderes? Haben wir den hier gelistet und seit wann gibt es den Steig?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 15 Feb 2014 20:58 #77

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
kletterkiki schrieb:
ok... die Pfeilspitzwand ist also noch mal was anderes? Haben wir den hier gelistet und seit wann gibt es den Steig?

da sind sie 3 - alle 3 in unmittelbarer Nähe mit dem selben Ausgangspunkt und dem gleichen Zielpunkt.

die Pfeilspitzwand wurde als 3. KS nachträglich gebaut - nicht zuletzt um den "überlasteten Zimmereben KS etwas freizubekommen und den Verkehrsstrom auf einen 2. KS zu lenken" :woohoo:

Huterlaner:

www.klettersteig.de/klettersteig/huterlaner_klettersteig/1648

Zimmereben:

www.klettersteig.de/klettersteig/zimmereben_klettersteig/1649

Pfeilspitzwand

www.klettersteig.de/klettersteig/pfeilspitzklettersteig/1788
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ISAAC

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 15 Feb 2014 21:05 #78

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Und warum hat der Schall den net auf der Seite schall-verlag.at/index.php?option=com_co...blog&id=15&Itemid=53? Oder bin ich blind? Der Steig wurde ja schon 2011 eröffnet...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 16 Feb 2014 14:07 #79

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 541
  • Dank erhalten: 261
ISAAC schrieb:
Wie bereits erwähnt habe ich vor im Juni die "Gerlossteinwand" und die "Pfeilspitzwand" zu begehen...

Hi ISAAC,
Huterlaner (B/C), Pfeilspitz (C/D) und Zimmereben (D+) liegen unmittelbar nebeneinander und sind je in ein- bis anderthalb Stunden abgehakt. Diese Bewertungen sind meine eigenen, nachdem ich diese Steige z.T. mehrfach innnerhalb einer Woche im Sommer 2012 gegangen war. Dazwischen war ich auch noch in der Gerlossteinwand, die nicht D ist, sondern eine - wie auch Tom sagt - längere, alpine C/D, und auch noch zweimal in der Nasenwand (Ginzling, talaufwärts von Mayrhofen), die seit dem Bau der Umgehungsvariante mit D/E korrekt bewertet ist (Originalvariante E). Aktuelle Infotafel und weitere Hinweise gibt es als pdf bei mayrhofen.at. Wenn diese Broschüre allerdings von Anfängereignung bei einem C/D Steig spricht, dann gilt das nur für Anfänger in Begleitung eines Bergführers!!!
Mein Tipp: am 1. Tag Huterlaner plus Abstieg auf dem Fußweg, danach Pfeilspitz und erst dann das "Gipfelbier" im Gasthaus Zimmereben. Am 2. Tag die Gerlossteinwand (Tagestour). Wenn du bei Pfeilspitz und Gerlossteinwand eher unterfordert warst, dann probier tagsdrauf den Zimmereben, der einige schwere D-Stellen hat (die Broschüre sagt D+). Aber geh nur soweit hoch, wie du dir sicher bist, notfalls (nach einer Pause) auch wieder runterzukommen! Viel Freude beim Klettern und Steigen! LG HH B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ISAAC

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 17 Feb 2014 11:40 #80

  • Mirachris
  • Mirachriss Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 14
Hallo ISAAC,

auch ich bin Huterlaner und Pfeilspitzwand letzten Sommer gegangen und würde Hansis Einschätzung Huterlaner B/C (vielleicht auch leichtes C) und Pfeilspitzwand mit C/D teilen. Es sind ziemlich viele Bügel verbaut. Hier auch noch die Beschreibung vom Gasthaus Zimmereben, sowie deren Topos: www.zimmereben.at/pfeilspitz.html

Grüße, Ria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ISAAC

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 22 Feb 2014 17:55 #81

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Danke erstmal für die rege Beteiligung zur Beatwortung meiner Fragen...
Im großen und Ganzen schließe ich daraus das ich das ruhig angehen werde und keine böse Überraschung erlebe, was den Schwierigkeitsgrad betrifft. Zimmereben kommt für mich nicht in Frage, da er doch ne Nummer zu schwer ist, wenn man davon ausgeht das ich bis jetzt erst einen reinen C/D Steig (Tegelberg) gemacht habe... Anfang Juni ist es soweit, 5 Tage Österreich Urlaub bei dem, wenn das Wetter stimmt, auch noch der "Absamer Klettersteig" oben auf meiner Liste steht (der aber weniger durch seine Schwierigkeit begeistert, sodern durch seine enorme Länge)

Ich werde berichten... :silly:
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 24 Feb 2014 22:59 #82

  • Julier
  • Juliers Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 38
Da gibt es nicht ganz wenige Steige, wo nicht nur Armkraft, sondern auch Körpergroesse auch eine Rolle spielt - wenn man an den entscheidenden guten Griff einfach nicht rankommt, weil die Steigbauer wohl mindestens 1,80 m Gardemass hatten und davon dann auch einfach davon ausgegangen sind....Ich hatte vor vielen Jahren ein Erlebnis in der Ferrata Rio Secco, wo ich einfach nicht drangekommen bin...angeblich ist die Stelle heute durch Umbau "entschärft".


