Druckansicht

Klettersteig Fernau


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Egesengrat

Zielhöhe
2631m

Talort
Neustift im Stubaital (980 m)

Höhenmeter
350m

Gehzeit
2:30h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(18 Bewertungen)

Eröffnung
1999

Resumee
Klasse Klettersteig, kurzer Zustieg, tolle Aussicht - perfekt

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Dresdner Hütte (Mittelstation der Stubaier Gletscherbahn)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Dresdner Hütte (2308 m)
Anfahrt
Von der Brennerautobahn (Ausfahrt Stubai) ins Stubaital und bis zum Talende zur Talstation der Stubaier Gletscherbahn (großer Parkplatz).
↑ nach oben

Wegverlauf Klettersteig Fernau

Zustieg
Von der Mittelstation rechts zur Dresdner Hütte und halbsrechts an dieser vorbei (Hinweis "Klettersteig") auf Weglein zum Einstieg (10 min.)
Zustieg Höhenmeter
50m
Zustieg Zeit
0:10h
Anstieg
Zunächst noch moderat (bis C) führt der Steig am Grat aufwärts, ehe es steiler wird (C) und nach einer luftigen Ecke ein enger Spalt erreicht wird, nach dessen Durchstieg es sehr steil (C/D bis kurz D), aber bestens (wie der ganze Steig) mit Tritten und Seil gesichert aufwärts geht.

"Eine Etage höher" gilt es an einer Scharte zunächst nach links in eine senkrechte Wand zu queren (C), ehe es senkrecht nach oben geht (C/D), (Schlüsselstelle).

Nun ist das "Schlimmste" geschafft und die Schwierigkeiten nehmen sukzessive (C bis B) ab, ehe am breiten Gratrücken der Ausstieg erreicht wird. Hier weiter aufwärts und in wenigen Minuten zum Gipfel mit phantastischer Rundsicht.
Anstieg Höhenmeter
300m
Anstieg Zeit
1:45h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Zunächst am Grat weiter, folgt bald ein steiler Abstieg nach links und vorbei am Egesensee und dem Mini-Übungsklettersteig Dresdner Hütte zurück zur Mittelstation (45 min.)
Abstieg Höhenmeter
350m
Abstieg Zeit
0:45h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Ost
↑ nach oben

Übersichtskarte Klettersteig Fernau

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
sehr gut beschildert
Sicherungen
dickes und straffes Stahlseil,Bügel
Gesteinsart
Urgestein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Klettersteig-Topo und weitere Infos auf der Homepage der Dresdner Hütte: https://www.dresdnerhuette.at/fileadmin/PDF/Kletterpark_Fernau.pdf
Der Klettersteig ist nach "französischer Art" erbaut, das heißt es gibt relativ wenig Felskontakt, was den Spaß aber keinesfalls mindert.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos 1-10: Blaufuchs, Cooper, Udo und Astrid
Beschreibung: Jörg
Fotos 11-13: Annett und Matthias Witt
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
14.06.2019
Aufrufe
15677
Interne ID
181

↑ nach oben

Fotos zu Klettersteig Fernau


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Klettersteig Fernau

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Kletterzwergin schrieb am 21.10.2018
Ich war am 24.07.2018 da. Bei wunderbarem Wetter begangen. Die Sicherungen sind perfekt und der Fels griffig. Für geübte Ferratisti kein Problem, da ausreichend Tritt- und Griffhilfen vorhanden sind.
Eigentlich wollte ich vorher den Fernau Express begehen, habe aber gekniffen. Keiner da weit und breit. Wenn man so mutterseelenallein in schwierigen Steigen unterwegs ist, hat man eher ein ungutes Gefühl... Aber ich komme wieder und dann sind beide Steige fällig. ;-)
Thilo schrieb am 14.07.2018
Sind den Steig am 13.07.2018 begangen. Die Sicherungen sind in gutem Zustand, und das Seil ist straff. Der Steig ist vom Lift her innerhalb weniger Minuten erreichbar (Mittelstation).
Dieser Steig ist deutlich leichter als der Fernau Express, jedoch unserer Ansicht nach überhaupt nicht für Anfänger geeignet. Der angegebene Schwierigkeitsgrad ist angemessen.
Der Steig ist ansonsten abwechslungsreich und bietet ein hervorragendes Panorama!

Wir hatten am selben Tag zuerst den Fernau Express und dann noch den Fernau KS gemacht.
Freeclimber schrieb am 19.07.2013
Steig am 17.07.2013 gegangen. Alle Sicherungen sind in Top Zustand. Einen Steig den man durchhaus auf Grund der Nähe zur Dresdner Hütte und dem kurzen Zustieg und Länge auch fortgeschrittenen Anfängern empfehlen kann wenn sie einen Vorgeschmack auf eine etwas schärfere Gangart testen wollen. Ein Top Steig mit Traumkulisse.
MonteRossu schrieb am 04.10.2011
Gehe ihn eigentlich jedes Jahr (auch wenn mich das jeweils eine neue Tour kostet ...). Weil ich so wenig Schweiß im Zustieg verliere (10 Min.), weil er anspruchsvoll ist, ohne wirklich schwer zu sein (schwer ist er nur, wenn man überwiegend auf Tritthilfen und Stahlseil zur Fortbewegung verzichten würde), weil er gleichwohl mindestens 3 richtig schöne ausgesetzte, aber bestens gesicherte Einzelstellen aufweist und weil die Landschaft drumherum trotz des Skizirkus großartig ist (war in der Woche oft ganz allein oben und die Gipfelwiese lädt geradezu zum Chillen ein. Respekt an das 9-jährige Mädchen, das ihn offensichtlich gemacht hat - für Anfänger machbar, dann aber besser 20-Meter-Seil dabei haben!
Heinrich schrieb am 22.08.2011
Toller Klettersteig mit einigen kniffligen Stellen, so z.B. der enge Durchlass, bei dem der Rucksack so klein wie möglich sein sollte. An einer Stelle bin ich in einer spitz zulaufenden Trittspalte mit dem Schuh stecken geblieben und hatte große Probleme, den Fuß wieder frei zu bekommen. Ansonsten ein tolles Erlebnis. -
Andreas Fritz schrieb am 10.07.2010
Steig am 09.07.2010 gegangen. Steig ist in sehr gutem Zustand. Kann mich meinem Vorredner anschließen, der Steig wäre mit 4,5 angemessener bewertet. 2 Stellen sind D (steht auch am Beginn des Steigs auf einer Tafel). Leider wieder einer dieser Eisensteige, wusste bis jetzt gar nicht, dass das nach "französischer Art" ist :-). Wobei ich da schon schlimmere gesehen habe, würde ihn auch ein zweites mal gehen. Die Felsspalte ist selbst mit einem Tagesrucksack sehr eng.
Jürgen Christian Waibel schrieb am 11.09.2009
August 2009 / mit der ganzen Familie, Tochter 9 Jahr, Sohn 13 Jahre. Für unsere Tochter war es gut zu schaffen. Sie hat jedoch schon 4 Jahre Erfahrung und kletterte voraus um meine Knie als Tritthilfe nutzen zu können. Sehr gute Seilsicherung, hat uns allen viel Spaß gemacht.
Christian Brauer schrieb am 19.08.2009
Bin den Fernau Klettersteig am 15.08.2009 mit meiner Freundin Susan bei traumhaften Bedingungen gegangen.Sicher nichts für Anfänger.Die Bewertung 4-C/D ist mehr wie zutreffend,wenn nicht sogar 4,5.Meiner Meinung nach sind 2-3 Stellen gut im Bereich D.Über die "französische Bauart" kann man sich streiten,ich würde sagen typisch "tiroler Bauart",und die ist einsame Klasse.Künstliche Griffe und Tritte,wo sie gebraucht werden.Sonst wunderbare natürliche Griffe und Tritte.Im Ganzen ein super schöner Klettersteig.Landschaftlich ein Traum.Grandiose Tiefblicke.A rechtherzliches Vergelts Gott an die Erbauer,erstklassige Arbeit.Berg Heil aus Oberbayern
Norbert Kinast schrieb am 07.09.2008
Bin den schönen Klettersteig am 25.08.2008 gegangen. Ist eine gute Halbtagstour. Man muss auch nicht unbedingt die Seilbahn nehmen. Für geübte Klettersteiggeher unproblematisch; so richtig zum geniesen. Auf dem Gipfel lohneswerte Aussicht.
Markus schrieb am 09.07.2007
Ich bin den Steig am 06.07.2007 gegen 8 Uhr gegangen. Bei Feuchtigkeit ist gerade an den steileren Passagen Vorsicht geboten, jedoch ist die Sicherung ausgezeichnet. Die zu durchquerende Felsspalte ist m.E. mit Tourenrucksack auf dem Rücken zu schmal - also Rucksack abziehen, mit einer Bandschlinge und Karabiner sichern und vor sich her durch die Spalte schieben, was aber prima funktioniert. Insgesamt ist etwas Klettererfahrung und Kondition auf keinen Fall von Nachteil! Der Ausblick vom Steig aus ist super und die Dresdner Hütte ist eine absolute Empfehlung.
↑ nach oben