Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 21 Sep 2015 06:59 #106

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
kletterkiki schrieb:
Das wird den Dan aber freuen...
grundsätzlich könnte ich mich freuen daß das was ich seit Jahren sage bestätigt wird.
Aber ich freue mich nicht wirklich darüber daß die Schlußsätze in diesen Statistiken jährlich die gleichen sind. Ich finde es eher beschämend, daß wirklich garnichts passiert ist kein Zeichen von besonderer menschlicher Intelligenz - die, die am Saisonstart am lautesten brüllen, sind die, welche sich beim Saisonende, also beim erscheinen solcher Statistiken, gerne weg ducken: Tourismus und Handel

Was sagen werden immer nur die, die daran nicht verdienen. Also rechne ich auch in genau 365 Tagen mit keiner anderen Meldung.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 21 Sep 2015 07:01 von der Dan.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 27 Sep 2015 20:57 #107

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 549
  • Dank erhalten: 261
Letzte Änderung: 27 Sep 2015 21:00 von joecool.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 28 Sep 2015 20:19 #108

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6131
  • Dank erhalten: 2446
Absturz am Calmont:

"Ein 77 Jahre alter Wanderer ist auf einer Tour im Klettersteig Calmont an der Mosel zehn Meter tief abgestürzt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei Cochem am Sonntag mitteilte. Er war am Freitag mit zwei Begleitern auf dem zwischen Ediger und Bremm (Landkreis Cochem-Zell) verlaufenden Steig unterwegs. Die Bergrettung brachte alle drei Wanderer in Sicherheit. Der Verletzte kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus."
Quelle:
www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ediger...18/nid=1682/1c8qiua/
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 29 Sep 2015 21:11 von kletterkiki.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 08:44 #109

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 1145
Absturz eines Wanderers (81) an der Hochgeherenspitze / Kleinwalsertal

Als wir am Donnerstag die Fiderepasshütte zwecks Begehung des Mindelheimers erreichten und uns
(erneut) nach den Verhältnissen am Steig erkundigten, erzählte einer der Hüttenwirte, dass sie gestern "drüben auf der anderen Seite
einen Leichensack hatten". Ich hatte nicht 100% aus ihm rausbekommen, wo das genau passiert war, aber "Richtung Kanzelwand" war schonmal klar. Am darauffolgenden Morgen hatte ich noch mitbekommen, wie der Hüttenwirt einen weiteren Wanderer vor dieser Route gewarnt hatte: "der wird oft unterschätzt".

Hier der Polizeibericht:


Deutscher Wanderer in Österreich tot aufgefunden

MITTELBERG/ÖSTERREICH, KEMPTEN. Ein 81-jähriger, aus dem Landkreis Günzburg stammender Mann wurde am heutigen Vormittag in den österreichischen Alpten tot geborgen.

Der Mann beabsichtigte am 30.09.2015, von der Kanzelwand in Richtung Fiderepasshütte zu wandern. Der Wanderer verließ sein Hotel in Mittelberg gegen 09.00 Uhr. Als er bis 19.40 Uhr nicht ins Hotel zurückkehrte, wurde die Polizei in Kleinwalsertal verständigt. Die Bergrettungen Mittelberg und Riezlern sowie die Alpine Einsatzgruppe der Vorarlberger Polizei starteten eine großangelegte Suchaktion, die jedoch gegen Mitternacht wegen aufziehendem Nebel erfolglos abgebrochen werden musste. Auf bayerischer Seite wurde die Absuche von der Luft aus unter Beteiligung eines Bundeswehrhubschraubers gegen 02.30 Uhr ergebnislos abgebrochen.

Die Suchaktion wurde heute um 07.00 Uhr in Österreich und Deutschland mit zusätzlicher Unterstützung der Bergrettung Oberstdorf, vier Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und eines bayerischen Polizeihubschraubers fortgesetzt.

Der vermisste Wanderer wurde um 09.00 Uhr im Bereich der Hochgehrenspitze im unwegsamen Gelände von der Besatzung des Polizeihubschraubers „Edelweiß“ gesichtet. Die Erhebungen ergaben, dass der Wanderer aus unbekannten Gründen ca. 150 Meter eine steile Felsrinne abstürzte und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog. Die Bergung des Toten erfolgte mit dem österreichischen Polizeihubschrauber „Libelle“.

(LPD Vorarlberg und PP Schwaben Süd/West, 14.25 Uhr, Bl)

Link
Der Mensch plant und Gott lacht...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 13:50 #110

  • Cimandy
  • Cimandys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 10
Cimandy schrieb:
Markus13 schrieb:

.....Als wir am Donnerstag die Fiderepasshütte zwecks Begehung des Mindelheimers erreichten....

Servus Markus!
Welche Auswirkung hatte das auf eure Begehung des Mindelheimer Klettersteiges???
Der Abgestürzte war auf einer Tour im mindestens nach UIAA, II. Schwierigkeitsgrad unterwegs!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 14:18 #111

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 1145
Cimandy schrieb:
Cimandy schrieb:
Markus13 schrieb:

.....Als wir am Donnerstag die Fiderepasshütte zwecks Begehung des Mindelheimers erreichten....