Julier
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 25 Feb 2014 20:59 #83

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Julier schrieb:
Da gibt es nicht ganz wenige Steige, wo nicht nur Armkraft, sondern auch Körpergroesse auch eine Rolle spielt - wenn man an den entscheidenden guten Griff einfach nicht rankommt, weil die Steigbauer wohl mindestens 1,80 m Gardemass hatten und davon dann auch einfach davon ausgegangen sind....Ich hatte vor vielen Jahren ein Erlebnis in der Ferrata Rio Secco, wo ich einfach nicht drangekommen bin...angeblich ist die Stelle heute durch Umbau "entschärft".


Julier

Ohhh ja... Rio Sallagoni ist auch so ein Steig... den hab ich mit meinen 1,59 Metern irgendwie geschafft, aber sicher nicht schön dabei ausgeschaut...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 05 Jul 2014 22:08 #84

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Ich weiß net so recht, aber man könnte das auch als Fundstück der Woche einstellen... aufgenommen am Klettersteig (Abstieg) vom Birnhorn/Kuchelnieder:

Es soll ein leichter KS der Schwierigkeit A sein (also eigentlich schon fast rollstuhlgeeignet :-)):
P7049785.JPG


So schaut es im Steig aus :woohoo: :woohoo: :woohoo: :
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 05 Jul 2014 22:08 #85

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Ich weiß net so recht, aber man könnte das auch als Fundstück der Woche einstellen... aufgenommen am Klettersteig (Abstieg) vom Birnhorn/Kuchelnieder:

Es soll ein leichter KS der Schwierigkeit A sein (also eigentlich schon fast rollstuhlgeeignet :-)):
P7049785_2014-07-05.JPG


So schaut es im Steig aus :woohoo: :woohoo: :woohoo: :
P7049789.JPG
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tom77

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 06 Jul 2014 09:42 #86

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Klar, wer von oben an der Tafel vorbeikommt wird aufgrund der Steilheit des Geländes eh schon ordentlich dran zweifeln ob man mit "A" da so wirklich auskommt..

nachfolgende Bilder geben einem dann die Bestätigung, dass die Einstufung wirklich "leicht untertrieben ist" :woohoo:

Im Endeffekt ist es dann halt ein kurzer B stellenweise B/C Steig der jmd. der schon die schöne Runde über den ungesicherten Aufstieg über den Südwandsteig aufs Birnhorn absolviert hat auch nicht mehr aus der Fassung bringen wird... :)

Außerdem wurde damit der gefährliche alte Abstieg (links des KS in einer unangenehmen Schotterrinne) verlegt.

Wer sich allerdings ein wenig mit KS-Bewertungen beschäftigt und bei "A" irgendwie an "breite Bänder mit Handlauf" denkt, der wird nach dieser Tafel "leichter KS - A" im weiteren Steiglauf ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen können :laugh:

steilere Passage - meine Einschätzung: B/C


IMG_2052.JPG


Steigverlauf:

IMG_2062.JPG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 11 Aug 2015 21:05 #87

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
www.bergsteigen.com/sites/default/files/...opo_klettersteig.jpg

Hier klaffen Topo und Realität schon ziemlich auseinander... versteh grad die Welt nimmer...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 11 Aug 2015 23:27 #88

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Ich bin den Steig selber noch nicht gegangen aber wenn ich ihn mir so anschaue halte ich 3 Stunden reine Kletterzeit für etwas übertrieben... Oder täuscht das?
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 12 Aug 2015 06:30 #89

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Das mit der Kletterzeit ist mir gar net aufgefallen... die Schwierigkeit ist mit hauptsächlich A/B maßlos untertrieben. Das Topo ist m .E. fast schon grobe Fahrlässigkeit. Ich werde den Axel mal anschreiben...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Schwierigkeit mit den Schwierigkeiten 12 Aug 2015 08:47 #90

Hallo Zusammen,
der Bolver Lugli wurde in jeder Literatur bisher als "Schwierig" eingestuft (Messner, Hüsler, Werner). Auch der berauf bergab Bericht mit Miki Pause lässt nichts Anderes vermuten.
Hier gehört eher der Gesamtalpinist hin, als der reine Klettersteigler. Jentzsch kann sich natürlich auf C und 1+ berufen, da es so dort steht, aber ein genauer Hinweis auf die sonstigen Gefahren gehört da auch hin (analog Jubigrad, Augsburger Höhenweg etc.)

Gruß
Jens

P.S.Dieter Wissekal war der Autor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki