Druckansicht

Via Ferrata Cinglera del Resistent


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Turo del Marques

Zielhöhe
300m

Talort
Castellbell i en Vilar

Höhenmeter
166m

Gehzeit
2:30h

Schwierigkeit
(5.5 - E)

Team-Bewertung

Eröffnung
2014

Resumee
Toller KS für verschiedene Fähigkeiten; man kann auch sicher längere Zeit da oben verbringen und Teilstücke mehrmals gehen. Die Überhänge sind eine große Herausforderung, und gut zum Üben, da man eigentlich immer relativ nah am Boden ist (wenn man sich zur Not abseilen will, braucht man ein 40m Seil, damit kommt man an allen Stellen wieder sicher auf den Boden).

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
GerardZ Milymeter
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Colonia Bures, Placa Lluis Companys
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
-
Anfahrt
Mit dem Auto über die C-55 (oder C-16 Mautstrasse) nach Castellbell i el Vilar fahren; im Ort dann gleich nach der Überquerung der Brücke irgendwo parken, am besten auf dem Placa de Lluis Companys. Alternativ kann man auch mit dem Zug von Barcelona her in ca. 1 Std dorthin fahren, der Bahnhof ist unweit vom Zustieg.
↑ nach oben

Wegverlauf Via Ferrata Cinglera del Resistent

Zustieg
Vom Parkplatz aus Richtung Fluss gehen, kurz vor der alten Fussbrücke sieht man ein Schild mit mehreren Wanderwegen und auch der KS Beschreibung. Über die Brücke hinübergehen, dann unter der Zugbrücke hindurch und dann weiter geradeaus, etwas links haltend, unter der C-55 Brücke hindurch - nicht den kleinen Bach rechts überqueren! Ab da ist der Weg gut gekennzeichnet - mit Catalonia Flaggen und grünen Pfeilen. Es geht nach der C-55 Brücke immer nach oben, es gibt mehrere Pfade aber alle führen wieder zusammen und man sieht eigentlich immer die Wegweiser. Oben an der Wand angekommen immer am Stein links entlang laufen (rechts sieht man eine Leiter, die aber nur zum Abstieg dient) bis man dann zum Einstieg kommt (Vorsicht, die grünen Pfeile gehen manchmal in beide Richtungen, Ab- und Zustieg, aber es sollte klar sein, in welche Richtung es geht).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
0:30h
Anstieg
Der KS besteht aus 2 Teilstücken. Der erste Teil ist mehr horizontal entlang der Wand aber dennoch nicht zu unterschätzen - es gibt hauptsächlich nur Metallstifte zur Hilfe und das Sicherungsseil hängt locker auf Hüfthöhe (C). Beim Ausstieg braucht man einmal etwas mehr Armkraft wegen eines leichten Überhanges (D), dieser kann aber leicht umgangen werden (B/C). Oben angekommen geht man ein paar Meter am Felsenrand entlang, wo man den 2. Teil sieht. Hier kann man nun entweder zur Hälfte absteigen und gleich loslegen, oder ganz hinuntersteigen und unten etwas nach links laufen, wo der schwierigere (D/E) Einstieg kommt. Nach dem Überhang geht es etwas leichter wieder horizontal weiter. Nun kommt die Schlüsselstelle: man kann hier entweder absteigen und aufhören, oder horizontal an den roten Klammern weitergehen (B/C), oder absteigen und auf halber Höhe den extrem steilen Überhang angehen (E/F). Mit 5-7 Klammern gesichert, mehr als 45 Grad Überhang, man muss sich hier relativ schnell hocharbeiten, bevor die Arme aufgeben. Eventuell Rastschlaufen zur Hilfe benutzen. Oben angekommen kann man wieder verschnaufen und weiter horizontal laufen. Nach ein paar Metern kommt man an der Leiter vorbei - die angeblich leichtere Variante zur ersten Schlüsselstelle - da aber erstmal einfach vorbeigehen. Nach ein paar Metern kann man dann nach oben oder nach unten aussteigen und der KS ist dann eigentlich schon fertig. Ich bin nach unten ausgestiegen und dann ein Stück nach rechts zurück zur Leiter gegangen. Man braucht hierfür wohl ein paar Karabiner oder Expressschlingen, um die Leiter zu benutzen und den Aufstieg dadurch "leichter" zu machen. Hatte ich aber nicht und so habe ich es so probiert. Der Überhang war genauso steil wie der erste, aber ich glaube etwas länger (5-10m). Wenn man die Leiter wirklich nicht benutzt, kann man sie aber zumindest ganz oben für den Überschwung benutzen, aber auch hier sind i.d.R. Rastschlaufen empfohlen, besonders, wenn die Armkraft wg. der ersten E/F Stelle schon schwindet. Oben wieder angekommen kann man links oder rechts rum zum Anfang oder Ende des 2./3. Teils gehen und dann nach oben oder nach unten aussteigen.
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Wenn man nach unten aussteigt, einfach am Felsen wieder zurück zum Einstieg gehen und den Weg nach unten wieder finden (grüne Wegweiser suchen, und immer nach unten Richtung C-55, die man eigentlich von überall sieht und hört). Wenn man nach oben aussteigt, gibt es oben auch ein paar grüne Wegweiser, allerdings führen manche davon noch weiter nach oben zum Gipfel (ca. 10 min), aber auch da gilt die Regel, immer nach unten, und Richtung Hauptstraße.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Südost
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Rastschlingen sind empfehlenswert für die Überhänge, eventuell Expressschlingen für die Leiter, eventuell Seil.
Fluchtmöglichkeiten
Ja, Ende 1. Teil, Ende 2. Teil (kurz vor der Schlüsselstelle), man kann alle schwierigen Teile (über C) umgehen.
Markierungen
gut
Sicherungen
gut, wie in Spanien üblich ist das Seil etwas dünner und hängt recht locker.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Sollte zu jeder Jahreszeit gut sein, da der Felsen sehr steil ist und nicht sehr hoch. Manche Literatur rät zu einem 40m Seil - das ist aber nicht nötig, da der Steig mittlerweile vollkommen ausgebaut ist.
Hintergrund
Ansprechpartner: Joan Frontera i Torras
Urheberhinweise
Beschreibung von Amalas
Anfängereignung
Nicht für absolute Anfänger geeignet, aber gut für alle, die C beherrschen und sich eventuell an schwierigere Stellen ranprobieren wollen (die aber alle umgangen werden können).
Letzte Änderung
12.12.2017
Aufrufe
2659
Interne ID
2138

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Torre del Collserola, Barcelona

Bereitgestellt durch: https://www.tvcatalunya.com

↑ nach oben

Fotos zu Via Ferrata Cinglera del Resistent


von GerardZ
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Ferrata Cinglera del Resistent

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Milymeter schrieb am 15.11.2017
Ein toller und anspruchsvoller Sport klettersteig. Fast schon eher ein Klettergarten, dadurch dass man viele ausweichmöglichkeiten hat und auch Teile mehrmals machen kann. Man ist nie weit vom Anfang /Ziel, kann also nur einen kurzen Teil machen oder den ganzen Tag da verbringen. Die Schlüsselstelle kommt im letzten von offiziell drei Teilen. Einer von zwei extremen Überhängen, beide kurz aber sie haben es echt in sich! Man muss nicht beide machen, kann auch beide umgehen. Man hat kein alpines Erlebnis da der Boden besonders im letzten Teil immer sehr nah unter einem ist, und man sieht und hört zu jeder Zeit die Straße unten, aber die Sicht ist toll und allein für die Kraftherausforderung lohnt es sich.
↑ nach oben