Druckansicht

Via ferrata Grotte a Carret


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Belvedere du Rocher de Charvetan

Zielhöhe
1222m

Talort
Chambéry (300m)

Höhenmeter
320m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Ein lohnender Anstieg für hardcore Ferratisti, während 70m nebendran die Fortgeschrittenen im Genussteig Jules Carret Le P´tchi (C/D) ihr Glück finden.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
GerardZ joecool Kletterzwergin LukasPaulun
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parking de la Doriaz (1115m) südwestlich von Les Favres, einem Weiler oberhalb von Les Déserts (nordöstlich von Chambéry).
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Via A 43 Grenoble-Chambéry, N 201 und D 912 über Saint-Jean-d'Arvey und Montagny hinauf Richtung Les Déserts, zuletzt über die D 206A zum Weiler Les Favres und ausgeschildert auf einem schlechten Betonweg (Chemin de la Cote)zum "Parking Via ferrata de la Doriaz"(GPS 45.611506, 5.993256, Steigtafel).
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata Grotte a Carret

Zustieg
a) kürzester Zustieg von Osten: vom Parking de la Doriaz (1115m) südwestlich von Les Favres sehr gut beschildert via Col de la Doriaz (1143m) hinunter zur Passerelle Doria (930m) und auf der anderen Seite des Karstbaches wieder hinauf zur Grotte a Carret (1052m) (+150 hm, -213 hm)
b) Zustieg von Süden (Lovettaz): Chateau de Chaffardon (592 m, 45.596473, 5.969481)

c) Anfahrt und Zustieg von Norden
Anfahrt: Von Chambery über Saint Jean-d-´Arvey und La Feclaz nach Le Sire (Parkplatz: 45.636452, 5.96485). Ziel: Croix de Nivolet; Zielhöhe 1547m; Hm: 500; Gehzeit: 4:15.
Zustieg: Vom Parkplatz in Le Sire auf einem Wanderweg in südlicher Richtung zum überdimensionalen Croix de Nivolet. Hier etwas bergab weiter zur Bergkante und über den gesicherten Steig des Croix de Nivolet hinunter (2). Nun über Wiesen zu einem von oben sichtbaren Weg absteigen und weiter bergab bis zu einer Abzweigung. Hier links weiter abwärts und an einem Bauernhof vorbei zu den ersten Hinweisschildern auf den Klettersteig. Links bergan zur Grotte a Carret.

Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
0:50h
Anstieg
Vom Innern der Grotte a Carret führt der KS in das Licht und die Wärme draußen, und zwar anfangs ohne künstliche Tritte, obwohl das Kalkgestein hier nicht immer bombenfest ist. Nach kurzem Warmklettern erreicht man die D/E Passage, die nicht umgangen werden kann. Danach wird es etwas leichter, bis der Steigverlauf in einige Querungen übergeht. Noch einmal wird es auf einem vorgelagerten Felsen kurz schwer (D), bevor man über einen Spalt per Balken zum Hauptmassiv zurückkehrt. Schwungvoll wird die nachfolgende lange Nepalbrücke bewältigt, dann geleitet ein Felsband nach links in Richtung Finale, wo gleich darauf eine große Felshöhlung Schatten bzw. Schutz vor der Witterung bietet; rechts kann über ein Felsband zur benachbarten VF P'tchi gequert werden kann, die einen leichteren Ausstieg verspricht. Schließlich wird über eine anstrengende Schlussseqenz der Ausstieg und der kurze Pfad zum Belvédère du Rocher de Charvetan erreicht.
Anstieg Höhenmeter
170m
Anstieg Zeit
1:45h
Anstieg Länge
410m
Anstieg GPS
Abstieg
Vom Belvédère du Rocher de Charvetan (GPS 45.610073, 5.978268, 1222m), wo der Ausstiegspfad der VF Grotte a Carret auf den Ausstieg der VF Jules Carret P'tchi trifft, beschildert in 30 Min zurück zum Parking de la Doriaz (-107m).
Abstieg Höhenmeter
-107m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd-Südost
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata Grotte a Carret

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=BB6sClP0PAk

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Rastschlinge
Fluchtmöglichkeiten
Trockene Halbhöhle gleich nach der langen Seilbrücke. Kurz vor dem D-Ausstieg kann nach rechts ausgewichen werden.
Markierungen
Vom Parking de la Doriaz bis zum Beginn der VF in der Grotte a Carret incl. Rückweg sehr gut beschildert.
Sicherungen
tadellos (April 2019)
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
joecoole Bearbeitung
Anfängereignung
Nein!
Empfehlungen
Letzte Änderung
13.05.2019
Aufrufe
4907
Interne ID
1813

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick zur Aiguille du Midi und zum Montblanc

Bereitgestellt durch: https://www.chamonet.com

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata Grotte a Carret


von Jörg
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata Grotte a Carret

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

joecool schrieb am 07.05.2019
Begehung am 25.4.2019: Kalt in der Grotte, kühl und windig im Steig. Gerne wieder - bei Sonnenschein!
GerardZ schrieb am 02.12.2015
Der hohepunkt dieser Steig wirdt als ED+ eingestuft. Der gesamter Steig als TD.
Und dass ist auch meine erfahrung.
Also vielleicht ein richtiger E.
Man braucht eine gute kondition, 5 statt 3 karabinerchen wurde Ich sagen.

Parkplatz Lovettaz 45.5990 5.9750
La Grotte 45.6093 5.9789
↑ nach oben