Servus Markus!
Welche Auswirkung hatte das auf eure Begehung des Mindelheimer Klettersteiges???
Der Abgestürzte war auf einer Tour im mindestens nach UIAA, II. Schwierigkeitsgrad unterwegs!

Hi Cimandy!

Auswirkungen hatte das garkeine - sollte nur die Einleitung/Begründung für die Meldung sein.
Er hatte uns zwar vor vereisten Stellen am Morgen im Steig gewarnt, aber die aktuellen und maßgeblichsten Infos haben wir
von Klettersteiglern bekommen, die den KS gerade frisch gemacht hatten.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 15:03 #112

  • Cimandy
  • Cimandys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 10
www.bergfex.at/kleinwalsertal-kanzelwand/webcams/c37/

Fatal und sehr deutlich wie sich die Verhältnisse, z.B.: am Mi.30.09., zwischen 12-17 Uhr verändern!

@Markus nochmal, wie waren die Verhältnisse im Steig, seid ihr ihn gegangen? Gibt wohl ein paar wenige ungesicherte Stellen im Steig die bei Schnee und Eis nicht ganz ohne Risiko sind.
Wenn ich dem Verlauf der webcam folge, müssten die Bedingungen ja schon für eine Begehung geeignet gewesen sein!?


Gruß
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 15:28 #113

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 1145
Cimandy schrieb:
...nochmal...

Sorry, aber diese Frage hast Du garnicht gestellt.
Es klang eher so, als wolltest Du mir sagen, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hatte.

Wir sind ihn gegangen.
Die Bedingungen waren fast optimal.
Der Steig war staubtrocken, bis auf ein paar erdige Stellen in ungefährlichen Situationen.
Schnee haben wir nur in sehr kleinen Flecken im Schotterfeld vor der Fiderescharte gesehen.
Kein gefrorener Morgentau, kein Rauhreif.
Südostwind. Am Fels in geschützten Lagen windstill, in den Scharten durch die Kanalwirkung teils recht stürmisch.
Temperatur / Windchill lt. Wetterbericht 11°/4°.
Der Abstieg weiter unten in der Wildenalpe war stellenweise lehmig-schmierig.
Alles in allem war eine Super-Tour!!!
Meine persönliche Schlüsselstelle war die Hüttenübernachtung.

Die geschilderte Wettersituation ist keine Referenz für die Zukunft / nächsten Tage.
Auch wenn Du auf Webcams keinen Schnee siehst, entscheidet die nächtliche Luftfeuchte/Temperatur darüber,
ob es eisige Stellen gibt.
In der Nacht vor unserer Überschreitung herrschten nachts Plusgrade.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 04 Okt 2015 15:50 #114

  • Cimandy
  • Cimandys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 10



Reichen mir heute schon wieder, die 2 Stunden vor der Cam! :woohoo:
Bissl was geht aber sicher noch!

Gruß
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 13 Okt 2015 21:55 #115

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 549
  • Dank erhalten: 261
Vom Schnee überrascht: Kletterer müssen gerettet werden

Der plötzliche Wetterumbruch in der Nacht auf Dienstag wurde einem deutschen Kletterpaar zum Verhängnis: Überrascht von Schnee und Kälte, mussten sie ihre geplante Notübernachtung auf einem Klettersteig auf der Rosengartenspitze abbrechen und einen Notruf absetzen.

Quelle: http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Vom-Schnee-ueberrascht-Kletterer-muessen-gerettet-werden[/url)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 16 Okt 2015 17:58 #116

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Quelle: salzburg.orf.at/news/stories/2737383/
(mit Bildern)


Deutscher auf Klettersteig verunglückt

Auf der Schlossalm in Bad Hofgastein (Pongau) ist Freitag ein Deutscher auf einem Klettersteig schwer verletzt worden. Wegen des Wettersturzes und der extremen Bedingungen sprechen Bergretter von „Glück im Unglück“.

Der 45-jährige Urlauber stürzte laut Bergrettung über die gesamte Länge des Übungsklettersteiges „Kleine Scharte“ in Bad Hofgastein ab.

Er war mit zwei weiteren Urlaubern bei sehr schlechtem Wetter unterwegs und hängte sich kurz vor dem Ausstieg aus der Sicherung aus. Daraufhin sei er etwa 150 Höhenmeter abgestürzt, heißt es bei den Einsatzkräften.

Kein Sichtflug möglich

Für einen Notarzthubschrauber war das Wetter völlig ungeeignet. So musste das Team zu Fuß ausrücken, was auch für Verletzte und Begleiter wesentlich mehr Zeit erfordert, bis die Hilfe eintrifft.

Die Bedingungen, Temperaturen und Sichtverhältnisse seien derzeit kaum bzw. nicht für Klettersteige und ähnliche Unternehmungen im Hochgebirge geeignet, sagen Experten.

Unfallgeschehen gelindert

Begleiter des Deutschen alarmierten gegen 15.30 Uhr die Bergrettung Bad Hofgastein. „Der Mann ist zuerst auf seinem Rucksack aufgeprallt, das dürfte ihn vor noch schwereren Verletzungen geschützt haben. Außerdem waren Felsen und Boden nicht gefroren. So rutschte er über die Klettersteiglänge und den Neuschnee hinunter“, schildert Einsatzleiter Christian Berger. Dieses Szenario mit Steilgelände im „Auslauf“ habe die Wucht bei diesem Unfall stark abgemildert, vermuten Experten.

Rückgrat verletzt, schwierige Bergung

Der Deutsche erlitt schwere Verletzungen an Wirbelsäule und Fuß. Er wurde von einem Notfallsanitäter der Bergrettung erstversorgt und transportfähig gemacht. Anschließend brachte ihn das Hofgasteiner Team zur Bergstation der Schlossalmbahn. Dort wurde er vom Roten Kreuz übernommen, ins Tal und ins Spital gebracht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 16 Okt 2015 18:57 #117

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
die Polizeipresseaussendung ist noch etwas genauer was den Unfallhergang betrifft:

www.polizei.gv.at/sbg/presse/aussendunge...6244547775733D&pro=0

Am 16.Oktober.2015, gegen 15.15 Uhr, stieg ein 45jähriger deutscher Staatsangehöriger mit einem Bekannten trotz widriger Witterungsverhältnisse (Neuschnee, Nebel, Temperaturen unter dem Gefrierpunkt) in den Klettersteig "kleine Scharte" im Schlossalmgebiet ein. Kurz unterhalb des Gipfels wollte der 45 Jährige eine mit dem Schwierigkeitsgrad D/E bewertete Variante zum Gipfel klettern. Als er an der Schlüsselstelle nicht mehr weiterkam, hängte er beide Sicherungskarabiner seines Klettersteigsets aus dem Sicherungsseil aus und wollte ungesichert am senkrechten Fels nach rechts zu einer leichteren Variante queren. Dabei brach nach den Angaben des Kletterers ein Griff aus. In weiterer Folge stürzte er ca. 50 m über eine senkrechte Felswand und in weiterer Folge noch ca. 100 m über felsdurchsetztes Steilgelände ab. Sein Begleiter setzte sofort mit dem Mobiltelefon einen Notruf ab.
Der Verletzte wurde, da ein Rettungshubschrauberflug auf Grund der Witterungsverhältnisse nicht möglich war, von der Bergrettung Bad Hofgastein (5 Mann) erstversorgt. Anschließend zur Bergstation der Schlossalmbahn und mit dieser ins Tal transportiert. Danach wurde der Verletzte vom Roten Kreuz in das UKH Schwarzach eingeliefert. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 16 Okt 2015 20:20 #118

  • Fattel
  • Fattels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 38
die LPD Salzburg schrieb:
...in den Klettersteig "kleine Scharte"...eine mit dem Schwierigkeitsgrad D/E bewertete Variante...

Das steht jetzt aber nicht unbedingt in Einklang mit der Bewertung hier Schlossalm/Kleine Scharte. Dort ist die Schwierigkeit mit 3-B/C bewertet.

Ändert natürlich nichts daran, dass der Verunglückte - angesichts der Witterungsbedingungen - vermutlich unter Realitätsverlust litt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 16 Okt 2015 20:28 #119

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Der Übungsklettersteig (im Grunde ist es ein ca. 50m hoher Felsen) hat nach einem gemeinsamen unteren Teil (B/C) oben 3 Ausstiegsvarianten rechts {B} Mitte (D/E) links (C) - die Gesamtschwierigkeit auf ks.de ist nach der leichtesten Durchstiegsmöglichkeit/Variante bewertet...

die Varianten sind aber dann im Text schon extra beschrieben...
Letzte Änderung: 16 Okt 2015 20:29 von tom77.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2015 18 Okt 2015 21:35 #120

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 549
  • Dank erhalten: 261
Absturz aus Klettersteig am Hochlantsch bei Graz:
Breitenau am Hochlantsch – Ein junger Alpinist ist am Sonntag knapp nach Mittag auf einem Klettersteig am Hochlantsch (1.720 Meter) nördlich von Graz abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Dies teilten die Landespolizeidirektion Steiermark und der ÖAMTC mit. Der Verunglückte wurde mittels Tau vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 aus geborgen und ins LKH Graz geflogen.

"Schwieriges Gelände, eine Schlucht: Da mussten wir das Seil 60 Meter rauslassen", sagte C12-Pilot Helmut Holler zu der Taubergung. Kletterkollegen des abgestürzten Alpinisten hatten zuvor die Einsatzkräfte verständigt. Der junge Kletterer – näheres zur Person war vorerst nicht bekannt – erlitt schwere Schulterverletzungen. (APA, 18.10.2015)
Quelle: mobil.derstandard.at/2000024074376/Klett...-bei-Graz-ab?ref=rss
Letzte Änderung: 18 Okt 2015 21:38 von joecool.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: kletterkiki